Tipp: Keine Lust zu lesen? Dann lernen Sie doch einfach online. Wählen Sie hier einfach einen oder mehrere Online-Kurse und starten Sie kostenlos.
Yoga_Rahmen_kl (9)

Tina Sunita Huber beim Dreh im Studio

Bei Lecturio habt ihr nicht nur die Möglichkeit, euer geistiges Wissen zu erweitern, sondern könnt auch eurem Körper etwas Gutes tun – mit dem neuen Yoga- und Meditationskurs, der seit kurzem online ist! Tina Sunita Huber, international zertifizierte Yogalehrerin und Gründerin des „InnerSmile©“ Yoga-Konzeptes und Inhaberin von zwei Yoga-Studios, hat den Kurs hier bei uns in Leipzig gedreht und stand uns auch gleich Rede und Antwort.

 

Was hat Sie überzeugt, mit Lecturio zusammenzuarbeiten?

Nach dem Anruf von Frau Hartmann (Anm. Anika ist ständig auf der Suche nach tollen Dozenten und Experten für neue Kurse) habe ich mich erst mal über Lecturio schlau gemacht. Ich fand die Philosophie eures Unternehmens toll und schnell war die Zusammenarbeit fixiert.

Was ist Ihre Lieblingsposition beim Yoga?

Für mich ist Matsyasana, der Fisch, eine der schönsten und entspannendsten Übungen. Emotionale Blockierungen und körperliche Verspannungen im Bereich des Brustkorbes werden aufgelöst, man atmet tief und frei, fühlt sich wieder leicht und kommt auf tolle Ideen. Gleichzeitig wirkt der Fisch auf der geistig-emotionalen Ebene positiv auf unsere Fähigkeit, Altes gelassen zu betrachten.

Wenn man so einen „entspannenden“ Beruf hat, was macht man dann in seiner Freizeit?

Der Beruf des Yogalehrers ist wirklich ein wunderbarer Beruf – man bleibt körperlich und geistig flexibel, hat mit vielen angenehmen Menschen zu tun und lernt täglich Neues. Dennoch bringt auch dieser Beruf stressige Zeiten mit sich und vor allem: Yoga ist nichts, was beim Verlassen des Studios aufhört, es ist eine Lebenseinstellung. So versuche ich, auch in meiner Freizeit achtsam und offen zu bleiben. Ich lese und reise für mein Leben gerne oder genieße es, einfach in meinem Hof zu sitzen, nichts zu tun und die Wolken zu beobachten :-).

Sie leiten zwei Yoga-Studios, geben Einzel-Coachings und drehen nebenbei noch Kurse mit Lecturio ab – gibt es Tage, an denen Sie einfach mal kein Yoga machen wollen?

Nein. Yoga ist meine Lebenseinstellung, ein Ja zu Achtsamkeit, dem pfleglichen Umgang mit den eigenen Ressourcen und wenigstens 45 Minuten auf meiner Yoga-Matte. Ein Tag ohne Yoga ist nicht gut für mich, es fühlt sich nicht richtig an. Es ist die Ruhe, das „me, myself & I“-Gefühl, das mich nicht den Boden unter den Füßen verlieren lässt – auch an stressigen oder belastenden Tagen.

Könnten Sie sich denn vorstellen, noch mehr Yoga-Kurse zu drehen?

Was ich mir gut vorstellen könnte, und wir auch mit viel Erfolg anbieten, wäre „BIG InnerSmile“, also Yoga für Übergewichtige oder meditatives Yoga. Auch Yoga für Senioren ist interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *