Lecturio auf der ZUKUNFT PERSONAL EUROPE

vom 12.09. – 14.09.2023 | Stand N.41, Halle 5.1 | Koelnmesse

auf Lecturio Online-Kurspakete für Ihr Unternehmen. (Gültig bis 31.12.2022)

Kontaktieren Sie uns gern telefonisch unter: 0341 9899 4748 oder via Mail: sales@lecturio.de

auf Lecturio Online-Kurspakete für Ihr Unternehmen. (Gültig bis 31.12.2022) Kontaktieren Sie uns gern telefonisch unter: 0341 9899 4748 oder via Mail: sales@lecturio.de

Gehaltsverhandlung – 10 Tipps für das Wunschgehalt beim Gehaltspoker

Gehaltsverhandlung – 10 Tipps für das Wunschgehalt beim Gehaltspoker

Es ist wohl eher selten, dass Arbeitgeber freiwillig höhere Gehälter zahlen. Von ihrer Warte aus handelt es sich um beträchtliche finanzielle Summen, denn zu Ihrem neuen Gehalt kommen die Lohnnebenkosten hinzu, ein Betrag, der praktisch genauso hoch ist wie Ihre Zulage. Sie brauchen daher wirklich gute Gründe und ein kluges Selbstmanagement, um Ihr Wunschgehalt durchzusetzen. “Durchsetzen” soll in diesem Zusammenhang nicht “durchdrücken” bedeuten, denn erzwungene Ergebnisse bringen selten langfristigen Erfolg.
gehaltsverhandlung
Lecturio Redaktion

·

01.12.2023

Inhalt

Schulen Sie sich und Ihre Mitarbeitenden und sichern Sie den Erfolg und die Innovationsfähigkeit Ihres Unternehmens

Tipp 1 – Nehmen Sie sich ein paar Tage Zeit

Ausschlaggebend ist Ihre Stellung: Stehen Sie gerade am Berufsanfang oder sind Sie Profi mit langjähriger Erfahrung? Stehen Sie vor Ihrem ersten Bewerbungsgespräch oder sind Sie auf der Karriereleiter schon weiter nach oben geklettert?
Egal, wie lange Sie Ihren Job schon ausüben, bereiten Sie sich optimal vor – und zwar rechtzeitig. Ad-hoc-Gesprächstermine sind in solch sensiblen Fällen nicht das Richtige. Lassen Sie sich für Ihren Plan ein paar Tage Zeit.

Tipp 2 – Präzise Vorbereitung

Erstellen Sie Pro- und Kontra-Listen: Die Kontras stellen die Gegenargumente Ihrer Chefin dar. Wie könnten Sie sie überzeugen? Machen Sie Gedankenspiele, versetzen Sie sich in ihre Position – dafür brauchen Sie eine gute Portion Empathie – und stellen Sie Ihre Argumente dagegen. Listen Sie alles schriftlich auf. So haben Sie eine Übersicht, mit der Sie arbeiten können, ohne wesentliche Punkte zu vergessen.

Tipp 3 – Persönliche Leistungen als Argumentationsgrundlage

Ihre Argumente könnten auf folgenden Überlegungen basieren: Haben Sie soeben ein Projekt erfolgreich beendet und Anerkennung erfahren? Haben Sie visionäre, realistische Firmenträume mit konkreten Vorschlägen? Konkretes ist unverzichtbar, für „Wunschdenkende“ ist keine Führung zu haben.

Leisten Sie seit langer Zeit Überstunden, weil die Arbeit sonst nicht zu bewältigen ist, und würden dies für mehr Geld auch gern weiterhin tun? Es gibt hier übrigens gesetzliche Laufzeiten, ab wann Sie für höher qualifizierte Jobs, die Sie anfangs nur aushilfsweise ausgeübt haben, auch mehr Lohn erhalten müssen.

Doch Vorsicht: Stets ist in solchen Gesprächen, in denen es um Ausgaben für die Firma geht, viel Fingerspitzengefühl gefragt. Vielleicht haben Sie praktische Vorschläge für ein Lean Management oder sind seit Längerem unentbehrlich? Ist das wirklich so? Seien Sie selbstkritisch, Ihre Argumentation muss Hand und Fuß haben und am besten mit Zahlen, Statistiken, Umsätzen und buchhalterischen Pluskennzahlen belegbar sein.

Tipp 4 – Seien Sie fair und loyal

Vereinbaren Sie einen Termin mit dem zuständigen Vorgesetzten. Überfallen Sie ihn nicht bei anderer Gelegenheit plötzlich mit der Lohnfrage. Eine Vorankündigung ist zwar schwieriger, entpuppt sich später aber als besser. Seien Sie fair und signalisieren Sie Ihrem Chef, worüber Sie sprechen möchten. Auch er muss und soll sich Gedanken darüber machen, ob und wie viel er Ihnen zahlen möchte.

Wenn möglich, vereinbaren Sie eine gewisse Zeiteinheit – beispielsweise dreißig Minuten oder eine Stunde – für diesen Termin. Bei diesem Zeitrahmen punkten Sie übrigens nur, wenn Sie vorbereitet sind, ansonsten finden Sie sich nach zehn Minuten ergebnislos wieder vor der Tür.

Seien Sie großzügig und richten Sie sich terminlich so weit wie möglich nach Ihrem Chef. Vermitteln Sie weder Druck noch Stress, sondern Freundlichkeit, Kooperationsbereitschaft, aber auch das Selbstbewusstsein, dass eine Gehaltsverhandlung zu diesem Zeitpunkt korrekt ist. Diese Überlegung implementiert natürlich, dass Sie ein solches Gespräch nicht erst vor kurzer Zeit geführt haben. Nachkorrekturen eines Lohngesprächs sollten vermieden werden, kommen Sie lieber zu einem späteren Zeitpunkt und mit neuen Argumenten wieder.

Tipp 5 – Einwandfreie Optik

Machen Sie sich an dem Gesprächstag sorgfältig, aber unauffällig zurecht: Angemessene Kleidung, rasiert und eventuell geschminkt. Auf Sex-Appeal verzichten Sie besser, dies ist nie der richtige Weg und schadet auf Dauer Ihrem Ansehen.

Tipp 6 – Bleiben Sie mindestens äußerlich gelassen

Kommen Sie ruhig mit Ihren Notizen zu dem Gespräch. Das signalisiert, dass Sie sich viel Mühe bei der Vorbereitung gegeben haben. Überlassen Sie nach der Begrüßung Ihrem Gegenüber die Eröffnung, nehmen Sie diese aber selbst gelassen, freundlich und korrekt vor, wenn Ihre Chefin auf Zeit spielt oder manipulativ arbeitet. Es ist selbstverständlich, dass Sie Ihre Strategie bis zu einem gewissen Grad auch auf das Denk- und Verhaltenssystem Ihrer Vorgesetzten hin ausgerichtet haben.

Ihr Verhalten sollte das ganze Gespräch hindurch, auch im Falle eines Scheiterns, freundlich und klar bleiben. Beweisen Sie Verständnis für die Firmenposition und machen Sie auf der anderen Seite unmissverständlich deutlich, dass Sie Ihren Anspruch für gerechtfertigt halten – und vor allem, warum.

Tipp 7 – Lassen Sie sich nicht manipulieren – oder nur wenig

Fallen Sie nicht mit der Tür ins Haus, nennen Sie auf keinen Fall sofort konkrete Gehaltsvorstellungen. Bauen Sie Ihre Argumentationskette in der logischen Reihenfolge auf, die Sie geplant haben. Bleiben Sie auch dabei, wenn Ihr Chef dauernd ablenkt, jammert oder Bedenken zeigt. Führen Sie die Diskussion stets zu den relevanten Punkten zurück, denn dies ist eine Gehaltsdiskussion, kein Gespräch über sonstige anstehende Themen:

Diese lassen sich anschließend oder an einem anderen Tag regeln. Falls Ihr Chef sich gern von seinem Sekretären oder dem Telefon stören lässt, bewahren Sie Ruhe und bleiben Sie am Ball. Eventuell können Sie höflich darauf hinweisen, dass Sie es schätzen würden, wenn solche Störungen für die nächste Stunde unterblieben.

Tipp 8 – Hören Sie zu und benehmen Sie sich akkurat

Aktives Zuhören ist eine Ihrer wichtigsten Eigenschaften, nicht nur für Gehaltsverhandlungen. Ihre Chefin möchte ernst genommen werden, vielleicht hat das Unternehmen finanzielle Probleme und sie sieht nicht, wie sie Sie bezahlen soll. Hier zeigt sich Ihre perfekte Vorbereitung: Nicken Sie verständnisvoll, erklären Sie, darüber hätten Sie auch bereits nachgedacht, und bieten Sie dann das passende Gegenargument.

Gutes Benehmen äußert sich nicht nur in einer höflichen, lockeren, aber weder lässigen noch verklemmten Sitzposition, sondern auch in Verhalten und Mimik. Spielen und zappeln Sie nicht herum, sprechen Sie deutlich, natürlich und mit Zimmerlautstärke. Vor allem: Drohen Sie auf keinen Fall mit der Konkurrenz, mit innerer Kündigung oder Ähnlichem! Damit erreichen Sie schnell das Gegenteil.

Tipp 9 – Seien Sie intuitiv

Sie haben Ihren Gehaltsrahmen mit Minimalaufschlag und realistischem Höchstbetrag bereits überlegt. Haben Sie bis hierher erfolgreich gearbeitet, folgt der sensibelste Teil: konkrete Zahlen. Versuchen Sie, Ihr Gegenüber zu einer ersten Stellungnahme zu bewegen, der Sie zustimmen oder mit der Sie weiterverhandeln können.

Schätzen Sie die Stimmung ein und überlegen Sie, wie weit Sie gehen können und wollen. Sollen Sie selbst Zahlen nennen, spielen Sie auf begrenztes Risiko, wenn Sie Ihren Job lieben. Ansonsten können Sie natürlich alles riskieren.

Tipp 10 – Rechnen Sie mit dem Schlimmsten

Machen Sie sich auf eine Absage gefasst. Selbst beste Argumente setzen sich manchmal nicht durch. Wenn Sie in der Firma bleiben möchten, signalisieren Sie, dass Sie bei nächster Gelegenheit für erneute Verhandlungen wiederkommen werden. Analysieren Sie für sich selbst in Ruhe das Gespräch. Sie müssen nichts falsch gemacht haben, wenn die Verhandlungen gescheitert sind, doch seien Sie ehrlich und selbstkritisch.

Noch mehr Tipps für ein besseres Gehalt finden Sie in unserem Kurs Schlagfertigkeit bei der Preis- und Gehaltsverhandlung!

Die Lecturio-Redaktion

Unsere Artikel sind das Ergebnis gewissenhafter Arbeit unseres Redaktionsteams und entsprechender Fachautoren. Strenge Redaktionsvorgaben und ein effektives Qualitätsmanagement-System helfen dabei, die hohe Relevanz und Validität aller Inhalte zu sichern. 

Erfolgreiche Mitarbeiterschulung mit Video-Trainings

  • Compliance-Schulung
  • Business Flat
  • Smarte Kurspakete
  • Individuelle High-End-Produktionen
  • Cloud

Informationen über
günstige Angebote

Zugang
zu allen Artikeln

Hunderte
kostenlose Videos

Lecturio-App
für iOs und Android

Artikel, die Sie interessieren könnten:

Das Thema Gehaltsverhandlung ist von Anfang an eine Herausforderung. Zuerst geht es darum, das richtige Gehalt zu verhandeln und danach ...
Sich nicht unter Wert zu verkaufen, seine Stärken zu betonen und bei den Wünschen nicht übers Ziel hinauszuschießen - all ...
Selbstbewusst durchs Leben gehen ist der Wunsch der meisten Menschen. Gehören Sie jedoch eher zu der Gattung „schlagfertig ist das, ...

Erfolgreiche Weiterbildung mit
Video Trainings

Schulen Sie Ihre Mitarbeitenden und sichern Sie den Erfolg
Ihres Unternehmens

eLearning Award 2023

Lecturio und die Exporo-Gruppe wurden für ihre digitale Compliance-Akademie mit dem eLearning Award 2023 ausgezeichnet.

eLearning Award 2019

Lecturio und die TÜV SÜD Akademie erhielten für den gemeinsam entwickelten Online-Kurs zur Vorbereitung auf den
Drohnenführerschein den eLearning Award 2019 in der Kategorie “Videotraining”.

Comenius-Award 2019

Comenius-Award 2019

Die Lecturio Business Flat erhielt 2019 das Comenius-EduMedia-Siegel, mit dem die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien jährlich pädagogisch,  inhaltlich und gestalterisch
herausragende didaktische Multimediaprodukte auszeichnet.

IELA-Award 2022

Die International E-Learning Association, eine Gesellschaft für E-Learning Professionals und Begeisterte, verlieh der Lecturio Learning Cloud die Gold-Auszeichnung in der Kategorie “Learning Delivery Platform”.

Comenius-Award 2022

In der Kategorie “Lehr- und Lernmanagementsysteme” erhielt die Lecturio Learning Cloud die Comenius-EduMedia-Medaille. Verliehen wird der Preis von der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien für pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende Bildungsmedien.

B2B Award 2020/2021

Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) hat Lecturio zum Branchen-Champion unter den deutschen Online-Kurs-Plattformen gekürt. Beim Kundenservice belegt Lecturio den 1. Platz, bei der Kundenzufriedenheit den 2. Platz.

B2B Award 2022

Für herausragende Kundenzufriedenheit wurde Lecturio von der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) mit dem deutschen B2B-Award 2022 ausgezeichnet.
In der Rubrik Kundenservice deutscher Online-Kurs-Plattformen belegt Lecturio zum zweiten Mal in Folge den 1. Platz.

Simon Veiser

Simon Veiser beschäftigt sich seit 2010 nicht nur theoretisch mit IT Service Management und ITIL, sondern auch als leidenschaftlicher Berater und Trainer. In unterschiedlichsten Projekten definierte, implementierte und optimierte er erfolgreiche IT Service Management Systeme. Dabei unterstützte er das organisatorische Change Management als zentralen Erfolgsfaktor in IT-Projekten. Simon Veiser ist ausgebildeter Trainer (CompTIA CTT+) und absolvierte die Zertifizierungen zum ITIL v3 Expert und ITIL 4 Managing Professional.

Dr. Frank Stummer

Dr. Frank Stummer ist Gründer und CEO der Digital Forensics GmbH und seit vielen Jahren insbesondere im Bereich der forensischen Netzwerkverkehrsanalyse tätig. Er ist Mitgründer mehrerer Unternehmen im Hochtechnologiebereich, u.a. der ipoque GmbH und der Adyton Systems AG, die beide von einem Konzern akquiriert wurden, sowie der Rhebo GmbH, einem Unternehmen für IT-Sicherheit und Netzwerküberwachung im Bereich Industrie 4.0 und IoT. Zuvor arbeitete er als Unternehmensberater für internationale Großkonzerne. Frank Stummer studierte Betriebswirtschaft an der TU Bergakademie Freiberg und promovierte am Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung in Karlsruhe.

Sobair Barak

Sobair Barak hat einen Masterabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen absolviert und hat sich anschließend an der Harvard Business School weitergebildet. Heute ist er in einer Management-Position tätig und hat bereits diverse berufliche Auszeichnungen erhalten. Es ist seine persönliche Mission, in seinen Kursen besonders praxisrelevantes Wissen zu vermitteln, welches im täglichen Arbeits- und Geschäftsalltag von Nutzen ist.

Wolfgang A. Erharter

Wolfgang A. Erharter ist Managementtrainer, Organisationsberater, Musiker und Buchautor. Er begleitet seit über 15 Jahren Unternehmen, Führungskräfte und Start-ups. Daneben hält er Vorträge auf Kongressen und Vorlesungen in MBA-Programmen. 2012 ist sein Buch „Kreativität gibt es nicht“ erschienen, in dem er mit gängigen Mythen aufräumt und seine „Logik des Schaffens“ darlegt. Seine Vorträge gestaltet er musikalisch mit seiner Geige.

Holger Wöltje

Holger Wöltje ist Diplom-Ingenieur (BA) für Informationstechnik und mehrfacher Bestseller-Autor. Seit 1996 hat er über 15.800 Anwendern in Seminaren und Work-shops geholfen, die moderne Technik produktiver einzusetzen. Seit 2001 ist Holger Wöltje selbstständiger Berater und Vortragsredner. Er unterstützt die Mitarbeiter von mittelständischen Firmen und Fortune-Global-500- sowie DAX-30-Unternehmen dabei, ihren Arbeitsstil zu optimieren und zeigt Outlook-, OneNote- und SharePoint-Nutzern, wie sie ihre Termine, Aufgaben und E-Mails in den Griff bekommen, alle wichtigen Infos immer elektronisch parat haben, im Team effektiv zusammenarbeiten, mit moderner Technik produktiver arbeiten und mehr Zeit für das Wesentliche gewinnen.

Frank Eilers

Frank Eilers ist Keynote Speaker zu den Zukunftsthemen Digitale Transformation, Künstliche Intelligenz und die Zukunft der Arbeit. Er betreibt seit mehreren Jahren den Podcast „Arbeitsphilosophen“ und übersetzt komplexe Zukunftsthemen für ein breites Publikum. Als ehemaliger Stand-up Comedian bringt Eilers eine ordentliche Portion Humor und Lockerheit mit. 2017 wurde er für seine Arbeit mit dem Coaching Award ausgezeichnet.

Yasmin Kardi

Yasmin Kardi ist zertifizierter Scrum Master, Product Owner und Agile Coach und berät neben ihrer Rolle als Product Owner Teams und das höhere Management zu den Themen agile Methoden, Design Thinking, OKR, Scrum, hybrides Projektmanagement und Change Management.. Zu ihrer Kernkompetenz gehört es u.a. internationale Projekte auszusteuern, die sich vor allem auf Produkt-, Business Model Innovation und dem Aufbau von Sales-Strategien fokussieren.

Leon Chaudhari

Leon Chaudhari ist ein gefragter Marketingexperte, Inhaber mehrerer Unternehmen im Kreativ- und E-Learning-Bereich und Trainer für Marketingagenturen, KMUs und Personal Brands. Er unterstützt seine Kunden vor allem in den Bereichen digitales Marketing, Unternehmensgründung, Kundenakquise, Automatisierung und Chat Bot Programmierung. Seit nun bereits sechs Jahren unterrichtet er online und gründete im Jahr 2017 die „MyTeachingHero“ Akademie.

Andreas Ellenberger

Als akkreditierter Trainer für PRINCE2® und weitere international anerkannte Methoden im Projekt- und Portfoliomanagement gibt Andreas Ellenberger seit Jahren sein Methodenwissen mit viel Bezug zur praktischen Umsetzung weiter. In seinen Präsenztrainings geht er konkret auf die Situation der Teilnehmer ein und erarbeitet gemeinsam Lösungsansätze für die eigene Praxis auf Basis der Theorie, um Nachhaltigkeit zu erreichen. Da ihm dies am Herzen liegt, steht er für Telefoncoachings und Prüfungen einzelner Unterlagen bzgl. der Anwendung gern zur Verfügung.

Zach Davis

Zach Davis ist studierter Betriebswirt und Experte für Zeitintelligenz und Zukunftsfähigkeit. Als Unternehmens-Coach hat er einen tiefen Einblick in über 80 verschiedene Branchen erhalten. Er wurde 2011 als Vortragsredner des Jahres ausgezeichnet und ist bis heute als Speaker gefragt. Außerdem ist Zach Davis Autor von acht Büchern und Gründer des Trainingsinstituts Peoplebuilding.

Wladislav Jachtchenko

Wladislaw Jachtchenko ist mehrfach ausgezeichneter Experte, TOP-Speaker in Europa und gefragter Business Coach. Er hält Vorträge, trainiert und coacht seit 2007 Politiker, Führungskräfte und Mitarbeiter namhafter Unternehmen wie Allianz, BMW, Pro7, Westwing, 3M und viele andere – sowohl offline in Präsenztrainings als auch online in seiner Argumentorik Online-Akademie mit bereits über 52.000 Teilnehmern. Er vermittelt seinen Kunden nicht nur Tools professioneller Rhetorik, sondern auch effektive Überzeugungstechniken, Methoden für erfolgreiches Verhandeln, professionelles Konfliktmanagement und Techniken für effektives Leadership.

Alexander Plath

Alexander Plath ist seit über 30 Jahren im Verkauf und Vertrieb aktiv und hat in dieser Zeit alle Stationen vom Verkäufer bis zum Direktor Vertrieb Ausland und Mediensprecher eines multinationalen Unternehmens durchlaufen. Seit mehr als 20 Jahren coacht er Führungskräfte und Verkäufer*innen und ist ein gefragter Trainer und Referent im In- und Ausland, der vor allem mit hoher Praxisnähe, Humor und Begeisterung überzeugt.