Lecturio auf der ZUKUNFT PERSONAL EUROPE

vom 12.09. – 14.09.2023 | Stand N.41, Halle 5.1 | Koelnmesse

auf Lecturio Online-Kurspakete für Ihr Unternehmen. (Gültig bis 31.12.2022)

Kontaktieren Sie uns gern telefonisch unter: 0341 9899 4748 oder via Mail: sales@lecturio.de

auf Lecturio Online-Kurspakete für Ihr Unternehmen. (Gültig bis 31.12.2022) Kontaktieren Sie uns gern telefonisch unter: 0341 9899 4748 oder via Mail: sales@lecturio.de

Maximale Effizienz: 8 Tipps gegen Zeitkiller

Maximale Effizienz: 8 Tipps gegen Zeitkiller

Im hektischen Arbeitsalltag bleibt Zeit oft eine kostbare Ressource. Effektives Zeitmanagement ist daher entscheidend, um den Tag erfolgreich zu bewältigen und die persönliche Produktivität zu steigern. In diesem Artikel präsentieren wir Ihnen acht praktische Tipps, wie Sie Zeitkiller erkennen, eliminieren und Ihre Arbeit effizient organisieren können.
Zeitmanagement
Lecturio Redaktion

·

14.11.2023

Inhalt

Smart und effektiv – Online-Video-Trainings zur Weiterbildung Ihrer Mitarbeitenden

8 Tipps gegen Zeitkiller

Tipp 1: Holen Sie das Maximum aus Ihrer Zeit heraus

Ein Tag hat 24 Stunden – daran werden auch Sie mit ständiger Erreichbarkeit oder langen Überstunden nichts ändern können. Zeitmanagement bedeutet daher, das Maximum aus Ihrer Zeit herauszuholen. Ganz konkret: Sie werden Ihre Arbeitsabläufe reorganisieren, strukturieren und priorisieren. Zunächst wollen wir uns kleinen Hinweisen zuwenden, bevor wir den Nutzen eines Tagesplans erläutern.

Tipp 2: Halten Sie eine sinnvolle Ordnung

Lassen Sie sich von jedem Telefonat und jeder E-Mail aus dem Konzept bringen, brauchen Sie sich nicht darüber zu wundern, am Ende des Arbeitstages zu nichts gekommen zu sein. Sorgen Sie für eine gute Ordnung, sowohl, was Ihren Schreibtisch, als auch Ihr virtuelles Postfach angeht. Nutzen Sie entsprechende Tools oder erstellen Sie ein sinnvolles Ordner-System im E-Mail-Programm.

Tipp 3: Überprüfen Sie Smartphone und Messenger nur zu festen Zeiten

Überprüfen Sie Smartphone und Laptop wenn möglich nur zu festen Zeiten, anstatt auf jedes Blinken einzugehen. Löschen Sie bereits beantwortete oder irrelevante E-Mails sofort und formulieren Sie Ihre Antworten kurz und sachlich. Ihre Kollegen haben schließlich genauso wenig Zeit wie Sie.

Tipp 4: Vermeiden Sie Multi-Tasking

Arbeiten Sie nicht halbherzig, sondern immer mit voller Konzentration. Merken Sie, dass Ihre Kräfte schwinden, machen Sie am besten eine kurze Entspannungspause. Sorgen Sie für ein Arbeitsumfeld, in dem Sie möglichst störungsfrei arbeiten können. Belohnen Sie sich nach erfolgreich erledigten Tätigkeiten. Arbeiten Sie eine Aufgabe nach der nächsten ab und vermeiden Sie Multi-Tasking. Flüchtigkeitsfehler sind große Zeitkiller, genau wie sinnlose Meetings.

Berufen Sie Sitzungen nur dann ein oder nehmen Sie nur dann daran teil, wenn sich der Sachverhalt nicht anders lösen lässt. Haben Sie das Gefühl, in einem verpflichtenden Meeting Ihre Zeit zu verschwenden, sprechen Sie das offen an und präsentieren Sie einen Lösungsvorschlag.

Tipp 5: Behalten Sie Ihren Tag im Blick

Damit Sie einen Überblick über Ihre Aufgaben gewinnen, erstellen Sie am besten einen Tagesplan. Was für Tätigkeiten stehen heute an und mit wie viel Arbeitsaufwand rechnen Sie jeweils? Welchen Stellenwert haben die anstehenden Arbeitsschritte für Ihren Arbeitgeber und Ihre Karriereplanung? Erstellen Sie die Übersicht in aller Ruhe, aber fassen Sie sich so kurz wie möglich. Bleiben Sie realistisch und planen Sie lieber zu viel, als zu wenig Zeit ein.

Denken Sie dabei lieber in kleinen Sprints anstatt in Marathons. Teilen Sie große Aufgaben in mehrere Schritte von maximal zwei Stunden. Sonst steigt ohnehin das Risiko, dass Sie sich in unwichtigen Details verlieren. Gleichartige Aufgaben fassen Sie in Blöcken zusammen, die Sie am besten direkt hintereinander abarbeiten.

Ob händisch mit Zettel und Papier oder auf Ihrem mobilen Device, eine solche Übersicht ist schnell erstellt und hilft enorm, Ihre begrenzte Arbeitszeit möglichst effektiv zu nutzen. Auf einen Blick können Sie nun erkennen, welche Aufgaben Priorität haben und welche warten können. Ihr Geist freut sich, denn Ihre Erinnerung muss sich nicht mehr mit all den Terminen und Daten herumschlagen. Werfen Sie einfach einen Blick auf Ihren Tagesplan und Sie haben wieder alles im Überblick. Daher empfehlen wir Ihnen allgemein, so viel wie möglich schriftlich zu notieren.

Tipp 6: Behalten Sie einen klarem Kopf wie Präsident Eisenhower

Haben Sie Probleme, die besonders wichtigen Aufgaben zu erkennen, nutzen Sie einfach das Eisenhower-Prinzip. Demnach teilen Sie alle anstehenden Aufgaben in wichtig und oder dringlich ein. Wichtig ist jeder Arbeitsschritt, der Sie in Ihrem Unternehmen weiterbringt. Dringlich sind Tätigkeiten, die essentiell für Ihr Unternehmen sind. Die Präsentation über die Geschäftszahlen ist also wichtig, dringlich dagegen das Projekt Ihres Großkunden.

Nun erledigen Sie zuerst alle Aufgaben, die sowohl wichtig als auch dringlich sind. Danach arbeiten Sie dringliche Tätigkeiten ab. Zeichnet sich ab, dass diese Ihr Zeitfenster sprengen, werden Sie aktiv und kümmern Sie sich frühzeitig um eine Lösung. Wichtige Aufgaben können dagegen warten. Arbeitsschritte, die Sie weder als wichtig, noch als dringlich eingestuft haben, sollten Sie natürlich gar nicht erst bearbeiten.

Behalten Sie den Tagesplan im Auge und halten Sie sich daran! Notieren Sie außerdem, wie lange sie tatsächlich für einzelne Aufgaben brauchen. Das hilft Ihnen dabei, bei der künftigen Tagesplanung Ihren Arbeitsaufwand immer präziser einzuschätzen. Überprüfen Sie sich regelmäßig, aber erwarten Sie keine Wunder und vergeben Sie sich Fehler. Das Patentrezept für richtiges Zeitmanagement existiert nicht – daher sind Rückschläge und Umwege unvermeidlich. Sind Sie mit dem Prinzip des Tagesplans vertraut, können Sie das System ohne weiteres auf eine Woche, einen Monat und ein Jahr übertragen.

Dringlichkeit
Wichtigkeitdringendnicht dringend
wichtig A

machen
B

terminieren
nicht wichtigC

delegieren
D

verwerfen
Eisenhower-Prinzip-Diagramm

Tipp 7: Stürzen Sie sich zuerst auf die unbeliebten Aufgaben

Arbeitsexperten empfehlen schon lange:

Erledigen Sie die unangenehmsten Aufgaben als erstes.

Anstatt sich stundenlang mit dem Ausblick auf eine anstrengende Tätigkeit zu quälen, stürzen Sie sich also künftig auf unbeliebte Herausforderungen.

Außerdem sollten Sie ihre Leistungshochs nicht mit unwichtigen Aufgaben verschwenden. Etwa 60 Prozent der Deutschen sind sogenannte Morgenmenschen, die ein Hoch am Morgen und ein Zweites gegen Nachmittag haben. Unmittelbar nach der Mittagspause dagegen herrscht bei den meisten Arbeitnehmern ein ausgeprägtes Tief. Kennen Sie Ihren Biorhythmus, können Sie Ihre Hochzeiten verlässlich voraussagen und nutzbringend mit Ihrem Tagesplan abstimmen.

Tipp 8: Schärfen Sie Ihre Vision

Vergessen Sie nicht, dass nach getaner Arbeit Entspannung folgen sollte. Auch wenn sich Privates und Berufliches immer schwerer auseinanderhalten lassen, sollten Sie unbedingt auf Ihre Work-Life-Balance achten. Davon profitieren nicht nur Ihr Körper und Geist, sondern auch Ihre Arbeitsleistung. Können Sie Ihre Freizeit entspannt genießen, arbeiten Sie auch besonders diszipliniert. Powern Sie sich nach nervigen Meetings mit Sport aus, gehen Sie Ihren Hobbys nach und lassen Sie Smartphone und Laptop nach Feierabend wann immer möglich abgeschaltet.

Mitarbeiter, die sich kaum mit den Zielen ihres Unternehmens identifizieren, wenig Sinn in ihrer Tätigkeit sehen oder für sich keine langfristige Perspektive in der Firma erkennen, werden sich nicht mit hundert Prozent einbringen. Daher sollten auch Sie sich in einer ruhigen Minute auf Ihre persönlichen Ziele und Ihre Motivationshaltung besinnen.

Welche Position könnten Sie mit Ihrer Arbeit erreichen? In welchen Punkten stimmen Firmenphilosophie und Ihre Einstellungen überein? Warum ist gerade Ihr Beitrag für das Unternehmen unersetzlich und was zeichnet gerade Sie für diese Tätigkeit aus? Entwickeln Sie Ihre große Vision und entdeckten Sie auch in kleinen, eher unwichtigen Aufgaben einen Sinn für Ihre Zukunft. Gelingt Ihnen das nicht, sprechen Sie mit Ihrem Vorgesetzten. Kein Chef wird es Ihnen übelnehmen, mehr Verantwortung und komplexere Arbeiten übernehmen zu wollen.

Vielleicht ist auch eine Weiterbildung oder ein berufsbegleitendes Seminar genau das Richtige, um Ihren gestressten Geist neues Leben einzuhauchen. Doch vor allem:

Genießen Sie jede freie Minute, die Sie durch Zeitmanagement einsparen!

Die Lecturio-Redaktion

Unsere Artikel sind das Ergebnis gewissenhafter Arbeit unseres Redaktionsteams und entsprechender Fachautoren. Strenge Redaktionsvorgaben und ein effektives Qualitätsmanagement-System helfen dabei, die hohe Relevanz und Validität aller Inhalte zu sichern. 

Erfolgreiche Mitarbeiterschulung mit Video-Trainings

  • Compliance-Schulung
  • Business Flat
  • Smarte Kurspakete
  • Individuelle High-End-Produktionen
  • Cloud

Informationen über
günstige Angebote

Zugang
zu allen Artikeln

Hunderte
kostenlose Videos

Lecturio-App
für iOs und Android

Artikel, die Sie interessieren könnten:

Unerledigte Aufgaben, vergessene Termine, organisatorisches Chaos – man muss kein Workaholic sein, um im Alltag den Überblick zu verlieren. Ein ...
Was haben Vilfredo Pareto und Pablo Picasso gemeinsam? Es sind prominente Köpfe, die uns anregen, unsere Vorstellungen von Leistung und ...
Bücher gibt es nicht nur in der Bibliothek, sondern digital als E-Book, Zugang zum Uni-Netzwerk gibt es mit einem Client ...

Erfolgreiche Weiterbildung mit
Video Trainings

Schulen Sie Ihre Mitarbeitenden und sichern Sie den Erfolg
Ihres Unternehmens

eLearning Award 2023

Lecturio und die Exporo-Gruppe wurden für ihre digitale Compliance-Akademie mit dem eLearning Award 2023 ausgezeichnet.

eLearning Award 2019

Lecturio und die TÜV SÜD Akademie erhielten für den gemeinsam entwickelten Online-Kurs zur Vorbereitung auf den
Drohnenführerschein den eLearning Award 2019 in der Kategorie “Videotraining”.

Comenius-Award 2019

Comenius-Award 2019

Die Lecturio Business Flat erhielt 2019 das Comenius-EduMedia-Siegel, mit dem die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien jährlich pädagogisch,  inhaltlich und gestalterisch
herausragende didaktische Multimediaprodukte auszeichnet.

IELA-Award 2022

Die International E-Learning Association, eine Gesellschaft für E-Learning Professionals und Begeisterte, verlieh der Lecturio Learning Cloud die Gold-Auszeichnung in der Kategorie “Learning Delivery Platform”.

Comenius-Award 2022

In der Kategorie “Lehr- und Lernmanagementsysteme” erhielt die Lecturio Learning Cloud die Comenius-EduMedia-Medaille. Verliehen wird der Preis von der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien für pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende Bildungsmedien.

B2B Award 2020/2021

Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) hat Lecturio zum Branchen-Champion unter den deutschen Online-Kurs-Plattformen gekürt. Beim Kundenservice belegt Lecturio den 1. Platz, bei der Kundenzufriedenheit den 2. Platz.

B2B Award 2022

Für herausragende Kundenzufriedenheit wurde Lecturio von der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) mit dem deutschen B2B-Award 2022 ausgezeichnet.
In der Rubrik Kundenservice deutscher Online-Kurs-Plattformen belegt Lecturio zum zweiten Mal in Folge den 1. Platz.

Simon Veiser

Simon Veiser beschäftigt sich seit 2010 nicht nur theoretisch mit IT Service Management und ITIL, sondern auch als leidenschaftlicher Berater und Trainer. In unterschiedlichsten Projekten definierte, implementierte und optimierte er erfolgreiche IT Service Management Systeme. Dabei unterstützte er das organisatorische Change Management als zentralen Erfolgsfaktor in IT-Projekten. Simon Veiser ist ausgebildeter Trainer (CompTIA CTT+) und absolvierte die Zertifizierungen zum ITIL v3 Expert und ITIL 4 Managing Professional.

Dr. Frank Stummer

Dr. Frank Stummer ist Gründer und CEO der Digital Forensics GmbH und seit vielen Jahren insbesondere im Bereich der forensischen Netzwerkverkehrsanalyse tätig. Er ist Mitgründer mehrerer Unternehmen im Hochtechnologiebereich, u.a. der ipoque GmbH und der Adyton Systems AG, die beide von einem Konzern akquiriert wurden, sowie der Rhebo GmbH, einem Unternehmen für IT-Sicherheit und Netzwerküberwachung im Bereich Industrie 4.0 und IoT. Zuvor arbeitete er als Unternehmensberater für internationale Großkonzerne. Frank Stummer studierte Betriebswirtschaft an der TU Bergakademie Freiberg und promovierte am Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung in Karlsruhe.

Sobair Barak

Sobair Barak hat einen Masterabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen absolviert und hat sich anschließend an der Harvard Business School weitergebildet. Heute ist er in einer Management-Position tätig und hat bereits diverse berufliche Auszeichnungen erhalten. Es ist seine persönliche Mission, in seinen Kursen besonders praxisrelevantes Wissen zu vermitteln, welches im täglichen Arbeits- und Geschäftsalltag von Nutzen ist.

Wolfgang A. Erharter

Wolfgang A. Erharter ist Managementtrainer, Organisationsberater, Musiker und Buchautor. Er begleitet seit über 15 Jahren Unternehmen, Führungskräfte und Start-ups. Daneben hält er Vorträge auf Kongressen und Vorlesungen in MBA-Programmen. 2012 ist sein Buch „Kreativität gibt es nicht“ erschienen, in dem er mit gängigen Mythen aufräumt und seine „Logik des Schaffens“ darlegt. Seine Vorträge gestaltet er musikalisch mit seiner Geige.

Holger Wöltje

Holger Wöltje ist Diplom-Ingenieur (BA) für Informationstechnik und mehrfacher Bestseller-Autor. Seit 1996 hat er über 15.800 Anwendern in Seminaren und Work-shops geholfen, die moderne Technik produktiver einzusetzen. Seit 2001 ist Holger Wöltje selbstständiger Berater und Vortragsredner. Er unterstützt die Mitarbeiter von mittelständischen Firmen und Fortune-Global-500- sowie DAX-30-Unternehmen dabei, ihren Arbeitsstil zu optimieren und zeigt Outlook-, OneNote- und SharePoint-Nutzern, wie sie ihre Termine, Aufgaben und E-Mails in den Griff bekommen, alle wichtigen Infos immer elektronisch parat haben, im Team effektiv zusammenarbeiten, mit moderner Technik produktiver arbeiten und mehr Zeit für das Wesentliche gewinnen.

Frank Eilers

Frank Eilers ist Keynote Speaker zu den Zukunftsthemen Digitale Transformation, Künstliche Intelligenz und die Zukunft der Arbeit. Er betreibt seit mehreren Jahren den Podcast „Arbeitsphilosophen“ und übersetzt komplexe Zukunftsthemen für ein breites Publikum. Als ehemaliger Stand-up Comedian bringt Eilers eine ordentliche Portion Humor und Lockerheit mit. 2017 wurde er für seine Arbeit mit dem Coaching Award ausgezeichnet.

Yasmin Kardi

Yasmin Kardi ist zertifizierter Scrum Master, Product Owner und Agile Coach und berät neben ihrer Rolle als Product Owner Teams und das höhere Management zu den Themen agile Methoden, Design Thinking, OKR, Scrum, hybrides Projektmanagement und Change Management.. Zu ihrer Kernkompetenz gehört es u.a. internationale Projekte auszusteuern, die sich vor allem auf Produkt-, Business Model Innovation und dem Aufbau von Sales-Strategien fokussieren.

Leon Chaudhari

Leon Chaudhari ist ein gefragter Marketingexperte, Inhaber mehrerer Unternehmen im Kreativ- und E-Learning-Bereich und Trainer für Marketingagenturen, KMUs und Personal Brands. Er unterstützt seine Kunden vor allem in den Bereichen digitales Marketing, Unternehmensgründung, Kundenakquise, Automatisierung und Chat Bot Programmierung. Seit nun bereits sechs Jahren unterrichtet er online und gründete im Jahr 2017 die „MyTeachingHero“ Akademie.

Andreas Ellenberger

Als akkreditierter Trainer für PRINCE2® und weitere international anerkannte Methoden im Projekt- und Portfoliomanagement gibt Andreas Ellenberger seit Jahren sein Methodenwissen mit viel Bezug zur praktischen Umsetzung weiter. In seinen Präsenztrainings geht er konkret auf die Situation der Teilnehmer ein und erarbeitet gemeinsam Lösungsansätze für die eigene Praxis auf Basis der Theorie, um Nachhaltigkeit zu erreichen. Da ihm dies am Herzen liegt, steht er für Telefoncoachings und Prüfungen einzelner Unterlagen bzgl. der Anwendung gern zur Verfügung.

Zach Davis

Zach Davis ist studierter Betriebswirt und Experte für Zeitintelligenz und Zukunftsfähigkeit. Als Unternehmens-Coach hat er einen tiefen Einblick in über 80 verschiedene Branchen erhalten. Er wurde 2011 als Vortragsredner des Jahres ausgezeichnet und ist bis heute als Speaker gefragt. Außerdem ist Zach Davis Autor von acht Büchern und Gründer des Trainingsinstituts Peoplebuilding.

Wladislav Jachtchenko

Wladislaw Jachtchenko ist mehrfach ausgezeichneter Experte, TOP-Speaker in Europa und gefragter Business Coach. Er hält Vorträge, trainiert und coacht seit 2007 Politiker, Führungskräfte und Mitarbeiter namhafter Unternehmen wie Allianz, BMW, Pro7, Westwing, 3M und viele andere – sowohl offline in Präsenztrainings als auch online in seiner Argumentorik Online-Akademie mit bereits über 52.000 Teilnehmern. Er vermittelt seinen Kunden nicht nur Tools professioneller Rhetorik, sondern auch effektive Überzeugungstechniken, Methoden für erfolgreiches Verhandeln, professionelles Konfliktmanagement und Techniken für effektives Leadership.

Alexander Plath

Alexander Plath ist seit über 30 Jahren im Verkauf und Vertrieb aktiv und hat in dieser Zeit alle Stationen vom Verkäufer bis zum Direktor Vertrieb Ausland und Mediensprecher eines multinationalen Unternehmens durchlaufen. Seit mehr als 20 Jahren coacht er Führungskräfte und Verkäufer*innen und ist ein gefragter Trainer und Referent im In- und Ausland, der vor allem mit hoher Praxisnähe, Humor und Begeisterung überzeugt.