Lecturio auf der ZUKUNFT PERSONAL EUROPE

vom 12.09. – 14.09.2023 | Stand N.41, Halle 5.1 | Koelnmesse

auf Lecturio Online-Kurspakete für Ihr Unternehmen. (Gültig bis 31.12.2022)

Kontaktieren Sie uns gern telefonisch unter: 0341 9899 4748 oder via Mail: sales@lecturio.de

auf Lecturio Online-Kurspakete für Ihr Unternehmen. (Gültig bis 31.12.2022) Kontaktieren Sie uns gern telefonisch unter: 0341 9899 4748 oder via Mail: sales@lecturio.de

Alkoholmissbrauch am Arbeitsplatz: 5 Tipps für den richtigen Umgang

Alkoholmissbrauch am Arbeitsplatz: 5 Tipps für den richtigen Umgang

Ein Gläschen in Ehren…Erst feiert die Kollegin Geburtstag und lässt fröhlich die Sektkorken im Büro knallen. Dann wird ein Umtrunk anlässlich der Pensionierung des geschätzten Mitarbeiters ausgerichtet. Alkohol ist in Deutschland gesellschaftlich verankert und begleitet viele Menschen sogar bis zur Arbeit. Die Grenzen zur Sucht können jedoch fließend verlaufen und verheerende Folgen für Unternehmen und Mitarbeiter haben. Diese 5 Tipps sollen Ihnen dabei helfen, richtig mit Alkohol am Arbeitsplatz umzugehen und dem Missbrauch vorzubeugen.
alkoholmissbrauch
Lecturio Redaktion

·

15.11.2023

Inhalt

Smart und effektiv – Online-Video-Trainings zur Weiterbildung Ihrer Mitarbeitenden

1. Erkennen Sie die Warnsignale

Der Kollege begrüßt Sie morgens mit einer Schnapsfahne und belässt es längst nicht mehr bei einem Gläschen Sekt zum Anstoßen? Ist es auf Betriebsfeiern immer absehbar, dass es bei ihm zu einem Rausch kommen wird? Das ständige Ausreizen von Trinkanlässen ist ein offensichtliches Zeichen für eine Alkoholsucht und sollte offen angesprochen werden.

Jedoch können auch subtilere Verhaltensweisen auf ein Alkoholproblem hindeuten. Wenn die Arbeitsleistung sinkt und Arbeitsaufträge nur noch verzögert erledigt werden, sollte man aufmerksam werden. Auch steigende Fehlzeiten und eine Veränderung im sozialen Verhalten sind Warnzeichen. Unzuverlässigkeit, häufige Stimmungswechsel und plötzliche Konflikte sind dabei wichtige Indikatoren.

2. Beugen Sie dem Missbrauch vor Ort vor

Die Situation am Arbeitsplatz ist ein wesentlicher Faktor für das seelische Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter*innen. Schließlich verbringen Sie auch viel Zeit dort. Umso wichtiger ist es, krankmachende Arbeitsbedingungen zu vermeiden. Mobbing, Überlastung und sonstige Konflikte am Arbeitsplatz können das Arbeitsklima vergiften und konsumfördernde Bedingungen schaffen.

Selbst wenn es nicht darum geht, ihn komplett zu verbieten, lässt sich eine Einschränkung der Verfügbarkeit von Alkohol vollziehen, indem man ihn zum Beispiel von der Kantinenliste streicht. Sofern das nicht geht, könnte man attraktive Alternativen aufzeigen, indem beispielsweise alkoholfreie Getränke günstiger angeboten werden.

3. Informieren Sie Ihre Mitarbeiter*innen

Durch umfassende Information lassen sich gesundheitsgefährdende Verhaltensweisen vermeiden oder reduzieren. Eine Möglichkeit der Information ist die Verbreitung von Flyern, Broschüren und Videos. Hierzu stellen beispielsweise die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) fundiertes Wissen und Materialien zur Verfügung.

Teilnahmen an Aktionen wie Gesundheits- oder Präventionsprogrammen sowie Seminare zu Stress- oder Konfliktbewältigung sind eine weitere gute Möglichkeit, die Gesundheitskompetenz von Mitarbeiter*innen zu stärken. Auf diese Weise werden ihnen Möglichkeiten und Tipps an die Hand gegeben, Alkoholismus früh zu erkennen und zu vermeiden.

 4. Schauen Sie hin und intervenieren Sie

Bereits wenn Sie erste Anzeichen eines Alkoholproblems bei einem Kollegen oder einer Kollegin erkennen, sollten Sie handeln. Frühzeitiges Ansprechen kann die Verfestigung oder Verstärkung des Problems verhindern. Falsche Scham oder Angst, den Kollegen oder die Kollegin anzuschwärzen sind hier fehl am Platz.

Gab es zuvor nur vage Vermutungen, müssen Sie spätestens bei akuter Gefährdung der Sicherheit am Arbeitsplatz oder einem Verstoß gegen arbeitsvertragliche bzw. dienstrechtliche Pflichten aktiv werden. Vorgesetzte müssen umgehend informiert werden und sind gesetzlich dazu verpflichtet einzuschreiten. Sie haben die Gefährdung zum Anlass für eine Intervention zu nehmen.

Bei Klärungsgesprächen und Interventionen ist es wichtig, Schuldzuweisungen zu unterlassen und sich zu vergegenwärtigen, dass es sich bei dem oder der Betroffenen um jemanden mit gesundheitlichen Problemen handelt. Hierbei ist der im Rahmen eines Interventionskonzepts entwickelte Stufenplan der DHS ein hilfreicher Leitfaden, der dabei unterstützt, bei Auffälligkeiten schrittweise zu reagieren.

5. Leisten Sie Hilfestellung

Suchterkrankungen werden immer nur außerhalb eines Unternehmens behandelt. Dennoch kann die Firma im Rahmen eines betrieblichen Suchtkonzepts eine wichtige Rolle spielen. Betroffenen können mittels interner Beratung durch feste betriebliche Ansprechpersonen oder mithilfe von Kooperationen mit externen Dienstleistern Auswege aufgezeigt werden.

Nach einer Therapie kann eine betriebliche Wiedereingliederung die Betroffenen bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz unterstützen und erneuten Auffälligkeiten vorbeugen. Hierbei ist auch die Hilfe zur Selbsthilfe durch Ermutigungen, eine Selbsthilfegruppe aufzusuchen, ein hilfreicher Ansatz.

Zusammenfassende Gedanken

Alkoholismus muss als Krankheit ernst genommen werden. Betroffene brauchen Hilfe und sollten nicht auf sich alleine gestellt bleiben. Es ist wichtig, nicht wegzuschauen und erste Auffälligkeiten frühzeitig anzusprechen, selbst wenn es unangenehm ist. Schuldzuweisungen oder stilles Mitleid helfen den Betroffenen nicht weiter. Wenden Sie sich direkt an sie und ihre Vorgesetzten. Holen Sie dabei zusätzlich Hilfe bei Experten ein, die ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Quellen und weiterführende Informationen:

Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS): http://www.sucht-am-arbeitsplatz.de

Die Lecturio-Redaktion

Unsere Artikel sind das Ergebnis gewissenhafter Arbeit unseres Redaktionsteams und entsprechender Fachautoren. Strenge Redaktionsvorgaben und ein effektives Qualitätsmanagement-System helfen dabei, die hohe Relevanz und Validität aller Inhalte zu sichern. 

Erfolgreiche Mitarbeiterschulung mit Video-Trainings

  • Compliance-Schulung
  • Business Flat
  • Smarte Kurspakete
  • Individuelle High-End-Produktionen
  • Cloud

Informationen über
günstige Angebote

Zugang
zu allen Artikeln

Hunderte
kostenlose Videos

Lecturio-App
für iOs und Android

Artikel, die Sie interessieren könnten:

Der Arm und die Schulter ziehen, der Nacken ist verspannt, und auch im Rücken spüren Sie es deutlich: Sie waren ...
Erkrankt ein Mitarbeiter, ist das eine organisatorische und finanzielle Belastung für Sie als Arbeitgeber. Die Aufgaben bleiben liegen oder müssen ...
Sie kennen das sicher auch – ein Mitarbeiter Ihres Unternehmens ist bereits wochenlang krank, seine Position ist unbesetzt, allerdings für ...

Erfolgreiche Weiterbildung mit
Video Trainings

Schulen Sie Ihre Mitarbeitenden und sichern Sie den Erfolg
Ihres Unternehmens

eLearning Award 2023

Lecturio und die Exporo-Gruppe wurden für ihre digitale Compliance-Akademie mit dem eLearning Award 2023 ausgezeichnet.

eLearning Award 2019

Lecturio und die TÜV SÜD Akademie erhielten für den gemeinsam entwickelten Online-Kurs zur Vorbereitung auf den
Drohnenführerschein den eLearning Award 2019 in der Kategorie “Videotraining”.

Comenius-Award 2019

Comenius-Award 2019

Die Lecturio Business Flat erhielt 2019 das Comenius-EduMedia-Siegel, mit dem die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien jährlich pädagogisch,  inhaltlich und gestalterisch
herausragende didaktische Multimediaprodukte auszeichnet.

IELA-Award 2022

Die International E-Learning Association, eine Gesellschaft für E-Learning Professionals und Begeisterte, verlieh der Lecturio Learning Cloud die Gold-Auszeichnung in der Kategorie “Learning Delivery Platform”.

Comenius-Award 2022

In der Kategorie “Lehr- und Lernmanagementsysteme” erhielt die Lecturio Learning Cloud die Comenius-EduMedia-Medaille. Verliehen wird der Preis von der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien für pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende Bildungsmedien.

B2B Award 2020/2021

Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) hat Lecturio zum Branchen-Champion unter den deutschen Online-Kurs-Plattformen gekürt. Beim Kundenservice belegt Lecturio den 1. Platz, bei der Kundenzufriedenheit den 2. Platz.

B2B Award 2022

Für herausragende Kundenzufriedenheit wurde Lecturio von der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) mit dem deutschen B2B-Award 2022 ausgezeichnet.
In der Rubrik Kundenservice deutscher Online-Kurs-Plattformen belegt Lecturio zum zweiten Mal in Folge den 1. Platz.

Simon Veiser

Simon Veiser beschäftigt sich seit 2010 nicht nur theoretisch mit IT Service Management und ITIL, sondern auch als leidenschaftlicher Berater und Trainer. In unterschiedlichsten Projekten definierte, implementierte und optimierte er erfolgreiche IT Service Management Systeme. Dabei unterstützte er das organisatorische Change Management als zentralen Erfolgsfaktor in IT-Projekten. Simon Veiser ist ausgebildeter Trainer (CompTIA CTT+) und absolvierte die Zertifizierungen zum ITIL v3 Expert und ITIL 4 Managing Professional.

Dr. Frank Stummer

Dr. Frank Stummer ist Gründer und CEO der Digital Forensics GmbH und seit vielen Jahren insbesondere im Bereich der forensischen Netzwerkverkehrsanalyse tätig. Er ist Mitgründer mehrerer Unternehmen im Hochtechnologiebereich, u.a. der ipoque GmbH und der Adyton Systems AG, die beide von einem Konzern akquiriert wurden, sowie der Rhebo GmbH, einem Unternehmen für IT-Sicherheit und Netzwerküberwachung im Bereich Industrie 4.0 und IoT. Zuvor arbeitete er als Unternehmensberater für internationale Großkonzerne. Frank Stummer studierte Betriebswirtschaft an der TU Bergakademie Freiberg und promovierte am Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung in Karlsruhe.

Sobair Barak

Sobair Barak hat einen Masterabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen absolviert und hat sich anschließend an der Harvard Business School weitergebildet. Heute ist er in einer Management-Position tätig und hat bereits diverse berufliche Auszeichnungen erhalten. Es ist seine persönliche Mission, in seinen Kursen besonders praxisrelevantes Wissen zu vermitteln, welches im täglichen Arbeits- und Geschäftsalltag von Nutzen ist.

Wolfgang A. Erharter

Wolfgang A. Erharter ist Managementtrainer, Organisationsberater, Musiker und Buchautor. Er begleitet seit über 15 Jahren Unternehmen, Führungskräfte und Start-ups. Daneben hält er Vorträge auf Kongressen und Vorlesungen in MBA-Programmen. 2012 ist sein Buch „Kreativität gibt es nicht“ erschienen, in dem er mit gängigen Mythen aufräumt und seine „Logik des Schaffens“ darlegt. Seine Vorträge gestaltet er musikalisch mit seiner Geige.

Holger Wöltje

Holger Wöltje ist Diplom-Ingenieur (BA) für Informationstechnik und mehrfacher Bestseller-Autor. Seit 1996 hat er über 15.800 Anwendern in Seminaren und Work-shops geholfen, die moderne Technik produktiver einzusetzen. Seit 2001 ist Holger Wöltje selbstständiger Berater und Vortragsredner. Er unterstützt die Mitarbeiter von mittelständischen Firmen und Fortune-Global-500- sowie DAX-30-Unternehmen dabei, ihren Arbeitsstil zu optimieren und zeigt Outlook-, OneNote- und SharePoint-Nutzern, wie sie ihre Termine, Aufgaben und E-Mails in den Griff bekommen, alle wichtigen Infos immer elektronisch parat haben, im Team effektiv zusammenarbeiten, mit moderner Technik produktiver arbeiten und mehr Zeit für das Wesentliche gewinnen.

Frank Eilers

Frank Eilers ist Keynote Speaker zu den Zukunftsthemen Digitale Transformation, Künstliche Intelligenz und die Zukunft der Arbeit. Er betreibt seit mehreren Jahren den Podcast „Arbeitsphilosophen“ und übersetzt komplexe Zukunftsthemen für ein breites Publikum. Als ehemaliger Stand-up Comedian bringt Eilers eine ordentliche Portion Humor und Lockerheit mit. 2017 wurde er für seine Arbeit mit dem Coaching Award ausgezeichnet.

Yasmin Kardi

Yasmin Kardi ist zertifizierter Scrum Master, Product Owner und Agile Coach und berät neben ihrer Rolle als Product Owner Teams und das höhere Management zu den Themen agile Methoden, Design Thinking, OKR, Scrum, hybrides Projektmanagement und Change Management.. Zu ihrer Kernkompetenz gehört es u.a. internationale Projekte auszusteuern, die sich vor allem auf Produkt-, Business Model Innovation und dem Aufbau von Sales-Strategien fokussieren.

Leon Chaudhari

Leon Chaudhari ist ein gefragter Marketingexperte, Inhaber mehrerer Unternehmen im Kreativ- und E-Learning-Bereich und Trainer für Marketingagenturen, KMUs und Personal Brands. Er unterstützt seine Kunden vor allem in den Bereichen digitales Marketing, Unternehmensgründung, Kundenakquise, Automatisierung und Chat Bot Programmierung. Seit nun bereits sechs Jahren unterrichtet er online und gründete im Jahr 2017 die „MyTeachingHero“ Akademie.

Andreas Ellenberger

Als akkreditierter Trainer für PRINCE2® und weitere international anerkannte Methoden im Projekt- und Portfoliomanagement gibt Andreas Ellenberger seit Jahren sein Methodenwissen mit viel Bezug zur praktischen Umsetzung weiter. In seinen Präsenztrainings geht er konkret auf die Situation der Teilnehmer ein und erarbeitet gemeinsam Lösungsansätze für die eigene Praxis auf Basis der Theorie, um Nachhaltigkeit zu erreichen. Da ihm dies am Herzen liegt, steht er für Telefoncoachings und Prüfungen einzelner Unterlagen bzgl. der Anwendung gern zur Verfügung.

Zach Davis

Zach Davis ist studierter Betriebswirt und Experte für Zeitintelligenz und Zukunftsfähigkeit. Als Unternehmens-Coach hat er einen tiefen Einblick in über 80 verschiedene Branchen erhalten. Er wurde 2011 als Vortragsredner des Jahres ausgezeichnet und ist bis heute als Speaker gefragt. Außerdem ist Zach Davis Autor von acht Büchern und Gründer des Trainingsinstituts Peoplebuilding.

Wladislav Jachtchenko

Wladislaw Jachtchenko ist mehrfach ausgezeichneter Experte, TOP-Speaker in Europa und gefragter Business Coach. Er hält Vorträge, trainiert und coacht seit 2007 Politiker, Führungskräfte und Mitarbeiter namhafter Unternehmen wie Allianz, BMW, Pro7, Westwing, 3M und viele andere – sowohl offline in Präsenztrainings als auch online in seiner Argumentorik Online-Akademie mit bereits über 52.000 Teilnehmern. Er vermittelt seinen Kunden nicht nur Tools professioneller Rhetorik, sondern auch effektive Überzeugungstechniken, Methoden für erfolgreiches Verhandeln, professionelles Konfliktmanagement und Techniken für effektives Leadership.

Alexander Plath

Alexander Plath ist seit über 30 Jahren im Verkauf und Vertrieb aktiv und hat in dieser Zeit alle Stationen vom Verkäufer bis zum Direktor Vertrieb Ausland und Mediensprecher eines multinationalen Unternehmens durchlaufen. Seit mehr als 20 Jahren coacht er Führungskräfte und Verkäufer*innen und ist ein gefragter Trainer und Referent im In- und Ausland, der vor allem mit hoher Praxisnähe, Humor und Begeisterung überzeugt.