Die Online-Kurse von Lecturio machen
dich fit für Physikum, M2 und M3.

Schlangenbisse

Schlangenbisse sind eine seltene Ursache für Morbidität und Mortalität, da die meisten Schlangen ungiftig sind. Schlangengift führt zu einer erhöhten Kapillarpermeabilität, Hämolyse, Gewebenekrose und allergischen Reaktionen. Hinweise auf eine Vergiftung an der Bissstelle umfassen Ödeme, Erytheme, Wärme, Blasen und Nekrosen. Systemische Symptome wie Übelkeit, Schwitzen, Parästhesien und ein verändertes Sensorium können vorhanden sein. Die Diagnose wird klinisch gestellt. Die Therapie umfasst supportive Maßnahmen, Behandlung von Schmerzen, Flüssigkeitszufuhr und die Antidotgabe. Betroffene werden engmaschig auf einen Schock, Koagulopathie, Atemversagen und Nierenversagen überwacht.

Aktualisiert: Jan 11, 2023

Überblick

Epidemiologie

  • Ca. 15% der Schlangenarten weltweit sind gefährlich.
  • Weltweit: > 100.000 Tote jährlich
  • In Deutschland sehr selten (keine genauen Daten verfügbar)

Klinisch relevante Spezies

In Deutschland gibt es zwei giftige Schlangenarten:

  • Kreuzotter (Vipera berus)
  • Aspisviper (Vipera aspis)

Pathophysiologie

  • Nicht alle Schlangenbisse führen zu einer Vergiftung.
  • Schlangengift enthält oft:
    • Proteine
    • Proteasen
    • Kollagenase
    • Phospholipasen
    • Andere Enzyme
  • Intoxikation:
    • Lokale und systemische allergische Reaktion
    • ↑ Kapillarpermeabilität → Plasmaextravasation
    • Hämolyse und Koagulopathie
    • Gewebenekrose
    • Acetylcholinrezeptor-Antagonismus an neuromuskulären Verbindungen (Korallenschlange)

Klinik

Allgemeine Präsentation

  • Bissspuren sind möglicherweise nicht sichtbar.
  • Klinische Symptome hängen ab von:
    • Alter und Größe des Opfers
    • Schlangenart
    • Anzahl und Ort der Bisse
    • Menge und Toxizität des Giftes
  • Befunde an der Bissstelle:
    • Fangmarken
    • Kratzer

Lokale Anzeichen von Vergiftung

  • Ödeme und Erythem der Bissstelle und des umgebenden Gewebes
  • Nässende Wunde
  • Schmerzhafte regionale Lymphadenopathie
  • Überwärmung des Bissbereichs
  • Ekchymose
  • Blasen
  • Nekrose
Patient von Bambus-Grubenotter gebissen

Zeigefinger der rechten Hand, der einen Bereich mit fokaler Nekrose nach einem Biss einer Schlange aus der Familie der Crotalidae zeigt.

Image: „21010“ von U.S. Department of Health & Human Services. Lizenz: Public Domain

Systemische Anzeichen einer Intoxikation

  • Übelkeit und Erbrechen
  • Diarrhö
  • Schwitzen
  • Angst
  • Parästhesien
  • Verändertes Sensorium
  • Hirnnervenlähmungen
  • Erschlaffung der Muskeln (einschließlich Atemmuskellähmung)

Komplikationen

  • Hypotonie und Schock
  • Thrombozytopenie
  • Gerinnungsstörungen und spontane Blutungen
  • Kompartmentsyndrom
  • Zuschwellen der Atemwege
  • Atemstillstand
  • Nierenversagen

Diagnostik und Therapie

Diagnostik

Die Diagnose eines Schlangenbisses wird klinisch gestellt.

Therapie

  • Allgemeine Maßnahmen:
    • Ruhigstellung der betroffenen Extremität
    • Wundreinigung und -pflege
    • Sicherstellung, dass die Tetanus-Impfung auf dem neuesten Stand ist
    • Krankenhausüberwachung bei Anzeichen einer Vergiftung
    • Giftnotrufzentrale sollte angerufen werden
    • Laborergebnisse überwachen:
      • Gerinnungsprofil
      • Großes Blutbild
      • Nierenfunktionsparameter
  • Medikamentöse Therapie:
    • Intravenöse Flüssigkeitszufuhr
    • Opioide zur Analgesie (NSAR können die Koagulopathie verschlimmern)
    • Vasopressoren bei Schock
    • Antidot
  • Die Verwendung von Tourniquets, Vereisung und Ausschneiden oder Aussaugen der Wunde sind nicht hilfreich und es sollte davon abgeraten werden.

Differenzialdiagnosen

  • Hunde- und Katzenbisse: können oberflächliche und tiefe Gewebszerstörung sowie schwere Wundinfektionen verursachen. Der Wundtyp hängt vom Tier ab, kann aber auch Reiß-, Quetsch- oder Stichwunden umfassen. Es kann zu Schäden an tieferem Gewebe wie Gefäßen, Sehnen und Knochen kommen. Die Diagnose ist klinisch, und es sollten Kulturen angelegt werden, wenn die Wunde infiziert erscheint. Die Therapie erfordert eine sorgfältige Wundversorgung und Antibiotika für risikoreiche oder infizierte Wunden.
  • Spinnenbisse: Die braune Einsiedlerspinne enthält ein nekrotisierendes Gift, das zu einer schmerzhaften, blasenbildenden, nekrotischen Wunde führen kann; Fieber; Myalgien; Hämolyse; Krampfanfälle; und Nierenversagen. Das neurotoxische Gift einer Schwarzen Witwe kann Muskelkrämpfe und -steifheit, Instabilität der Vitalfunktionen, Lacrimation, Salivation, Ptosis und Atemnot verursachen. Die Diagnose wird klinisch gestellt. Die Therapie umfasst die Wundversorgung, Schmerztherapie, Antidotgabe bei Biss der Schwarzen Witwe und verzögertes Débridement von nekrotischem Gewebe bei Biss der braunen Einsiedlerspinne. In Europa kommen beide Arten eher selten vor.
  • Insektenstich: Bienen-, Wespen- und Ameisenstiche können eine Vergiftung mit lokalisierter Schwellung verursachen. Einige Patient*innen entwickeln eine schwere allergische Reaktion, einschließlich Anaphylaxie. Neurologische Manifestationen, Koagulopathie und Gewebsnekrose sind normalerweise nicht vorhanden. Die Diagnose wird klinisch gestellt. Die Behandlung umfasst die Entfernung des Stachels (falls vorhanden), Antihistaminika, Schmerztherapie und eine Notfallversorgung bei Anaphylaxie.
  • Skorpionstich: Die meisten Skorpionstiche sind harmlos. Der Rindenskorpion ist jedoch giftig. Die Patient*innen haben Schmerzen und Schwellungen an der Einstichstelle. Systemische Manifestationen können Muskelkrämpfe, Schwitzen, abnormale Nacken- und Kopfbewegungen, Tachykardie, Hypertonie und Atemnot umfassen. Die Diagnose wird klinisch gestellt. Die Therapie umfasst supportive Maßnahmen, Schmerzkontrolle, Benzodiazepine gegen Muskelkrämpfe und ein Antidot.
  • Tiefe Venenthrombose: Blutgerinnung in den tiefen Venen einer Extremität. Diese Gerinnung kann asymptomatisch sein oder mit Schwellungen der Gliedmaßen, Erythem und Schmerzen einhergehen. Eine Bissstelle und systemische Symptome sind nicht vorhanden. Die Diagnose wird mittels Gefäßultraschall bestätigt. Sofern keine Kontraindikationen vorliegen, wird dieser Zustand durch eine Antikoagulation behandelt.

Quellen

  1. Kasturiratne A, Wickremasinghe AR, de Silva N, Gunawardena NK, Pathmeswaran A, Premaratna R, et al. (2008). The global burden of snakebite: a literature analysis and modeling based on regional estimates of envenoming and deaths. Medline. https://reference.medscape.com/medline/abstract/18986210
  2. Wills BK, Billet M, Rose SR, Cumpston KL, Counselman F, Shaw KJ, et al. (2020). Prevalence of hematologic toxicity from copperhead envenomation: an observational study. Clin Toxicol (Phila). Medline. https://reference.medscape.com/medline/abstract/31342795
  3. Ahmed SM, Ahmed M, Nadeem A, Mahajan J, et al. (2008). Emergency treatment of a snake bite: Pearls from literature. J Emerg Trauma Shock. 
  4. Mowry JB, Spyker DA, Brooks DE, Zimmerman A, Schauben JL. (2015). Annual Report of the American Association of Poison Control Centers’ National Poison Data System (NPDS): 33rd Annual Report. Medline. https://reference.medscape.com/medline/abstract/28004588
  5. Barish RA, Arnold T. (2020). Snakebites. [online] MSD Manual Professional Version. https://www.msdmanuals.com/professional/injuries-poisoning/bites-and-stings/snakebites (Zugriff am 24.03.2021)
  6. Meyers, SE, Tadi P. (2021). Snake toxicity. StatPearls. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK557565/
  7. Greene S, Bush SP. (2020). Snakebite. In Alcock, J. (Ed.), Medscape. https://emedicine.medscape.com/article/168828-overview (Zugriff am 24.03.2021)
  8. Planet Wissen. https://www.planet-wissen.de/natur/reptilien_und_amphibien/schlangen/pwieunsereheimischenschlangen100.html (Zugriff am 20.07.2022)

Du suchst einen Online-Kurs, der Dich bestmöglich auf Deine Prüfungen vorbereitet?

Insights into the Lecturio product

Starte noch heute mit den Video-Vorträgen von Lecturio. 

Du bist bereits registriert? Login

eLearning Award 2023

Lecturio und die Exporo-Gruppe wurden für ihre digitale Compliance-Akademie mit dem eLearning Award 2023 ausgezeichnet.

Wolfgang A. Erharter

Wolfgang A. Erharter ist Managementtrainer, Organisationsberater, Musiker und Buchautor. Er begleitet seit über 15 Jahren Unternehmen, Führungskräfte und Start-ups. Daneben hält er Vorträge auf Kongressen und Vorlesungen in MBA-Programmen. 2012 ist sein Buch „Kreativität gibt es nicht“ erschienen, in dem er mit gängigen Mythen aufräumt und seine „Logik des Schaffens“ darlegt. Seine Vorträge gestaltet er musikalisch mit seiner Geige.

Wladislav Jachtchenko

Wladislaw Jachtchenko ist mehrfach ausgezeichneter Experte, TOP-Speaker in Europa und gefragter Business Coach. Er hält Vorträge, trainiert und coacht seit 2007 Politiker, Führungskräfte und Mitarbeiter namhafter Unternehmen wie Allianz, BMW, Pro7, Westwing, 3M und viele andere – sowohl offline in Präsenztrainings als auch online in seiner Argumentorik Online-Akademie mit bereits über 52.000 Teilnehmern. Er vermittelt seinen Kunden nicht nur Tools professioneller Rhetorik, sondern auch effektive Überzeugungstechniken, Methoden für erfolgreiches Verhandeln, professionelles Konfliktmanagement und Techniken für effektives Leadership.

Zach Davis

Zach Davis ist studierter Betriebswirt und Experte für Zeitintelligenz und Zukunftsfähigkeit. Als Unternehmens-Coach hat er einen tiefen Einblick in über 80 verschiedene Branchen erhalten. Er wurde 2011 als Vortragsredner des Jahres ausgezeichnet und ist bis heute als Speaker gefragt. Außerdem ist Zach Davis Autor von acht Büchern und Gründer des Trainingsinstituts Peoplebuilding.

Andreas Ellenberger

Als akkreditierter Trainer für PRINCE2® und weitere international anerkannte Methoden im Projekt- und Portfoliomanagement gibt Andreas Ellenberger seit Jahren sein Methodenwissen mit viel Bezug zur praktischen Umsetzung weiter. In seinen Präsenztrainings geht er konkret auf die Situation der Teilnehmer ein und erarbeitet gemeinsam Lösungsansätze für die eigene Praxis auf Basis der Theorie, um Nachhaltigkeit zu erreichen. Da ihm dies am Herzen liegt, steht er für Telefoncoachings und Prüfungen einzelner Unterlagen bzgl. der Anwendung gern zur Verfügung.

Leon Chaudhari

Leon Chaudhari ist ein gefragter Marketingexperte, Inhaber mehrerer Unternehmen im Kreativ- und E-Learning-Bereich und Trainer für Marketingagenturen, KMUs und Personal Brands. Er unterstützt seine Kunden vor allem in den Bereichen digitales Marketing, Unternehmensgründung, Kundenakquise, Automatisierung und Chat Bot Programmierung. Seit nun bereits sechs Jahren unterrichtet er online und gründete im Jahr 2017 die „MyTeachingHero“ Akademie.

Yasmin Kardi

Yasmin Kardi ist zertifizierter Scrum Master, Product Owner und Agile Coach und berät neben ihrer Rolle als Product Owner Teams und das höhere Management zu den Themen agile Methoden, Design Thinking, OKR, Scrum, hybrides Projektmanagement und Change Management.. Zu ihrer Kernkompetenz gehört es u.a. internationale Projekte auszusteuern, die sich vor allem auf Produkt-, Business Model Innovation und dem Aufbau von Sales-Strategien fokussieren.

Frank Eilers

Frank Eilers ist Keynote Speaker zu den Zukunftsthemen Digitale Transformation, Künstliche Intelligenz und die Zukunft der Arbeit. Er betreibt seit mehreren Jahren den Podcast „Arbeitsphilosophen“ und übersetzt komplexe Zukunftsthemen für ein breites Publikum. Als ehemaliger Stand-up Comedian bringt Eilers eine ordentliche Portion Humor und Lockerheit mit. 2017 wurde er für seine Arbeit mit dem Coaching Award ausgezeichnet.

Holger Wöltje

Holger Wöltje ist Diplom-Ingenieur (BA) für Informationstechnik und mehrfacher Bestseller-Autor. Seit 1996 hat er über 15.800 Anwendern in Seminaren und Work-shops geholfen, die moderne Technik produktiver einzusetzen. Seit 2001 ist Holger Wöltje selbstständiger Berater und Vortragsredner. Er unterstützt die Mitarbeiter von mittelständischen Firmen und Fortune-Global-500- sowie DAX-30-Unternehmen dabei, ihren Arbeitsstil zu optimieren und zeigt Outlook-, OneNote- und SharePoint-Nutzern, wie sie ihre Termine, Aufgaben und E-Mails in den Griff bekommen, alle wichtigen Infos immer elektronisch parat haben, im Team effektiv zusammenarbeiten, mit moderner Technik produktiver arbeiten und mehr Zeit für das Wesentliche gewinnen.

Sobair Barak

Sobair Barak hat einen Masterabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen absolviert und hat sich anschließend an der Harvard Business School weitergebildet. Heute ist er in einer Management-Position tätig und hat bereits diverse berufliche Auszeichnungen erhalten. Es ist seine persönliche Mission, in seinen Kursen besonders praxisrelevantes Wissen zu vermitteln, welches im täglichen Arbeits- und Geschäftsalltag von Nutzen ist.

eLearning Award 2019

Lecturio und die TÜV SÜD Akademie erhielten für den gemeinsam entwickelten Online-Kurs zur Vorbereitung auf den
Drohnenführerschein den eLearning Award 2019 in der Kategorie “Videotraining”.

Dr. Frank Stummer

Dr. Frank Stummer ist Gründer und CEO der Digital Forensics GmbH und seit vielen Jahren insbesondere im Bereich der forensischen Netzwerkverkehrsanalyse tätig. Er ist Mitgründer mehrerer Unternehmen im Hochtechnologiebereich, u.a. der ipoque GmbH und der Adyton Systems AG, die beide von einem Konzern akquiriert wurden, sowie der Rhebo GmbH, einem Unternehmen für IT-Sicherheit und Netzwerküberwachung im Bereich Industrie 4.0 und IoT. Zuvor arbeitete er als Unternehmensberater für internationale Großkonzerne. Frank Stummer studierte Betriebswirtschaft an der TU Bergakademie Freiberg und promovierte am Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung in Karlsruhe.

Simon Veiser

Simon Veiser beschäftigt sich seit 2010 nicht nur theoretisch mit IT Service Management und ITIL, sondern auch als leidenschaftlicher Berater und Trainer. In unterschiedlichsten Projekten definierte, implementierte und optimierte er erfolgreiche IT Service Management Systeme. Dabei unterstützte er das organisatorische Change Management als zentralen Erfolgsfaktor in IT-Projekten. Simon Veiser ist ausgebildeter Trainer (CompTIA CTT+) und absolvierte die Zertifizierungen zum ITIL v3 Expert und ITIL 4 Managing Professional.

B2B Award 2022

Für herausragende Kundenzufriedenheit wurde Lecturio von der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) mit dem deutschen B2B-Award 2022 ausgezeichnet.
In der Rubrik Kundenservice deutscher Online-Kurs-Plattformen belegt Lecturio zum zweiten Mal in Folge den 1. Platz.

B2B Award 2020/2021

Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) hat Lecturio zum Branchen-Champion unter den deutschen Online-Kurs-Plattformen gekürt. Beim Kundenservice belegt Lecturio den 1. Platz, bei der Kundenzufriedenheit den 2. Platz.

Comenius-Award 2022

In der Kategorie “Lehr- und Lernmanagementsysteme” erhielt die Lecturio Learning Cloud die Comenius-EduMedia-Medaille. Verliehen wird der Preis von der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien für pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende Bildungsmedien.

IELA-Award 2022

Die International E-Learning Association, eine Gesellschaft für E-Learning Professionals und Begeisterte, verlieh der Lecturio Learning Cloud die Gold-Auszeichnung in der Kategorie “Learning Delivery Platform”.
Comenius-Award 2019

Comenius-Award 2019

Die Lecturio Business Flat erhielt 2019 das Comenius-EduMedia-Siegel, mit dem die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien jährlich pädagogisch,  inhaltlich und gestalterisch
herausragende didaktische Multimediaprodukte auszeichnet.

Alexander Plath

Alexander Plath ist seit über 30 Jahren im Verkauf und Vertrieb aktiv und hat in dieser Zeit alle Stationen vom Verkäufer bis zum Direktor Vertrieb Ausland und Mediensprecher eines multinationalen Unternehmens durchlaufen. Seit mehr als 20 Jahren coacht er Führungskräfte und Verkäufer*innen und ist ein gefragter Trainer und Referent im In- und Ausland, der vor allem mit hoher Praxisnähe, Humor und Begeisterung überzeugt.

Details