Entdecken Sie, was Sie lernen können.

Mit Videokursen für Beruf, Studium und Freizeit.

VWL A: Einführung Mikroökonomik

Von Diplom-Volkswirt Axel Hillmann

(41)

In dieser Vorlesungsreihe geht es zunächst um die Analyse der ökonomischen Entscheidungen einzelner Wirtschaftseinheiten (Haushalte und Unternehmen). Sie werden dabei lernen, diese individuellen Entscheidungen formal und grafisch aus dem – in der traditionellen Wirtschaftswissenschaft üblichen - Nutzenmaximierungskalkül der Haushalte bzw. dem Gewinnmaximierungsmotiv der Unternehmen herzuleiten und zu interpretieren. Anschließend wird gezeigt, wie sich das aggregierte Verhalten von Güternachfragern (Haushalten) und Güteranbietern (Unternehmen) auf einen einzelnen Gütermarkt, seinen Gleichgewichtspreis und seine gleichgewichtige Menge auswirkt. Bei dieser Analyse von Preisbildungsprozessen wird zwischen Märkten unter vollkommener Konkurrenz (viele Akteure auf beiden Marktseiten: Polypol) und Märkten unter unvollkommener Konkurrenz (ein Anbieter bzw. wenige Anbieter: Monopol bzw. Oligopol) unterschieden, um die Abhängigkeit eines Marktergebnisses von der Wettbewerbsintensität zu verdeutlichen. Die Resultate der Gütermarktanalyse lassen sich auf Produktionsfaktormärkte (Arbeitsmarkt, Kapitalmarkt) übertragen. Jene werden in dieser Vorlesungsreihe jedoch nicht gesondert behandelt.


Details

  • Enthaltene Vorträge: 21
  • Laufzeit: 14:32 h
  • Enthaltene Quizfragen: 63
  • Enthaltene Lernmaterialien: 40

Diese Kurse könnten Sie interessieren


Dozenten des Kurses VWL A: Einführung Mikroökonomik

Diplom-Volkswirt Axel Hillmann

Diplom-Volkswirt Axel Hillmann

Diplom-Sozialpädagoge (Universität Bremen)

Diplom-Volkswirt (FernUniversität Hagen)

seit 1997 freiberuflicher Autor und Dozent für VWL

1998-2010 VWL-Mentor am Studienzentrum Hamburg (Universität Hamburg)

www.axel-hillmann.de | www.vwl-repetitorium.de www.facebook.com/Repetitorium.Axel.Hillmann


Rezensionen

(41)

4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
37
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1  Stern
1
 
sehr gut erklärt
von Jennifer K. am 14. Januar 2014 für 3. Präferenzordnung und Nutzenfunktion

Vortrag ist super, den einzigen Punktabzug gibts für die doch sehr schwer verständlichen Matheformeln

40 Rezensionen ohne Text