12. Einführung in die Unternehmenstheorie und Produktionsfunktion Lösungen von Diplom-Volkswirt Axel Hillmann

(2)

video locked

Über den Vortrag

In diesem Modul werden die Lösungen der drei Übungsaufgaben zum Thema „Produktionsfunktion“ besprochen.

Bitte beachten Sie, dass ich auch ein Buch - VWL-Fibel Einführung in die Wirtschaftswissenschaft - zu diesem EVWL-Kurs herausgebe, in dem Sie neben dem zu vermittelnden Stoff die Lösungen zu allen Klausuraufgaben seit 2007 finden.

Der Vortrag „12. Einführung in die Unternehmenstheorie und Produktionsfunktion Lösungen“ von Diplom-Volkswirt Axel Hillmann ist Bestandteil des Kurses „VWL A: Einführung Mikroökonomik“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Lösung der Übungsaufgabe 1.1
  • Lösung der Übungsaufgabe 1.2
  • Lösung der Übungsaufgabe 1.3
  • Lösung der Übungsaufgabe 1.4
  • Lösung der Übungsaufgabe 1.5
  • Lösung der Übungsaufgabe 2.1
  • Lösung der Übungsaufgabe 2.2
  • Lösung der Übungsaufgabe 2.3
  • Lösung der Übungsaufgabe 2.4
  • Lösung der Übungsaufgabe 3.1
  • Lösung der Übungsaufgabe 3.2
  • Lösung der Übungsaufgabe 3.3
  • Lösung der Übungsaufgabe 3.4

Dozent des Vortrages 12. Einführung in die Unternehmenstheorie und Produktionsfunktion Lösungen

Diplom-Volkswirt Axel Hillmann

Diplom-Volkswirt Axel Hillmann

Diplom-Sozialpädagoge (Universität Bremen)

Diplom-Volkswirt (FernUniversität Hagen)

seit 1997 freiberuflicher Autor und Dozent für VWL

1998-2010 VWL-Mentor am Studienzentrum Hamburg (Universität Hamburg)

www.axel-hillmann.de | www.vwl-repetitorium.de www.facebook.com/Repetitorium.Axel.Hillmann


Kundenrezensionen

(2)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0

2 Kundenrezensionen ohne Beschreibung


2 Rezensionen ohne Text


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... 1.Berechnen Sie die Grenzproduktivität der Arbeit ...

... 2.Berechnen Sie bitte die Durchschnittsproduktivität des ...

... Durchschnittsproduktivität des Kapitals (v2). Mikroökonomik Repetitorium Axel Hillmann Unternehmenstheorie: Produktionsfunktion ...

... die Produktionselastizität dem Exponenten des Faktors ...

... 4.Berechnen Sie bitte die Grenzrate der technischen Substitution ...

... Substitution von Arbeit (v1) durch Kapital (v2). ...

... 5.Welchen Wert muss der Parameter a haben, damit ...

... falsch?] 1.Die Grenzproduktivität eines Faktors gibt an, um wie ...

... Einheiten der Output steigt, wenn der Faktoreinsatz marginal ...

... oder falsch?] 2.Die Durchschnittsproduktivität eines Faktors gibt an, ...

... eines Faktors gibt an, wie viele Inputeinheiten man durchschnittlich für eine Outputeinheit benötigt. ...

... falsch?] 3.Die Isoquante ist der geometrische Ort ...

... Produktionsfunktion falsch Lösung der Übungsaufgabe 2 [richtig ...

... Outputniveaus bei gegebener Kapitalintensität. ...

... Isoquante ist der geometrische Ort aller Outputniveaus bei gegebener Kapitalintensität. Richtig ...

... Ort aller Outputniveaus bei verschiedenen Kapitalintensitäten. ...

... oder falsch?] 4.Die Isoquante ist der geometrische ...

... Die Isoquante ist der geometrische Ort aller Werte für die Kapitalintensität bei ...

... 1.Die Grenzrate der technischen Substitution (GRtS) von Kapital durch Arbeit gibt ...

... wie viele Arbeitseinheiten bei einer marginalen Kapitalerhöhung bei konstantem Output verzichtet werden ...

... technischen Substitution (GRtS) von Kapital durch Arbeit gibt an, auf wie viele Arbeitseinheiten bei einer ...

... Die Grenzrate der technischen Substitution (GRtS) von Kapital durch Arbeit gibt an, auf wie viele Kapitaleinheiten bei einer ...

... [richtig oder falsch?] 2.Die GRtS von Kapital durch Arbeit ist stets negativ. ...

... oder falsch?] 3.Die GRtS von Kapital durch Arbeit ...

... sinkt betragsmäßig mit steigendem Kapitaleinsatz. ...

... falsch?] 4.Für die GRtS von Kapital durch Arbeit der ...

... Arbeit der Produktionsfunktion gilt. ...

... im nächsten Modul A Mikroökonomie 1 ...