Entdecken Sie, was Sie lernen können.

Mit Videokursen für Beruf, Studium und Freizeit.

Straftaten gegen das ganze Vermögen

Von RA Stefan Koslowski

(1)

Die „Straftaten gegen das ganze Vermögen“ behandeln zunächst den Tatbestand des Betrugs. Es geht um den Aufbau, den objektiven (Täuschung und Irrtum, Vermögensverfügung, Vermögensschaden) und subjektiven Tatbestand, die Abgrenzung zwischen Betrug und Diebstahl (Dreiecksbetrug), den Computerbetrug und die besonders schweren Fälle des Betrugs.

Zudem werden weitere Delikte, wie das Erschleichen von Leistungen, Versicherungsmissbrauch, Erpressung, räuberische Erpressung, Begünstigung, Hehlerei, Geldwäsche, Untreue (Missbrauchstatbestand/Treuebruchtatbestand) und der Missbrauch von Scheck- und Kreditkarten dargestellt.


Details

  • Enthaltene Vorträge: 15
  • Laufzeit: 5:24 h
  • Enthaltene Quizfragen: 65
  • Enthaltene Lernmaterialien: 15


Dozenten des Kurses Straftaten gegen das ganze Vermögen

RA Stefan Koslowski

RA Stefan Koslowski

Stefan Koslowski hat in Berlin Rechtswissenschaften studiert und bereits im Studium den Schwerpunkt auf das Strafrecht gelegt. Beide juristischen Prüfungen bestand er mit Prädikat. Er bringt als Strafverteidiger die notwendige Kompetenz und Erfahrung mit, die strafrechtlichen Materien kompetent darzustellen. Seine Erfahrung als Korrekturassistent an verschiedenen Universitäten lässt er immer wieder in die Vorträge einfließen, um typische Fehlerquellen und Fallen aufzuzeigen und zu zeigen, wie man es besser macht. Die Ausbildung junger Juristen ist für Stefan Koslowski eine Herzensangelegenheit. Sein durch Studium und Praxis erworbenes Wissen gibt er gerne an Studierende weiter, online und auch als Dozent an der Akademie Kraatz in Berlin.


Rezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0