Betrug (§ 263 StGB): Prüfungsaufbau, Täuschung, Irrtum von RA Stefan Koslowski

(1)

Über den Vortrag

Der Vortrag „Betrug (§ 263 StGB): Prüfungsaufbau, Täuschung, Irrtum“ von RA Stefan Koslowski ist Bestandteil des Kurses „Straftaten gegen das ganze Vermögen“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Aufbau des Betrugs
  • Täuschung
  • Fallbeispiel: Mitfahrgelegenheit
  • Irrtum
  • Fallbeispiel: Auf dem Markt
  • Fallbeispiel: Lösung

Quiz zum Vortrag

  1. die Gesamtheit des Vermögens eines Vermögensträgers.
  2. die Rechtspflege.
  3. die Verfügungsmacht eines Vermögensträgers über sein Vermögen .
  4. die Verfügungsmacht über das Eigentum.
  1. ob die betreffende Aussage einen Tatsachenkern enthält, oder ob die Aussage von einem Dafürhalten und Meinen geprägt ist.
  2. ob ein Dafür- oder Dagegenhalten geäußert wird; auch wenn die Aussage einen Tatsachenkern enthält läge dann eine Meinungsäuperung vor.
  1. der Getäuschte denkt, dass die Möglichkeit besteht, dass die Tatsache wahr ist.
  2. der Getäuschte Zweifel an der Wahrheit hat.
  3. dem Getäuschten die Wahrheit der Tatsache gleichgültig ist.
  1. bei dem Getäuschten aufgrund einer täuschungsbedingten Vermögensverfügung ein Vermögensschaden eingetreten ist.
  2. der Täter durch die Tat bereichert ist.
  3. beim Getäuschten auf irgendeine Weise ein Vermögensschaden eingetreten ist.
  1. vergangene Geschehnisse.
  2. Daten und Fakten.
  3. zukünftige Ereignisse.
  4. Werturteile.
  1. wenn dem Täter eine Aufklärungspflicht zukam.
  2. der das Opfer sich ohne fremden Einfluss irrt und der Täter das Opfer bewusst nicht aufklärte.

Dozent des Vortrages Betrug (§ 263 StGB): Prüfungsaufbau, Täuschung, Irrtum

RA Stefan Koslowski

RA Stefan Koslowski

Stefan Koslowski hat in Berlin Rechtswissenschaften studiert und bereits im Studium den Schwerpunkt auf das Strafrecht gelegt. Beide juristischen Prüfungen bestand er mit Prädikat. Er bringt als Strafverteidiger die notwendige Kompetenz und Erfahrung mit, die strafrechtlichen Materien kompetent darzustellen. Seine Erfahrung als Korrekturassistent an verschiedenen Universitäten lässt er immer wieder in die Vorträge einfließen, um typische Fehlerquellen und Fallen aufzuzeigen und zu zeigen, wie man es besser macht. Die Ausbildung junger Juristen ist für Stefan Koslowski eine Herzensangelegenheit. Sein durch Studium und Praxis erworbenes Wissen gibt er gerne an Studierende weiter, online und auch als Dozent an der Akademie Kraatz in Berlin.


Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0

Quizübersicht
falsch
richtig
offen
Kapitel dieses Vortrages