Erpressung (§ 253 StGB) von RA Stefan Koslowski

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Erpressung (§ 253 StGB)“ von RA Stefan Koslowski ist Bestandteil des Kurses „Straftaten gegen das ganze Vermögen“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Erpressung
  • Nötigungsmittel
  • Handlung, Duldung oder Unterlassung
  • Fallbeispiel: Das Steuerparadies
  • Falllösung

Quiz zum Vortrag

  1. Willensfreiheit
  2. Vermögen
  3. Rechtspflege
  4. Körperliche Unversehrtheit
  1. Gewalt ist jede – nicht notwendig erhebliche – Kraftentfaltung, durch die physischer oder psychischer Zwang auf das Opfer ausgeübt wird, der sich zumindest körperlich auswirkt.
  2. Gewalt liegt vor, wenn das Opfer eine psychische Zwangswirkung verspürt
  3. Gewalt ist jede körperliche unmittelbare oder mittelbare Einwirkung auf den Körper des Genötigten, die nach der Vorstellung des Täters dazu geeignet ist, geleisteten oder erwarteten Widerstand zu überwinden.
  1. Jeder Nachteil, der so erheblich ist, dass seine Ankündigung geeignet ist, das Opfer zu dem bezweckten Verhalten zu veranlassen.
  2. Jeder Nachteil, der körperlich Zwang auf das Opfer auswirkt.
  1. Rechtswidrigkeit liegt vor, wenn die Anwendung der Gewalt oder die Androhung des Übels zu dem angestrebten Zweck als verwerflich anzusehen ist.
  2. Es ist nichts zu beachten; es erfolgt eine "normale" Rechtswidrigkeitsprüfung.
  3. Rechtswidrigkeit liegt nur vor, wenn das erstrebte Übel schwerer wiegt als das Nötigungsmittel.

Dozent des Vortrages Erpressung (§ 253 StGB)

RA Stefan Koslowski

RA Stefan Koslowski

Stefan Koslowski hat in Berlin Rechtswissenschaften studiert und bereits im Studium den Schwerpunkt auf das Strafrecht gelegt. Beide juristischen Prüfungen bestand er mit Prädikat. Er bringt als Strafverteidiger die notwendige Kompetenz und Erfahrung mit, die strafrechtlichen Materien kompetent darzustellen. Seine Erfahrung als Korrekturassistent an verschiedenen Universitäten lässt er immer wieder in die Vorträge einfließen, um typische Fehlerquellen und Fallen aufzuzeigen und zu zeigen, wie man es besser macht. Die Ausbildung junger Juristen ist für Stefan Koslowski eine Herzensangelegenheit. Sein durch Studium und Praxis erworbenes Wissen gibt er gerne an Studierende weiter, online und auch als Dozent an der Akademie Kraatz in Berlin.


Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0