Erfolgreiches E-Learning: 5 Tipps für Medizinstudierende

E-Learning hat das Medizinstudium revolutioniert und bietet dir die Freiheit, deinen eigenen Weg zum Erfolg zu gestalten. In diesem Artikel teilen wir fünf wertvolle Tipps, um das Beste aus dem E-Learning herauszuholen, von der Organisation bis zur Motivation.

Aktualisiert: 20.11.2023

Redaktionelle Verantwortung: Stanley Oiseth, Lindsay Jones, Evelin Maza

Mit Video-Repetitorien von Lecturio kommst du sicher
durch Physikum, M2 und M3.

Ob durch die Nutzung von klassischen Lernplattformen oder durch die Teilnahme an einem Fernstudium, dir als Medizinstudent steht täglich der Zugriff auf E-Learning Module offen. Doch auch über das universitäre E-Learning Angebot hinaus kannst du in Eigenverantwortung und nach deinen jeweiligen Präferenzen ergänzend deine persönlichen Ziele verfolgen und dich weiterbilden. Ganz gleich ob Studienangebot oder in Eigenregie – damit das E-Learning dir nicht nur enorme Freiheiten bietet, sondern dich auch wirklich zum Erfolg bringt, sollen dir folgende Tipps zur Seite stehen:

Organisation beim E-Learning ist alles

Die Flexibilität, die das E-Learning bietet, bringt zuallererst einiges an Verantwortung für dich mit: Es gilt in einem ersten Schritt deshalb, die Freiheiten des E-Learning mit einer bewussten Planung zu integrieren. Wähle dir für deine Lernphasen spezifische Arbeitszeiten aus, um so ein kontinuierliches und effizientes E-Learning zu fördern. Du könntest dir beispielsweise vornehmen, jeden Montag und Donnerstag, 15-18 Uhr, zu lernen. Denn dann kannst du auch bewusst weitere Termine zu anderen Zeiten legen und dir deine Arbeitsphasen freihalten!

Zusätzlich gilt es in einem nächsten Schritt, den Arbeitsplatz sorgfältig einzurichten. Lass ablenkende Gegenstände von deinem Schreibtisch verschwinden – wie Privates aus deiner Freizeit – und fokussiere dich auf wesentliche Unterlagen deines aktuellen Aufgabenbereiches. Schaffe dir durch deine eigene, strukturierte Organisation perfekte Bedingungen, in deren Rahmen du dich nun frei entfalten kannst.

Individualität nutzen und gestalten

Im zweiten Schritt darfst du dich nun also ganz der Ungezwungenheit und Unabhängigkeit eigenständigen Lernens zuwenden. Denn den einen großen Vorteil, den das E-Learning bietet, sollst du natürlich auf jeden Fall nutzen: Individualität! Finde dein eigenes Lerntempo; sammle Informationen und suche dir die Methode oder auch das Medium aus, das dir am meisten zusagt.

Möchtest du womöglich eine neue Sprache erlernen? Dann könnte eine interaktive Lernplattform genau das Richtige sein. Zu eher theoretischen Lerninhalten findest du vielleicht auch einen idealen Zugang, wenn du dir Videokurse anschaust, in denen Grundannahmen und Kernaussagen strukturiert präsentiert werden. Stimme deine Medien darüber hinaus nach ihren Inhalten ab und vergleiche die dir angebotenen Informationen. Orientiere dich an dem E-Learning Konzept, das sich bestenfalls genau mit deinen Anforderungen abdeckt.

E-Learning und Selbstdisziplin

Was sind nun aber deine eigenen Anforderungen – sowohl an das Lernmedium, als auch an dich selbst? Definiere immer deine Ziele, lasse dich nicht von bereits abgesteckten Aufgabenbereichen ablenken und setze Prioritäten in der Themenwahl. Diszipliniert zu arbeiten bedeutet in diesem Zusammenhang also vor allem, eine besonnene Arbeitsstrategie unter Beweis zu stellen: Stelle dich der Aufgabe, in angemessenem Maße das Lernen mit dem damit ermöglichten Erfolg abzustimmen. Häufig wird dir die Zeit nicht ausreichen, um dich mit allen möglichen, passenden Inhalten auseinanderzusetzen oder diese gar vollständig zu lernen. Konzentriere dich auf das Minimum an Aufgaben und Lernphasen, die dich zu deinem persönlichen Erfolg bringen.

Motivation setzen

Das von dir gesetzte Lernziel wurde mit Erfolg gekrönt? Dann belohne dich! Sei es durch einen lauten Freudenruf oder ein entspanntes Abendessen in deinem Lieblingsrestaurant. Setze dir selbst positive Anreize, um mit Motivation an deine Aufgaben herangehen zu können – und vor allem sei stolz, auf alles, was du selbst erreichst. Lass dich auch demnach von kleinen Misserfolgen oder einem aktuellen Problem nicht entmutigen – schöpfe neue Kraft und richte deinen Blick auf bereits erzielte Lernerfolge.

Raus aus der Isolation trotz E-Learning

Dennoch ist es wichtig, diesen Bezug zu anderen Studierenden nicht zu verlieren. Tausche dich deshalb gerne mit Gleichgesinnten aus, finde so zu neuen Informationsquellen oder spreche über Probleme, die womöglich gemeinsam schnell gelöst werden können. Eine Möglichkeit besteht hier zum Beispiel in Projektgruppen, in denen Gemeinsames erarbeitet und geteilt wird, während einzelne Vorbereitungsphasen auf eigenständigem E-Learning basieren.

Das E-Learning bringt leider auch einen kleinen Nachteil mit sich: Für die Lernenden besteht schnell die Gefahr, am eigenen Schreibtisch abgetrennt von anderen nur noch isoliert zu arbeiten. Ein Gemeinschaftsgefühl, gegenseitiger Austausch, Motivation oder auch Frustablassen bleibt wie in einer Klassengemeinschaft beispielsweise aus.

Orientiere dich an diesen Tipps und kombiniere sie mit deinen persönlichen E-Learning Erwartungen, Konzepten oder bereits gesammelten Erfahrungen. So schaffst du es sicher, durch eine strukturierte Arbeitsweise die vielfältigen Vorteile des E-Learnings voll auszukosten. Entdecke dich selbst und dein Wissen – und gehe darüber hinaus auf neue Ziele ein!

Medizinisches Fachwissen leicht erklärt

Erfolgreiche Prüfungsvorbereitung mit Medizinkursen von lecturio.de

Du bist bereits registriert?  Login

Medizinisches Fachwissen leicht erklärt

Erfolgreiche Prüfungsvorbereitung mit Medizinkursen von lecturio.de

Du bist bereits registriert?  Login

eLearning Award 2023

Lecturio und die Exporo-Gruppe wurden für ihre digitale Compliance-Akademie mit dem eLearning Award 2023 ausgezeichnet.

eLearning Award 2019

Lecturio und die TÜV SÜD Akademie erhielten für den gemeinsam entwickelten Online-Kurs zur Vorbereitung auf den
Drohnenführerschein den eLearning Award 2019 in der Kategorie “Videotraining”.

Comenius-Award 2019

Comenius-Award 2019

Die Lecturio Business Flat erhielt 2019 das Comenius-EduMedia-Siegel, mit dem die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien jährlich pädagogisch,  inhaltlich und gestalterisch
herausragende didaktische Multimediaprodukte auszeichnet.

IELA-Award 2022

Die International E-Learning Association, eine Gesellschaft für E-Learning Professionals und Begeisterte, verlieh der Lecturio Learning Cloud die Gold-Auszeichnung in der Kategorie “Learning Delivery Platform”.

Comenius-Award 2022

In der Kategorie “Lehr- und Lernmanagementsysteme” erhielt die Lecturio Learning Cloud die Comenius-EduMedia-Medaille. Verliehen wird der Preis von der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien für pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende Bildungsmedien.

B2B Award 2020/2021

Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) hat Lecturio zum Branchen-Champion unter den deutschen Online-Kurs-Plattformen gekürt. Beim Kundenservice belegt Lecturio den 1. Platz, bei der Kundenzufriedenheit den 2. Platz.

B2B Award 2022

Für herausragende Kundenzufriedenheit wurde Lecturio von der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) mit dem deutschen B2B-Award 2022 ausgezeichnet.
In der Rubrik Kundenservice deutscher Online-Kurs-Plattformen belegt Lecturio zum zweiten Mal in Folge den 1. Platz.

Simon Veiser

Simon Veiser beschäftigt sich seit 2010 nicht nur theoretisch mit IT Service Management und ITIL, sondern auch als leidenschaftlicher Berater und Trainer. In unterschiedlichsten Projekten definierte, implementierte und optimierte er erfolgreiche IT Service Management Systeme. Dabei unterstützte er das organisatorische Change Management als zentralen Erfolgsfaktor in IT-Projekten. Simon Veiser ist ausgebildeter Trainer (CompTIA CTT+) und absolvierte die Zertifizierungen zum ITIL v3 Expert und ITIL 4 Managing Professional.

Dr. Frank Stummer

Dr. Frank Stummer ist Gründer und CEO der Digital Forensics GmbH und seit vielen Jahren insbesondere im Bereich der forensischen Netzwerkverkehrsanalyse tätig. Er ist Mitgründer mehrerer Unternehmen im Hochtechnologiebereich, u.a. der ipoque GmbH und der Adyton Systems AG, die beide von einem Konzern akquiriert wurden, sowie der Rhebo GmbH, einem Unternehmen für IT-Sicherheit und Netzwerküberwachung im Bereich Industrie 4.0 und IoT. Zuvor arbeitete er als Unternehmensberater für internationale Großkonzerne. Frank Stummer studierte Betriebswirtschaft an der TU Bergakademie Freiberg und promovierte am Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung in Karlsruhe.

Sobair Barak

Sobair Barak hat einen Masterabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen absolviert und hat sich anschließend an der Harvard Business School weitergebildet. Heute ist er in einer Management-Position tätig und hat bereits diverse berufliche Auszeichnungen erhalten. Es ist seine persönliche Mission, in seinen Kursen besonders praxisrelevantes Wissen zu vermitteln, welches im täglichen Arbeits- und Geschäftsalltag von Nutzen ist.

Wolfgang A. Erharter

Wolfgang A. Erharter ist Managementtrainer, Organisationsberater, Musiker und Buchautor. Er begleitet seit über 15 Jahren Unternehmen, Führungskräfte und Start-ups. Daneben hält er Vorträge auf Kongressen und Vorlesungen in MBA-Programmen. 2012 ist sein Buch „Kreativität gibt es nicht“ erschienen, in dem er mit gängigen Mythen aufräumt und seine „Logik des Schaffens“ darlegt. Seine Vorträge gestaltet er musikalisch mit seiner Geige.

Holger Wöltje

Holger Wöltje ist Diplom-Ingenieur (BA) für Informationstechnik und mehrfacher Bestseller-Autor. Seit 1996 hat er über 15.800 Anwendern in Seminaren und Work-shops geholfen, die moderne Technik produktiver einzusetzen. Seit 2001 ist Holger Wöltje selbstständiger Berater und Vortragsredner. Er unterstützt die Mitarbeiter von mittelständischen Firmen und Fortune-Global-500- sowie DAX-30-Unternehmen dabei, ihren Arbeitsstil zu optimieren und zeigt Outlook-, OneNote- und SharePoint-Nutzern, wie sie ihre Termine, Aufgaben und E-Mails in den Griff bekommen, alle wichtigen Infos immer elektronisch parat haben, im Team effektiv zusammenarbeiten, mit moderner Technik produktiver arbeiten und mehr Zeit für das Wesentliche gewinnen.

Frank Eilers

Frank Eilers ist Keynote Speaker zu den Zukunftsthemen Digitale Transformation, Künstliche Intelligenz und die Zukunft der Arbeit. Er betreibt seit mehreren Jahren den Podcast „Arbeitsphilosophen“ und übersetzt komplexe Zukunftsthemen für ein breites Publikum. Als ehemaliger Stand-up Comedian bringt Eilers eine ordentliche Portion Humor und Lockerheit mit. 2017 wurde er für seine Arbeit mit dem Coaching Award ausgezeichnet.

Yasmin Kardi

Yasmin Kardi ist zertifizierter Scrum Master, Product Owner und Agile Coach und berät neben ihrer Rolle als Product Owner Teams und das höhere Management zu den Themen agile Methoden, Design Thinking, OKR, Scrum, hybrides Projektmanagement und Change Management.. Zu ihrer Kernkompetenz gehört es u.a. internationale Projekte auszusteuern, die sich vor allem auf Produkt-, Business Model Innovation und dem Aufbau von Sales-Strategien fokussieren.

Leon Chaudhari

Leon Chaudhari ist ein gefragter Marketingexperte, Inhaber mehrerer Unternehmen im Kreativ- und E-Learning-Bereich und Trainer für Marketingagenturen, KMUs und Personal Brands. Er unterstützt seine Kunden vor allem in den Bereichen digitales Marketing, Unternehmensgründung, Kundenakquise, Automatisierung und Chat Bot Programmierung. Seit nun bereits sechs Jahren unterrichtet er online und gründete im Jahr 2017 die „MyTeachingHero“ Akademie.

Andreas Ellenberger

Als akkreditierter Trainer für PRINCE2® und weitere international anerkannte Methoden im Projekt- und Portfoliomanagement gibt Andreas Ellenberger seit Jahren sein Methodenwissen mit viel Bezug zur praktischen Umsetzung weiter. In seinen Präsenztrainings geht er konkret auf die Situation der Teilnehmer ein und erarbeitet gemeinsam Lösungsansätze für die eigene Praxis auf Basis der Theorie, um Nachhaltigkeit zu erreichen. Da ihm dies am Herzen liegt, steht er für Telefoncoachings und Prüfungen einzelner Unterlagen bzgl. der Anwendung gern zur Verfügung.

Zach Davis

Zach Davis ist studierter Betriebswirt und Experte für Zeitintelligenz und Zukunftsfähigkeit. Als Unternehmens-Coach hat er einen tiefen Einblick in über 80 verschiedene Branchen erhalten. Er wurde 2011 als Vortragsredner des Jahres ausgezeichnet und ist bis heute als Speaker gefragt. Außerdem ist Zach Davis Autor von acht Büchern und Gründer des Trainingsinstituts Peoplebuilding.

Wladislav Jachtchenko

Wladislaw Jachtchenko ist mehrfach ausgezeichneter Experte, TOP-Speaker in Europa und gefragter Business Coach. Er hält Vorträge, trainiert und coacht seit 2007 Politiker, Führungskräfte und Mitarbeiter namhafter Unternehmen wie Allianz, BMW, Pro7, Westwing, 3M und viele andere – sowohl offline in Präsenztrainings als auch online in seiner Argumentorik Online-Akademie mit bereits über 52.000 Teilnehmern. Er vermittelt seinen Kunden nicht nur Tools professioneller Rhetorik, sondern auch effektive Überzeugungstechniken, Methoden für erfolgreiches Verhandeln, professionelles Konfliktmanagement und Techniken für effektives Leadership.

Alexander Plath

Alexander Plath ist seit über 30 Jahren im Verkauf und Vertrieb aktiv und hat in dieser Zeit alle Stationen vom Verkäufer bis zum Direktor Vertrieb Ausland und Mediensprecher eines multinationalen Unternehmens durchlaufen. Seit mehr als 20 Jahren coacht er Führungskräfte und Verkäufer*innen und ist ein gefragter Trainer und Referent im In- und Ausland, der vor allem mit hoher Praxisnähe, Humor und Begeisterung überzeugt.

Details