Lecturio auf der ZUKUNFT PERSONAL EUROPE

vom 12.09. – 14.09.2023 | Stand N.41, Halle 5.1 | Koelnmesse

auf Lecturio Online-Kurspakete für Ihr Unternehmen. (Gültig bis 31.12.2022)

Kontaktieren Sie uns gern telefonisch unter: 0341 9899 4748 oder via Mail: sales@lecturio.de

auf Lecturio Online-Kurspakete für Ihr Unternehmen. (Gültig bis 31.12.2022) Kontaktieren Sie uns gern telefonisch unter: 0341 9899 4748 oder via Mail: sales@lecturio.de

Online Compliance-Trainings für Ihr Unternehmen

Online Compliance-Trainings für Ihr Unternehmen

Compliance stellt für Unternehmen einen essenziellen Eckpfeiler dar, um gesetzlichen und ethischen Standards gerecht zu werden. Die Hauptvorteile von Compliance umfassen die Vermeidung rechtlicher Fallstricke, Risikomanagement und die Etablierung einer ethikbasierten Unternehmenskultur. Verfehlungen können schwere finanzielle und reputative Schäden verursachen. Ein proaktiver Ansatz in Sachen Compliance fördert langfristige Nachhaltigkeit und Geschäftserfolg. Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie Compliance in Ihrem Unternehmen stärken können? Lesen Sie hier mehr dazu und informieren Sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten des Compliance-Trainings.
Compliance Flat Lecturio, E-Learning Trainings für Unternehmen
Lecturio Redaktion

·

20.03.2024

Inhalt

Schulen Sie Ihre Mitarbeitenden und sichern Sie den Erfolg und die Innovationsfähigkeit Ihres Unternehmens

Warum ist Compliance wichtig?

Vielleicht erinnern Sie sich an zwei der bekanntesten Verstöße gegen Compliance-Richtlinien. Da ist einmal der Fall, in dem ein Energieunternehmen seine Bilanzen manipulierte, um Gewinne zu verschleiern und Verluste zu vertuschen. Dies führte zur Insolvenz des Unternehmens und zur strafrechtlichen Verfolgung der Verantwortlichen. Ein weiterer Verstoß umfasste einen Automobilhersteller, der eine Software in seinen Fahrzeugen einsetzte, um bei Emissionstests niedrigere Schadstoffwerte zu erzeugen als im normalen Betrieb. Dies führte zu erheblichen Strafen, Reputationsschäden und finanziellen Belastungen für das Unternehmen. 

Compliance ist von entscheidender Bedeutung für jedes Unternehmen. Es gewährleistet die Einhaltung von Gesetzen, Vorschriften, Richtlinien und ethischen Standards. Die wichtigsten Aspekte sind die Vermeidung rechtlicher Konsequenzen, das Risikomanagement, die Förderung einer Unternehmenskultur basierend auf Integrität und Ethik sowie die Schaffung von Transparenz und Verantwortlichkeit. Compliance-Verstöße können zu finanziellen Verlusten, Reputationsverlust, Kundenvertrauensverlust und langfristigen geschäftlichen Schäden führen. Unternehmen, die Compliance ernst nehmen, stärken ihre langfristige Nachhaltigkeit und Erfolgschancen.

Ein Compliance-Management-System in einem Unternehmen zu implementieren, ist mehr als nur die Erstellung eines Code of Conducts oder die Festlegung von Richtlinien. Compliance fängt bei den einzelnen Mitarbeitenden an. Darum ist es wichtig, grundlegende Compliance-Standards richtig zu kommunizieren. Ein Compliance-Training für Führungskräfte und Mitarbeitende ist unerlässlich.

5 Gründe, warum Sie in ein Compliance-Training investieren sollten

1. Imageschäden vermeiden
Reputation aufzubauen dauert lange, doch ein Skandal reicht aus, um das Unternehmensimage langfristig zu schädigen.

2. Haftungsrisiken reduzieren
Compliance-Verstöße schädigen nicht nur das Image, sondern können Kosten in Millionenhöhe verursachen. Neben Schadensersatzforderungen und Bußgeldern sind jedoch auch Haftstrafen ein mögliches Risiko. Mit einer umfassenden Compliance-Schulung können alle Beteiligten, von den einzelnen Mitarbeitenden bis hin zur Geschäftsführung, vor solchen Risiken geschützt werden.

3. Unternehmenswerte sichern
Ob materielles oder geistiges Eigentum – Compliance schützt durch Untreue-Prävention und Schutz vor Know-How-Abfluss vor dem Verlust von Unternehmenswerten.

4. Vertrauen unter Mitarbeitenden fördern
Compliance sorgt für souveränes Verhalten, auch in Krisensituationen. Effektiv kommunizierte Regeln und Richtlinien bilden die Basis für vertrauensvolle Zusammenarbeit.

5. Mitarbeitende einbinden
Compliance-Programme scheitern oft an Führungskräften und Mitarbeitenden, die für die Regelungen nicht ausreichend sensibilisiert wurden. Mit Online-Schulungen können Sie kosteneffektiv alle Mitarbeitenden schulen und deren Verständnis für Compliance stärken und überprüfen.

Wie steht es in Ihrem Unternehmen um Compliance?

Bereits vermeintlich kleine Verstöße können verheerende Folgen wie Bußgelder, Schadensersatzforderungen oder Imageschäden für Unternehmen nach sich ziehen. Umso wichtiger ist es, sich selbst und das eigene Unternehmen durch effektives Compliance-Training zu schützen.

Wie steht es in Ihrem Unternehmen um Compliance? Sind Sie sich bewusst, wie wichtig die Einhaltung von Gesetzen, Vorschriften und ethischen Standards ist? Die Befolgung von Compliance-Richtlinien ist entscheidend, um rechtliche Konsequenzen, finanzielle Verluste und Reputationsrisiken zu vermeiden. Es geht darum, ein starkes Fundament für langfristigen Erfolg und Nachhaltigkeit zu schaffen. Sind Sie bereit, die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen den höchsten Compliance-Standards gerecht wird?

Hier ist eine Checkliste mit wichtigen Dingen, die man in Bezug auf Compliance für Unternehmen beachten sollte:

Rechtliche Grundlagen: Kenntnis und Verständnis aller relevanten Gesetze, Vorschriften und Normen für die Branche und den Markt des Unternehmens.

Interne Richtlinien: Erstellung, Überarbeitung und regelmäßige Aktualisierung von internen Richtlinien und Verfahren.

Compliance-Team/Beauftragter: Ernennung eines Compliance-Verantwortlichen oder -Teams, das für die Überwachung und Durchsetzung der Richtlinien zuständig ist.

Schulungen: Regelmäßige Schulungen und Weiterbildungen für Mitarbeiter zur Sicherstellung des Verständnisses und der Einhaltung von Compliance-Vorschriften.

Überwachung & Prüfung: Einrichtung von regelmäßigen Überwachungs- und Prüfmechanismen, um sicherzustellen, dass die Richtlinien eingehalten werden.

Berichterstattung: Ein System für die interne und externe Berichterstattung über Compliance-Themen.

Whistleblower-Mechanismen: Einrichtung von sicheren und anonymen Kanälen für Mitarbeiter, um potenzielle Verstöße zu melden.

Reaktion auf Verstöße: Klare Verfahren für die Reaktion auf berichtete oder entdeckte Verstöße, einschließlich Untersuchung, Korrekturmaßnahmen und Disziplinarmaßnahmen.

Kommunikation: Sicherstellung, dass Compliance-Richtlinien und -Erwartungen klar an alle Mitarbeiter kommuniziert werden.

Dokumentation: Alle Compliance-Aktivitäten, Schulungen, Berichte und Reaktionen auf Verstöße sollten ordnungsgemäß dokumentiert und archiviert werden.

Partnerschaften & Lieferanten: Überprüfung und Sicherstellung der Compliance von Geschäftspartnern, Lieferanten und anderen Dritten, mit denen das Unternehmen zusammenarbeitet.

Kontinuierliche Verbesserung: Regelmäßige Bewertung und Aktualisierung der Compliance-Programme, um sicherzustellen, dass sie aktuell, relevant und effektiv sind.

Technologie: Einsatz von Technologielösungen, um Compliance-Prozesse zu automatisieren, zu überwachen und zu berichten.

Risikobewertung: Durchführung von regelmäßigen Risikobewertungen, um potenzielle Compliance-Risiken zu identifizieren und zu mindern.

Dies ist eine allgemeine Checkliste, und je nach Branche, Land und spezifischer Situation des Unternehmens können zusätzliche oder andere Punkte relevant sein.

Die Ansicht, Compliance-Themen seien trocken und eher langweilig, ist weit verbreitet. Damit neben reiner Theorie auch die Praxis gelebt wird, sind abwechslungsreiche und effektive Compliance-Trainings notwendig. Mit der Compliance Flat von Lecturio sind Sie perfekt dafür ausgestattet. Schulen, sensibilisieren und schützen Sie Ihre eigenen Mitarbeitenden und minimieren Sie effektiv das Risiko von Compliance-Schäden für Ihr Unternehmen.

Wir zeigen Ihnen, warum Compliance-Trainings so enorm wichtig sind und auf was Sie bei der Durchführung von Schulungen im Bereich Compliance achten müssen. Mit der Compliance Flat bieten wir Ihnen eine effektive Lösung, um Führungskräfte und Mitarbeitende umfassend zu schulen.


Wollen Sie Ihren Wettbewerbern voraus sein?

Dann fordern Sie eine kostenfreie Demo unserer Online-Compliance-Akademie an oder vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin.


Zielgruppen und Umfang von Compliance-Trainings

Compliance-Trainings sollten je nach Zielgruppe des Trainings sehr unterschiedliche Bereiche umfassen und in ihrer Tiefe variieren.

Die drei wichtigsten Zielgruppen für Compliance Trainings sind:

  • Compliance-Beauftragte
  • Führungskräfte
  • Mitarbeitende

1. Compliance-Trainings für Compliance-Beauftragte

Compliance-Beauftragte (engl.: Compliance-Officer) müssen sehr tiefgreifend und umfassend geschult werden, da Sie die Hauptverantwortlichen für den Bereich Compliance in Ihrem Unternehmen sind. Compliance-Officer müssen selbst in Detailfragen wissen, wie spezifische Probleme optimal gelöst werden können. Nur so können Compliance-Beauftragte Compliance-Management-Systeme unternehmensspezifisch konzipieren, implementieren sowie fortlaufend evaluieren und optimieren.

Compliance-Beauftragte sollten daher nicht in einem Crash-Kurs oder in Tagesseminaren auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet werden. Vielmehr bedarf es einer fundierten akademischen Ausbildung mit entsprechender Qualifizierung oder ein auf ein entsprechendes Studium aufbauendes Intensivtraining.

2. Compliance-Trainings für Führungskräfte

Führungskräfte nehmen im Bereich Compliance eine besondere Stellung ein. Sie fungieren als Vorbilder und ihr Verhalten bestimmt maßgeblich den Erfolg eines Compliance-Management-System. Auch sind sie es, die in den meisten Fällen für das Fehlverhalten einzelner Mitarbeitender haften. Die Compliance-Schulung für Führungskräfte hat demnach eine hohe Relevanz. Laut dem Magazin Compliance Manager ist es vor allem wichtig, dass Führungskräfte in ihrer Vorbildfunktion gestärkt werden und gleichzeitig fachspezifisches Compliance-Wissen in ihrem jeweiligen Managementbereich erwerben können.

Vorteile durch E-Learning im Compliance-Training für Führungskräfte

E-Learning-Angebote sind eine gute Grundlage, um Compliance im Allgemeinen aber auch spezifische Compliance-Themen zu verstehen und zu verinnerlichen. Unerlässlich ist jedoch zudem ein gutes Briefing durch Compliance-Beauftragte und ein Coaching in den Bereichen Konfliktmanagement und Führungskompetenzen.

3. Compliance-Trainings für Mitarbeitende

Mitarbeitende sind die Grundpfeiler eines effektiven Compliance-Systems. Der Einsatz einer Compliance-beauftragten Person und die Schulung von Führungskräften ist eine notwendige, aber niemals hinreichende Erfolgsbedingung.

Mitarbeitende sind täglich mit Situationen konfrontiert, in denen sie sich zwischen verschiedenen Alternativen entscheiden müssen. Oft sind einige dieser Handlungsmöglichkeiten zwar verlockend, verstoßen jedoch gegen Gesetze, Richtlinien oder den Code of Conduct eines Unternehmens. Das Verhalten der einzelnen Mitarbeitenden trägt also zur Compliance eines jeden Unternehmens bei.

Völlig zu Recht bezeichnet KPMG daher die “präventive Kommunikation als zentrale Maßnahme im Compliance Management-Prozess” und das auf Compliance spezialisierte Institut Recommind zieht in einer großangelegte Studie den Schluss: “Ohne Sensibilisierung der Mitarbeitenden geht es nicht”.

Doch wie muss ein Compliance-Training für Mitarbeitende gestaltet werden?

Compliance-Training im Fokus der Unternehmenskommunikation

In der heutigen Unternehmenslandschaft nimmt die Kommunikation von Compliance-Regeln einen hohen Stellenwert ein. In einer aktuellen Studie zeigt sich, dass regelmäßige Trainings mit einer Quote von 80% an zweiter Stelle stehen, knapp gefolgt von der Compliance-Kommunikation während des Onboardings mit 74%. An erster Stelle steht der Code of Conduct, der mit 86% die meistgenutzte Kommunikationsform ist.

Ein solch intensiver Fokus auf Training zeigt, wie essenziell es für Unternehmen ist, ihre Mitarbeitenden nicht nur über Compliance-Regeln zu informieren, sondern sie auch umfassend zu schulen. Hier bietet E-Learning eine moderne und effiziente Lösung. E-Learning-Trainings können maßgeschneidert werden, um sowohl die Bedürfnisse des Einzelnen als auch die des Unternehmens zu erfüllen. Dadurch profitieren Mitarbeitende durch eine flexible und individuelle Lernumgebung, während Unternehmen von einer effizienten und konsistenten Schulungsmethode profitieren.

Compliance-ABC: Alle Pflichtinhalte von Compliance-Trainings

Ein Compliance-Management-System in einem Unternehmen zu implementieren, ist mehr als nur die Erstellung eines Code of Conducts oder die Festlegung von Richtlinien. Compliance fängt bei den einzelnen Mitarbeitenden an. Darum ist es wichtig, grundlegende Compliance-Standards richtig zu kommunizieren. Diese Inhalte sind für das Compliance-Training für Mitarbeitende und Führungskräfte unerlässlich.

Arbeitsschutz

Arbeitsschutz sollte in Compliance-Trainings eine wichtige Rolle spielen. Denn im schlimmsten Fall kostet mangelnder Arbeitsschutz nicht nur Millionen, sondern Menschenleben.

Code of Conduct

Nicht nur allgemeingültige Gesetze und Richtlinien sind für Compliance relevant. Selbstbindung durch einen Code of Conduct sollte Kernbestandteil jedes Compliance-Managements sein.

Compliance Grundlagen

Compliance ist ein umfangreiches Thema. Um alle Bereiche nachhaltig zu verstehen, ist es notwendig, zunächst einen Überblick über die wichtigsten Grundlagen zu verschaffen.

Compliance Management System

Ein CMS umfasst alle Maßnahmen, die ein Unternehmen festlegt, um die Einhaltung von Gesetzen und internen Compliance-Regeln sicherzustellen.

Datenschutz

Mangelnder Datenschutz ist mit hohen finanziellen Risiken und Reputationsverlusten verbunden. Oft helfen schon einfache Maßnahmen, um den Großteil dieser Risiken zu minimieren.

EU-Whistleblowing-Richtlinie

Ende 2019 trat die EU -Whistleblowing -Richtlinie in Kraft. Wir präsentieren, wie Sie die Vorgaben der Richtlinie einhalten. Schützen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeitenden, indem Sie ein vertrauliches und anonymes Meldesystem integrieren.

Exportkontrolle

Güter in andere Länder zu exportieren, kann genehmigungspflichtig sein. Wir zeigen auf, wie Sie eine Exportkontrolle anhand der vier Kernfragen korrekt durchführen und auf welche Art von Gütern Sie besonders achten müssen.

Geldwäsche

Bei Geldwäsche werden Firmen schnell zu Mittätern, da vielen Führungskräften und Mitarbeitenden geltende Gesetze nicht vertraut sind. Imageschäden und Haftstrafen sind die Folge.

Geschäftsbeziehungen und Partner

Die Beziehungen zu Partnerunternehmen sind essenziell. Schützen Sie Ihr eigenes Unternehmen, indem Sie Ihre Geschäftsbeziehungen pflegen, Verstöße erkennen und durch effektives Risikomanagement Compliance-Schäden vermeiden.

Grundsatz der Gleichbehandlung (AGG)

Gleichstellung ist kein Soft Law mehr. Längst ist das Thema durch das Allgemeine Gleichstellungsgesetz rechtlich präzise geregelt. Wir zeigen, wie Sie AGG-Konformität in Ihrem Betrieb erreichen.

Informationssicherheit

Cyber-Angriffe und Datenlecks mit Millionenschäden sind längst keine Science-Fiction mehr. Doch anders als vermutet, ist meist der Mensch die Schwachstelle im System.

Insiderhandel

Die Brisanz von Insiderhandel ist vielen Mitarbeitenden nicht bewusst. Wir zeigen auf, wie Sie mit sensiblen Informationen rechtskonform umgehen und wie Sie Ihren Überwachungspflichten gerecht werden.

Interessenkonflikte

Wann ist Vitamin-B förderlich und wann unerlaubtes Doping? Interessenkonflikte werden oft übersehen und dadurch wichtige Entscheidungen angreifbar und im schlimmsten Fall strafrechtlich relevant.

IT-Sicherheit

Cyber-Angriffe stellen eine ernstzunehmende Gefahr für Unternehmen dar. Dieser Kurs zeigt, wie Sie Ihre Mitarbeitenden sowie Ihr Unternehmen effektiv schützen und erklärt, welche gesetzlichen Grundlagen relevant sind.

Know-How-Abfluss

Wissen ist die zentrale Ressource des 21. Jahrhunderts. Doch wie lässt sich der Abfluss von Know-How unterbinden? Wir zeigen auf, was Compliance-Experten wissen müssen.

Korruptionsprävention

Korruption ist nicht nur schädlich für die Marktwirtschaft, sondern jedes einzelne Unternehmen. Korruptionsprävention sollte daher eine hohe Priorität im Compliance-Training haben.

Lieferkettengesetz

Für Unternehmen ist es wichtig, die eigenen Lieferant*innen sorgfältig auszuwählen. Optimieren Sie mit diesem Kurs Ihr Risikomanagement, prüfen Sie die Compliance-Richtlinien Ihrer Zulieferunternehmen und vermeiden Sie so eigene Verstöße.

Mobbing und sexuelle Belästigung

Schützen Sie Ihre Mitarbeitenden vor Mobbing und sexuellen Belästigungen. In diesen Kursen zeigen wir, welche Maßnahmen präventiv wirken und wie betroffene Personen unterstützt werden können.

Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Verhalten spielt in der heutigen Wirtschaftswelt eine immer relevantere Rolle. Lernen Sie, wie Unternehmensprozesse nachhaltiger durchgeführt werden können und welche einfachen Tricks Ihren Büroalltag nachhaltiger gestalten.

Preisabsprachen

Preisabsprachen und Kartelle können nicht nur für Großkonzerne zum Desaster werden. Schneller als gedacht erfüllt ein Business-Dinner bereits einen der vielen Tatbestände des GWB.

Umwelthaftungsrecht

Umweltschutz ist längst ein globales Thema, das auch vor Unternehmen nicht Halt macht. Wir zeigen, wie Sie Handlungsanforderungen an Ihre Tätigkeiten aus Rechtsvorgaben zum Umweltschutz ableiten.

Verantwortung und Haftung

Unternehmen haben enorme Verantwortung für Mitarbeitende, Kund*innen und auch Partner*innen. Wir helfen, dieser Verantwortung gerecht zu werden. Lernen Sie, präventive Maßnahmen zu ergreifen und Risiken frühzeitig zu erkennen.

Wettbewerbsrecht

Der Wettbewerb ist Treiber für Innovation und Fortschritt. Dennoch gilt es, wettbewerbsrechtliche Regelungen zu beachten. Vermeiden Sie Compliance-Schäden, indem Sie unlautere Handlungen und Geschäftsbeziehungen erkennen und unterbinden.

Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht ist eine der entscheidenden Vorschriften des Verbraucherschutzes. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Kundschaft rechtskonform über ihre Rechte aufklären und bei welcher Art von Verträgen ein Widerrufsrecht verpflichtend ist.


Suchen Sie ein umfassendes und effektives Compliance-Training das alle relevanten Themen abdeckt?

Dann fordern Sie eine kostenfreie Demo unserer Online-Compliance-Akademie an oder vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin.


E-Learning & Compliance: Wann ist welches Compliance-Training die richtige Wahl

Compliance-Training ist nicht Compliance-Training und E-Learning ist nicht gleich E-Learning. Je nach Zielen und Zielgruppe ist es mehr oder weniger sinnvoll, eine E-Learning-Lösung zur Weiterbildung im Bereich Compliance zu nutzen. Gleichzeitig lassen Sich verschiedene Arten von Online-Compliance-Trainings unterscheiden. Dies sollte bei der Wahl des E-Learning-Anbieters bedacht werden.

Überblick: Weiterbildungskonzepte im Bereich Compliance

Bei der Aus- und Weiterbildung im Bereich Compliance lassen sich drei Kategorien unterteilen: Präsenzveranstaltungen, Blended-Learning-Konzepte und reine Online-Schulungsmethoden

Compliance Trainings Ueberblick

1. Aus- und Weiterbild mit Präsenzveranstaltungen

Das Spektrum von Präsenzveranstaltungen zur Compliance-Weiterbildung erstreckt sich von (berufsbegleitenden) Studiengängen, über Lehrgänge mit Zertifizierung bis hin zu Workshops, Konferenzen und Seminaren. Bei letzteren lassen sich wiederum externe und Inhouse-Seminare unterscheiden.

Die Vorteile von Präsenzveranstaltungen lassen sich insbesondere in der Möglichkeit der direkten Interaktion identifizieren:

  • Schnelle und einfache Reaktion auf Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe
  • Eingehen auf individuelle Fragen
  • Lernen in Interaktion: Rollenspiele, Gruppenarbeiten, etc.

Zusätzlich vermitteln insbesondere längere Aus- und Weiterbildungsformate wie Studiengänge und zertifizierte mehrtägige Lehrgänge ein sehr breites und gleichzeitig detailliertes Wissen.

2. Blended-Learning-Konzepte

Blended Learning (auf Deutsch: integriertes Lernen) bezeichnet die Ergänzung von Präsenzveranstaltungen durch moderne E-Learning-Technologien. Ziel ist die Nutzung der jeweiligen Vorteile durch gezielte Kombination.

Auch hier lassen sich viele Unterkategorien unterscheiden. Zu den Wichtigsten gehört die digitale Vor- und Nachbereitung (z.b. durch Web-Based-Training, digitalen Guidelines oder Online-Tests) und die sogenannten “Flipped Classrooms”. Dieses Lernkonzept trennt das Lernen von der Anwendung. Sprich: Das Lernen findet individuell unterstützt durch E-Learning-Angebote statt, während im Präsenzuntericht die reine Anwendung und Diskussion geübt wird.

Blended-Learning ist insbesondere Teil von berufsbegleitenden Studiengängen und den Angeboten von Fernuniversitäten bzw. Akademien. Zudem findet das Konzept Anwendung in der Trennung allgemeiner, auf Sensibilisierung ausgerichteten Inhalten und sehr spezifischen Compliance-Themen.

E-Learning vermittelt dabei Compliance-relevante Richtlinien und Gesetze und trägt zur Awareness-Bildung breiter Zielgruppen bei. Zielgruppenspezifische Inhalte sowie die Anwendung von Compliance-Wissen wird in Präsenzveranstaltungen vertieft.

3. Reine Online- bzw. E-Learning-Methoden

Die fortschreitende Digitalisierung der Gesellschaft hat auch im Bereich der betrieblichen Weiterbildung Einzug gehalten. So werden Präsenzveranstaltungen zunehmend durch Formen der digitalen Kommunikation (z.B. Videokonferenzen und Webinare) oder durch Online-Lernumgebungen mit digitalen Lerninhalten ersetzt. Letzteres wird im E-Learning als “Online On-Demand” bezeichnet.

Je nach Anbieter von Compliance-Schulungen ist die Ausgestaltung dieser Lerninhalte sehr verschieden. Die Inhalte reichen von reinen text- und bild-basierten Präsentationen bis hin zu speziellen Video-Trainings mit Zusatzmaterialien, Lernkontrolltests und Online-Verwaltung.

Im Vergleich lassen sich leicht die Vorteile von E-Learning-Lösungen erkennen:

Die Online-Kurse sind vorproduziert und auf Abruf verfügbar. Dadurch ist die Nutzung der Inhalte unabhängig von der Anzahl der Mitarbeitenden und bei gleichbleibender Qualität möglich.

Compliance Trainings Vorteile Nachteile

So setzen Sie E-Learning in der Compliance-Schulung ein

Betrachtet man die Zielgruppen von Compliance-Weiterbildung, wird deutlich, dass E-Learning-Methoden umso relevanter werden, je größer die Zielgruppe ist und je mehr es um Awareness-Bildung und weniger um die Vermittlung sehr spezifischer Inhalte geht. Die folgende Abbildung verdeutlicht diesen Zusammenhang.

Zielgruppen Compliance Trainings

Die Integration von E-Learning in ein Schulungskonzept – sei es in ergänzender Form (Blended Learning) oder als Komplettlösung (Online On-Demand) – ist vor allem sinnvoll in der Weiterbildung von Mitarbeitenden und Führungskräften.

Bei Online-Compliance-Trainings für diese Zielgruppe bewahrheitet sich die sogenannte Pareto-Regel, dass sich in vielen Fällen bereits mit 20 Prozent Einsatz 80 Prozent der Probleme lösen lassen. Online-Compliance-Trainings werden so zum idealen Fundament für jedes umfassende Schulungskonzept.

Die Lecturio Online-Compliance-Akademie

Die Compliance Flat von Lecturio – einfach, umfassend und effektiv

Die regelmäßige Überprüfung der Kursinhalte sowie Updates werden durch eine externe Kanzlei gewährleistet und sind im Paketpreis inbegriffen.

Die Compliance Flat ist Ihre Komplettlösung für die Schulung von Mitarbeitenden und Führungskräften. Kern der Flat sind praxisnahe Online-Video-Trainings, die schnell und kosteneffizient alle relevanten Compliance-Inhalte vermitteln.

Weitere Informationen:
Alle wichtigen Informationen zu Inhalt, Funktionsweise und Bestellvorgang unserer Compliance Flat finden Sie auch in unserer Broschüre zum Download: Compliance Broschüre downloaden

Logo

Individualisieren Sie Ihre eigene Compliance Akademie.

Responsiveness

Verschicken Sie automatisierte Einladungen zu den Compliance-Kursen.

Nutzungskontrolle

Verfolgen Sie die Nutzung und messen Sie das Verständnis.

Die Lecturio-Redaktion

Unsere Artikel sind das Ergebnis gewissenhafter Arbeit unseres Redaktionsteams und entsprechender Fachautoren. Strenge Redaktionsvorgaben und ein effektives Qualitätsmanagement-System helfen dabei, die hohe Relevanz und Validität aller Inhalte zu sichern. 

Erfolgreiche Mitarbeiterschulung mit Video-Trainings

  • Compliance-Schulung
  • Business Flat
  • Smarte Kurspakete
  • Individuelle High-End-Produktionen
  • Cloud

Informationen über
günstige Angebote

Zugang
zu allen Artikeln

Hunderte
kostenlose Videos

Lecturio-App
für iOs und Android

Artikel, die Sie interessieren könnten:

Compliance ist ein sehr wichtiges Thema - auch und insbesondere für die Automobilbranche. Diese ist durch ihre komplexen Strukturen besonders ...
Officer, Manager, Beauftragter, Verantwortlicher - wer sich im Unternehmen mit Compliance beschäftigt, kann viele Namen tragen, und doch vereinen alle ...
Das Urheberrecht betrifft Unternehmen auf mehreren Ebenen. Vielen Mitarbeitern ist dies jedoch nicht bewusst. Gleichzeitig gibt es laufend Änderungen durch ...

Erfolgreiche Weiterbildung mit
Video Trainings

Schulen Sie Ihre Mitarbeitenden und sichern Sie den Erfolg
Ihres Unternehmens

eLearning Award 2023

Lecturio und die Exporo-Gruppe wurden für ihre digitale Compliance-Akademie mit dem eLearning Award 2023 ausgezeichnet.

eLearning Award 2019

Lecturio und die TÜV SÜD Akademie erhielten für den gemeinsam entwickelten Online-Kurs zur Vorbereitung auf den
Drohnenführerschein den eLearning Award 2019 in der Kategorie “Videotraining”.

Comenius-Award 2019

Comenius-Award 2019

Die Lecturio Business Flat erhielt 2019 das Comenius-EduMedia-Siegel, mit dem die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien jährlich pädagogisch,  inhaltlich und gestalterisch
herausragende didaktische Multimediaprodukte auszeichnet.

IELA-Award 2022

Die International E-Learning Association, eine Gesellschaft für E-Learning Professionals und Begeisterte, verlieh der Lecturio Learning Cloud die Gold-Auszeichnung in der Kategorie “Learning Delivery Platform”.

Comenius-Award 2022

In der Kategorie “Lehr- und Lernmanagementsysteme” erhielt die Lecturio Learning Cloud die Comenius-EduMedia-Medaille. Verliehen wird der Preis von der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien für pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende Bildungsmedien.

B2B Award 2020/2021

Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) hat Lecturio zum Branchen-Champion unter den deutschen Online-Kurs-Plattformen gekürt. Beim Kundenservice belegt Lecturio den 1. Platz, bei der Kundenzufriedenheit den 2. Platz.

B2B Award 2022

Für herausragende Kundenzufriedenheit wurde Lecturio von der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) mit dem deutschen B2B-Award 2022 ausgezeichnet.
In der Rubrik Kundenservice deutscher Online-Kurs-Plattformen belegt Lecturio zum zweiten Mal in Folge den 1. Platz.

Simon Veiser

Simon Veiser beschäftigt sich seit 2010 nicht nur theoretisch mit IT Service Management und ITIL, sondern auch als leidenschaftlicher Berater und Trainer. In unterschiedlichsten Projekten definierte, implementierte und optimierte er erfolgreiche IT Service Management Systeme. Dabei unterstützte er das organisatorische Change Management als zentralen Erfolgsfaktor in IT-Projekten. Simon Veiser ist ausgebildeter Trainer (CompTIA CTT+) und absolvierte die Zertifizierungen zum ITIL v3 Expert und ITIL 4 Managing Professional.

Dr. Frank Stummer

Dr. Frank Stummer ist Gründer und CEO der Digital Forensics GmbH und seit vielen Jahren insbesondere im Bereich der forensischen Netzwerkverkehrsanalyse tätig. Er ist Mitgründer mehrerer Unternehmen im Hochtechnologiebereich, u.a. der ipoque GmbH und der Adyton Systems AG, die beide von einem Konzern akquiriert wurden, sowie der Rhebo GmbH, einem Unternehmen für IT-Sicherheit und Netzwerküberwachung im Bereich Industrie 4.0 und IoT. Zuvor arbeitete er als Unternehmensberater für internationale Großkonzerne. Frank Stummer studierte Betriebswirtschaft an der TU Bergakademie Freiberg und promovierte am Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung in Karlsruhe.

Sobair Barak

Sobair Barak hat einen Masterabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen absolviert und hat sich anschließend an der Harvard Business School weitergebildet. Heute ist er in einer Management-Position tätig und hat bereits diverse berufliche Auszeichnungen erhalten. Es ist seine persönliche Mission, in seinen Kursen besonders praxisrelevantes Wissen zu vermitteln, welches im täglichen Arbeits- und Geschäftsalltag von Nutzen ist.

Wolfgang A. Erharter

Wolfgang A. Erharter ist Managementtrainer, Organisationsberater, Musiker und Buchautor. Er begleitet seit über 15 Jahren Unternehmen, Führungskräfte und Start-ups. Daneben hält er Vorträge auf Kongressen und Vorlesungen in MBA-Programmen. 2012 ist sein Buch „Kreativität gibt es nicht“ erschienen, in dem er mit gängigen Mythen aufräumt und seine „Logik des Schaffens“ darlegt. Seine Vorträge gestaltet er musikalisch mit seiner Geige.

Holger Wöltje

Holger Wöltje ist Diplom-Ingenieur (BA) für Informationstechnik und mehrfacher Bestseller-Autor. Seit 1996 hat er über 15.800 Anwendern in Seminaren und Work-shops geholfen, die moderne Technik produktiver einzusetzen. Seit 2001 ist Holger Wöltje selbstständiger Berater und Vortragsredner. Er unterstützt die Mitarbeiter von mittelständischen Firmen und Fortune-Global-500- sowie DAX-30-Unternehmen dabei, ihren Arbeitsstil zu optimieren und zeigt Outlook-, OneNote- und SharePoint-Nutzern, wie sie ihre Termine, Aufgaben und E-Mails in den Griff bekommen, alle wichtigen Infos immer elektronisch parat haben, im Team effektiv zusammenarbeiten, mit moderner Technik produktiver arbeiten und mehr Zeit für das Wesentliche gewinnen.

Frank Eilers

Frank Eilers ist Keynote Speaker zu den Zukunftsthemen Digitale Transformation, Künstliche Intelligenz und die Zukunft der Arbeit. Er betreibt seit mehreren Jahren den Podcast „Arbeitsphilosophen“ und übersetzt komplexe Zukunftsthemen für ein breites Publikum. Als ehemaliger Stand-up Comedian bringt Eilers eine ordentliche Portion Humor und Lockerheit mit. 2017 wurde er für seine Arbeit mit dem Coaching Award ausgezeichnet.

Yasmin Kardi

Yasmin Kardi ist zertifizierter Scrum Master, Product Owner und Agile Coach und berät neben ihrer Rolle als Product Owner Teams und das höhere Management zu den Themen agile Methoden, Design Thinking, OKR, Scrum, hybrides Projektmanagement und Change Management.. Zu ihrer Kernkompetenz gehört es u.a. internationale Projekte auszusteuern, die sich vor allem auf Produkt-, Business Model Innovation und dem Aufbau von Sales-Strategien fokussieren.

Leon Chaudhari

Leon Chaudhari ist ein gefragter Marketingexperte, Inhaber mehrerer Unternehmen im Kreativ- und E-Learning-Bereich und Trainer für Marketingagenturen, KMUs und Personal Brands. Er unterstützt seine Kunden vor allem in den Bereichen digitales Marketing, Unternehmensgründung, Kundenakquise, Automatisierung und Chat Bot Programmierung. Seit nun bereits sechs Jahren unterrichtet er online und gründete im Jahr 2017 die „MyTeachingHero“ Akademie.

Andreas Ellenberger

Als akkreditierter Trainer für PRINCE2® und weitere international anerkannte Methoden im Projekt- und Portfoliomanagement gibt Andreas Ellenberger seit Jahren sein Methodenwissen mit viel Bezug zur praktischen Umsetzung weiter. In seinen Präsenztrainings geht er konkret auf die Situation der Teilnehmer ein und erarbeitet gemeinsam Lösungsansätze für die eigene Praxis auf Basis der Theorie, um Nachhaltigkeit zu erreichen. Da ihm dies am Herzen liegt, steht er für Telefoncoachings und Prüfungen einzelner Unterlagen bzgl. der Anwendung gern zur Verfügung.

Zach Davis

Zach Davis ist studierter Betriebswirt und Experte für Zeitintelligenz und Zukunftsfähigkeit. Als Unternehmens-Coach hat er einen tiefen Einblick in über 80 verschiedene Branchen erhalten. Er wurde 2011 als Vortragsredner des Jahres ausgezeichnet und ist bis heute als Speaker gefragt. Außerdem ist Zach Davis Autor von acht Büchern und Gründer des Trainingsinstituts Peoplebuilding.

Wladislav Jachtchenko

Wladislaw Jachtchenko ist mehrfach ausgezeichneter Experte, TOP-Speaker in Europa und gefragter Business Coach. Er hält Vorträge, trainiert und coacht seit 2007 Politiker, Führungskräfte und Mitarbeiter namhafter Unternehmen wie Allianz, BMW, Pro7, Westwing, 3M und viele andere – sowohl offline in Präsenztrainings als auch online in seiner Argumentorik Online-Akademie mit bereits über 52.000 Teilnehmern. Er vermittelt seinen Kunden nicht nur Tools professioneller Rhetorik, sondern auch effektive Überzeugungstechniken, Methoden für erfolgreiches Verhandeln, professionelles Konfliktmanagement und Techniken für effektives Leadership.

Alexander Plath

Alexander Plath ist seit über 30 Jahren im Verkauf und Vertrieb aktiv und hat in dieser Zeit alle Stationen vom Verkäufer bis zum Direktor Vertrieb Ausland und Mediensprecher eines multinationalen Unternehmens durchlaufen. Seit mehr als 20 Jahren coacht er Führungskräfte und Verkäufer*innen und ist ein gefragter Trainer und Referent im In- und Ausland, der vor allem mit hoher Praxisnähe, Humor und Begeisterung überzeugt.