Dickdarm / Intestinum crassum von Dr. Dr. Damir del Monte

(3)

video locked

Über den Vortrag

Für den Bereich des Dickdarms ist eine Vielzahl an Krankheiten bekannt. Im Vortrag „Dickdarm / Intestinum crassum“ stellt Dr. Damir Lovric systematisch die prüfungsrelevanten Krankheitsbilder des Dickdarms vor und sorgt so Schritt für Schritt für ein effizientes Lernerlebnis.

Der Vortrag „Dickdarm / Intestinum crassum“ von Dr. Dr. Damir del Monte ist Bestandteil des Kurses „Basiswissen Gastroenterologie“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Allgemeines
  • Appendizitis
  • Reizdarmsyndrom
  • Divertikulose / Divertikulitis
  • Erkrankungen des Analkanals

Quiz zum Vortrag

  1. Streng lokalisierter Dauerschmerz
  2. Ist ein Frühschmerz
  3. Wellenförmiger Schmerzverlauf
  4. Schmerzcharakter ist dumpf und bohrend
  5. Vegetative Begleitsymptome
  1. Chvostekzeichen
  2. Loslaßschmerz am Blumberg-Punkt
  3. Rovsing-Zeichen
  4. Schmerz am Mc-Burney-Punkt
  5. Douglas-Schmerz
  1. Im Colon sigmoideum
  2. Im Analkanal
  3. Im Colon ascendens
  4. Im Colon descendens
  5. Im Colon transversum
  1. Symptom des falschen Freundes
  2. Abszessbildung
  3. Fisteln
  4. Blutungen
  5. Stenosen
  1. Sie entwickeln sich nicht zu bösartigen Tumoren.
  2. Sie können zu einem bösartigen Tumor werden.
  3. Blut im Stuhl kann ein Symptom sein.
  4. Häufig symptomlos
  5. Tubulär-gestielte Form ist die häufigste Variante.
  1. Die Altersgrenze mit steigendem Erkrankungsrisiko liegt bei über 60 Jahren.
  2. Ab dem 40. Lj. Verdopplung der Inzidenzrate alle 10 Jahre
  3. Bleistiftstühle
  4. Symptom des falschen Freundes
  5. Blut im Stuhl
  1. Teerstuhl
  2. Juckreiz
  3. Schmerz
  4. Inkontinenz
  5. Helle Blutauflagerungen
  1. Es betrifft den Plexus hämorrhoidalis externus.
  2. Es betrifft den Plexus hämorrhoidalis internus.
  3. Es werden 4 Stadien unterschieden.
  4. Stadium 1: Knoten ist von außen nicht sichtbar und nicht palpabel
  5. Stadium 2: Knoten treten beim Pressen nach außen, schlüpfen spontan zurück

Dozent des Vortrages Dickdarm / Intestinum crassum

Dr. Dr. Damir del Monte

Dr. Dr. Damir del Monte

Studium und Promotion absolviert Dr. Dr. del Monte zunächst im Fach Psychologie an den Universitäten Hannover und Köln. Die Forschungsschwerpunkte liegen dabei in den Bereichen Psychotraumatologie und Lernforschung und finden am Institut für Klinische Psychologie der Universität zu Köln bei Prof. Gottfried Fischer ihre Umsetzung. Neben der wissenschaftlichen Tätigkeit erfolgen Ausbildungen in psycho- und körpertherapeutischen Verfahren (kausale Psychotherapie nach Fischer, MPTT, EMDR, Brainspotting, Sporttherapie), sowie Spezialisierungen in der Psychotrauma- und Schmerztherapie.

Es folgt ein Studium der Medizin-Wissenschaft an der Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg. Dr. Dr. del Monte ist als Wissenschaftler am Institut für Synergetik und Psychotherapieforschung der PMU Salzburg (Leitung Prof. Schiepek) im Bereich Neurowissenschaftliche Forschung tätig. Als Dozent für Funktionelle Neuroanatomie bekleidet er Lehraufträge an verschiedenen Universitäten in Deutschland und Österreich. Sowohl für die "Funktionelle Neuroanatomie" wie auch für die "Grundlagen der Medizin" entwickelt Dr. Dr. del Monte eigene Lehrkonzeptionen und Visualisierungen. Mehr Information hierzu finden Sie auf der Seite "Hirnwelten" von Damir del Monte | www.damirdelmonte.de.


Kundenrezensionen

(3)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0

3 Kundenrezensionen ohne Beschreibung


3 Rezensionen ohne Text


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... Erkrankungen der Speiseröhre Erkrankungen des Magens Erkrankungen der Gallenblase und Gallenwege Erkrankungen des ...

  • ... duodeni Malassimilationssyndrom Nahrungsmittelallergien Meckel-Divertikel Morbus Crohn Colitis ulcerosa Gastrointestinale Blutung Diarrhoe Obstipation Ileus Peritonitis Dickdarm Appendizitis ...

  • ... (Caecum) und befindet sich am Übergang zwischen Dünndarm und Dickdarm Vorkommen -Inzidenz liegt zwischen 100 und 200/100.000 -Die Appendizitis kommt vor allem in der zweiten und dritten Lebensdekade vor, ihre Therapie ist in der ...

  • ... mittleren Drittel -Blumberg-Zeichen: Klopfschmerz (kontralateral) und Loslassschmerz am Blumberg- Punkt (äquivalent zum McBurney-Punkt nur auf der linken Seite) als Zeichen peritonealer Reizung -rovsing-Zeichen: Schmerz beim Ausstreichen des Kolons in Richtung Appendix durch Druckerhöhung -Psoasschmerz: Schmerzen im rechten Unterbauch bei Anheben des gestreckten Beines -obturator-Zeichen: Schmerzen im Bereich des rechten Unterbauches beim Einwärtsdrehen des ...

  • ... Ätiologie -Konstitutionelle und psychische Belastungsfaktoren -Verstärkte Beschwerden nach Ärger und Stress pathogenese Enterale Motilitätsstörung Klinik -Abdominale Schmerzen von krampfartigem, brennendem oder stechendem Charakter: Druckgefühl im Unterbauch, gelegentlich aber auch im Bereich der linken oder rechten Kolonflexur -Sigma als schmerzhaft kontrahierter Strang tastbar -Völlegefühl, hörbare ...

  • ... bis zu 50% der Menschen Kolondivertikel -20% der Patienten mit symptomloser Divertikulose entwickeln als Komplikation irgendwann eine symptomatische Divertikulitis (Divertikelkrankheit), wenn es zu Stuhlstau und Entzündung der Darmwand im Bereich der Divertikel kommt Arten -Sigmadivertikel: (2/3 aller Fälle) -Meist handelt es sich um Pseudodivertikel mit Ausstülpung der Darmschleimhaut ...

  • ... des alten Mannes") -Stuhlunregelmäßigkeiten (Obstipation/Diarrhö), Flatulenz -Evtl. druckschmerzhafte Walze links tastbar -Evtl. subfebrile Temperaturen -Labor: Evtl. Leukozytose, BSG und CRP -(Vorsicht: normale Laborwerte schließen eine Divertikulitis nicht aus!) -Caecumdivertikulitis: Schmerzen rechter Mittel-/Unterbauch: "Appendizitis trotz Appendektomie", Merke: Saint' Trias = Kombination von Divertikulose, Hiatushernie ...

  • ... Bei akuter Divertikulitis je nach Schweregrad abgestufte Therapie -Operativ prognose Je früher im Leben eines Patienten Divertikel symptomatisch ...

  • ... sitzt im Rektum pathogenese -Als Polyp bezeichnet man jede Protrusion ins Darmlumen -Im Kolon unterscheidet man verschiedene histologische Typen: -Hamartome -Entzündliche und hyperplastische Polypen: Kleine, oft auf den Faltenspitzen sitzende gutartige Veränderungen der Schleimhaut -Adenome: Epitheliale Tumoren mit bes. Bedeutung für die Pathogenese des Kolonkarzinoms: - Die Mehrzahl aller Kolonkarz. entwickelt sich aus Adenomen - Die Entwicklung eines Karzinoms verläuft vom ...

  • ... für kolorektale Karzinome -Peutz-Jeghers-Syndrom: Polyposis des Dünn-, gelegentlich auch Dickdarms -50% d. F. sind vererbt, 50% sind Neumutationen à Mittleres Erkrankungsalter 35 Jahre à Genmutation -In 5-10% der weiblichen Patienten Ausbildung eines Ovarialkarzinoms -Merke: Melaninflecken an Lippen und Mundschleimhaut Klinik Meist symptomloser Zufallsbefund im Rahmen einer Kolondiagnostik Kompli Kationblutungen, Obstruktion, ...

  • ... in toto mit Basis -Histologie, Koloskopiekontrolle nach 3 Jahren -FAP: -Patienten und Familienmitglieder humangenetisch beraten ab 10. Lebensjahr und prophylaktische Proktokolektomie -Zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen auf extrakolonische Manifestationen -Bei hamartomatösen Polypen regelmäßige Koloskopie ab dem 20. Lj. Kolorektales Karzinom Epidemiologie ...

  • ... Langjährige chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (insbes. Colitis ulcerosa) -Zustand nach Ureterosigmoideostomie -Karzinome von Mamma, Ovar und Corpus uteri -Schistosomiasis (= Bilharziose): Wurmerkrankung -Andere Risikofaktoren: -Alter über 40 Jahre -Langjähriges Zigarettenrauchen, Alkoholkonsum -Protektive Faktoren: ...

  • ... langjähriger Colitis ulcerosa können Karzinome aus Epitheldysplasien entstehen, die im Schleimhautniveau liegen ("flache Adenome") -Molekularbiologische Veränderungen: Tumorprogressions-Modell (nach Vogelstein und Mitarb.): -Die Tumorprogression vom Normalgewebe über das Adenom zum Karzinom dauert ca. 10 Jahre und wird verursacht durch eine Akkumulation verschiedener genetischer Veränderungen -Dabei handelt es sich um Aktivierungen von Onkogenen und/oder ...

  • ... h. V. portae -Leber: Nur beim distalen Rektumkarzinom kann via V. cava der Weg direkt in die Lunge gehen Stadien Einteilung: TnM-System -TIS -Carcinoma in situ ? T1 - 4 -Ausmaß der Tumorinfiltration ...

  • ... bei Rektumkarzinom aber nur etwa 1/6 der rechtsseitigen Kolonkarzinome -Daher gilt nicht: Kein Blut, also kein Karzinom -Merke: Nie mit der Diagnose Hämorrhoiden zufriedengeben, denn diese sind so häufig, dass die Hälfte aller Karzinompatienten gleichzeitig auch Hämorrhoiden hat! Nie Hämorrhoiden blind behandeln ohne ...

  • ... durch komplette Koloskopie -Nur durch regelmäßige prophylaktische Koloskopie ist eine sichere Frühdiagnose mit hoher Heilungschance möglich! Therapie -Chirurgisch: Kurative Resektion -Neoadjuvante Therapie: Präoperative Radio-/Chemotherapie kann bei fortgeschrittenen Rektumkarzinomen Resektion auch dann noch ermöglichen, wenn dies aufgrund der präoperativen Diagnostik unwahrscheinlich ist -Palliative Therapie: -Kolonkarzinome: Umgehungsanastomosen oder Anlage eines Anus praeter -Rektumkarzinom: Kryo-, Laser-, Elektrotherapie ...

  • ... Hämorrhoiden Gastroenterologie Dickdarm Erkrankungen des Analkanals Analkarzinom Knoten von außen nicht sichtbar ...

  • ... kontrahiert, so wird das Blut im Schwellkörper zurückgehalten (Abdichtung des Analkanals), bei Stuhlgang entleert sich der Schwellkörper infolge Erschlaffung des inneren Sphinkters -Bei Störungen des venösen Abflusses („verkrampfter“ Analk\ anal) ? Traumatisierung des Schwellkörpers bei Defäkation- knotenförmige Erweiterungen des Corpus cavernosum recti -Hämorrhoidenleiden (mit hellem, arteriellen Blut). Ätiologie -Fehlerhafte, balaststoffarme Ernährung -Obstipation -Zu geringe Flüssigkeitsaufnahme -Fehlende Bewegung (diese stimuliert die ...

  • ... und bindegewebiger Komponenten, die eine pathologische Verlagerung des Corpus cavernosum recti in Richtung des Darmlumens und des Anus (nach distal) bewirkt -Beim Stuhlgang wirken nun mechanische Kräfte auf die vergrößerten Gefäße ein und schädigen die Gefäßwänd\ e Klinik -Juckreiz, Brennen, ...

  • ... Klinik -Schmerzen -Juckreiz -Blutung -Kontinenzstörungen Differenzi Al- Diagnose -Gutartige Analerkrankungen (Häufigste Fehldiagnose: "Hämorrhoiden") -Seltene andere Tumoren (Z. B. Melanom) Diagnose Digitale Untersuchung, Rektoskopie, Biopsie mit Histologie, Endosonografie Therapie -Bei analem Carcinoma in situ Exzision im Gesunden -Bei manifestem Analkarzinom ...