Das Handelsrecht wurde geschaffen, um auf die Besonderheiten der Kaufleute einzugehen und diesen den Handelsverkehr einfacher, schneller und klarer zu gestalten. Der folgende Beitrag befasst sich mit der Bedeutung und den Funktionen des Handelsrechts. Erfahre im Weiteren alles Examensrelevante zum Handelsrecht.

Hände auf Tastatur, darum liegen Maus und Uhr

Bild: “ohne Angabe” von Damian Zaleski. Lizenz: CC BY 1.0


I. Bedeutung des Handelsrechts

Kaufleute schließen in deutlich höherer Zahl Rechtsgeschäfte ab als der durchschnittliche Bürger. Sie bedürfen jedoch auf der anderen Seite aufgrund ihrer Erfahrung und Kenntnis auch weniger Schutz.

Das Handelsrecht wurde geschaffen, um auf genau diese Besonderheiten einzugehen und den Kaufleuten den Handelsverkehr einfacher, schneller und klarer zu gestalten.

Tipp: Keine Lust zu Lesen? Dann empfehlen wir dieses kostenlose Video zum Handelsrecht.

1. Sonderprivatrecht der Kaufleute

Handelsrecht ist das Sonderprivatrecht der Kaufleute.

  • Handelsrecht ist dem Privatrecht zuzuordnen.
  • Handelsrecht ist die besondere Regelung zum BGB und geht diesem vor.
  • Normadressaten des Handelsrechts sind nur Kaufleute.

2. Verhältnis Handelsrecht und BGB

Art. 2 EGHGB lautet:

In Handelssachen kommen die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs nur insoweit zur Anwendung, als nicht im Handelsgesetzbuch oder in diesem Gesetz ein anderes bestimmt ist.

Zwischen Handelsrecht und dem bürgerlichen Recht besteht somit eine Wechselwirkung:


Handelsrecht

© Lecturio GmbH. Alle Rechte vorbehalten.


3. Normadressaten des Handelsrechts

Grundsätzlich muss mindestens ein Beteiligter Kaufmann sein, damit der Anwendungsbereich des Handelsrechts eröffnet ist.

Manche Normen schreiben jedoch vor, dass beide Beteiligten Kaufleute sein müssen.

4. Rechtsquellen des Handelsrechts

Geregelt wird das Handelsrecht vorrangig im Handelsgesetzbuch:

  • 1. Buch – §§ 1 – 104 HGB: Regelungen über den Handelsstand
  • 2. Buch – §§ 343 – 475h HGB: Regelung über die Handelsgeschäfte

Handelsrecht

© Lecturio GmbH. Alle Rechte vorbehalten.


II. Funktionen des Handelsrechts

Den Besonderheiten im Handelsverkehr wird folgendermaßen Rechnung getragen:

  • Schnelle und einfache Abwicklung von Handelsgeschäften
    Dadurch besondere Sorgfaltspflichten der Kaufleute
    Bsp.: Geltendmachung von Mängeln nur unmittelbar nach dem Kauf
  • Höherer Verkehrs- und Vertrauensschutz
    Gesteigerte Rechtssicherheit aufgrund der Schnelligkeit
    Bsp.: Der Rahmen der Vertretungsmacht ist gesetzlich vorgegeben, um Unklarheiten zu vermeiden
  • Selbstverantwortlichkeit der Kaufleute
    Wegen geringerer Schutzbedürftigkeit keine Einschränkung der Privatautonomie
    Bsp.: Formlose Bürgschaftserklärung
Tipp: Mehr zum Thema? Dann empfehlen wir dieses kostenlose Video zum Handelsrecht.


BGB AT Prüfungswissen kompakt

Dieses kostenlose eBook inkl. Fallbeispielen zeigt Ihnen einfach & verständlich Grundwissen zum BGB AT:

Einstieg über Rechtssubjekte

Methoden der Fallbearbeitung im Zivilrecht

Wichtige Normen und Problemfelder des BGB AT

        EBOOK ANFORDERN        
Nein, danke!

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie wollen einen Kommentar schreiben?
Registrieren Sie sich kostenlos, um Kommentare zu schreiben und viele weitere Funktionen freizuschalten.

Weitere Vorteile Ihres kostenlosen Profils:

  • Uneingeschränkter Zugang zu allen Magazinartikeln
  • Hunderte kostenlose Online-Videos für Beruf, Studium und Freizeit
  • Lecturio App für iOS und Android

Sie sind bereits registriert? Login

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *