Entdecken Sie, was Sie lernen können.

Mit Videokursen für Beruf, Studium und Freizeit.

Strafprozessrecht 2. Staatsexamen

Von RA Wolfgang Bohnen

(403)

Sie sind gerade dabei, sich auf das 2. Staatsexamen und unter anderem das Strafprozessrecht vorzubereiten? Nutzen Sie diese Kursreihe, um Ihr Wissen zum Strafprozessrecht zu erweitern und zu festigen. Der erfahrene Dozent und Rechtsanwalt Wolfgang Bohnen behandelt im knapp 35stündigen Repetitorium folgende prüfungsrelevante Themen für das 2. Staatsexamen im Strafprozessrecht:

  • Das Ermittlungsverfahren
  • Die Anklageklausur
  • Rechtsschutz im Ermittlungsverfahren und Haftrecht
  • Zwischenverfahren und Eröffnungsbeschluss
  • Die Hauptverhandlung und Urteilsaufbau
  • Revision und Revisionsgutachten

Schwerpunkte werden hier vor allem bei den Verstößen gegen Eingriffsmaßnahmen und den damit möglichen Beweisverboten gesetzt. Der Dozent behandelt alle Themen im Strafprozessrecht strukturiert, lebendig und unterstützt seine Erklärungen mit vielen Beispielen, die Ihnen beim Lernen und Verstehen des Stoffes helfen. So sind Sie für Strafprozessrecht im 2. Staatsexamen optimal vorbereitet.

PS: Sollten Sie das 2. Staatsexamen dennoch nicht bestehen, bietet Ihnen die Lecturio-Bestehensgarantie einen verlängerten, kostenlosen Zugriff auf alle gekauften Inhalte.

Inhalte

play symbol Vorstellung Kurs Strafprozessrecht - 2. Staatsexamen
02:06
play symbol Vorstellung 2. Staatsexamen Komplettkurs
02:35
play symbol Ablauf des Verfahrens und Zuständigkeiten
56:31
lecture locked Staatsanwaltschaft und Polizei
47:17
lecture locked Beweisverbote, Beweisverwertungsverbote
67:13
lecture locked Beweisverbote (Fortsetzung): Widerspruchsproblematik
50:25
lecture locked Verletzung von Beschuldigtenrechten
57:00
lecture locked Verbotene Vernehmungsmethoden
47:06
lecture locked Einsatz verdeckter Ermittler
53:48
lecture locked Zeugen: Pflichten und Rechte
67:34
lecture locked Einschaltung des Ermittlungsrichter, Durchsuchung und Beschlagnahmung
54:36
lecture locked Beschlagnahme
45:31
lecture locked Eingriff in die Telekommunikation
45:26
lecture locked Lauschangriff
59:44
lecture locked Archiv - Das Ermittlungsverfahren Teil 1: Ziel, Zuständigkeiten, Einleitungsvoraussetzungen
79:31
lecture locked Archiv - Das Ermittlungsverfahren Teil 2: Anfangsverdacht, Überblick Beweisverbote
72:40
lecture locked Archiv - Das Ermittlungsverfahren Teil 3: Verletzung von Beschuldigtenrechten, Zusammenfassung Beweisverbote
72:40
lecture locked Archiv - Das Ermittlungsverfahren Teil 4: Beweisverbote, Verbotene Vernehmungsmethoden, Informationsbeschaffung durch Dritte
66:53
lecture locked Archiv - Das Ermittlungsverfahren Teil 5: Verletzung von Zeugenrechten
116:13
lecture locked Archiv - Das Ermittlungsverfahren Teil 6: Ermittlungsrichter, Durchsuchung, Beschlagnahme
90:58
lecture locked Archiv - Das Ermittlungsverfahren Teil 7: Eingriff in die Telekommunikation, Lauschangriff, Verdeckter Ermittler
70:34
Quiz zum Kurs „Strafprozess - Das Ermittlungsverfahren“
play symbol Das A-Gutachten
55:19
lecture locked Sachverhaltsungewissheiten, Das B-Gutachten
49:02
lecture locked Das B-Gutachten
88:36
lecture locked Strafrahmenverschiebung und Rückrechnung
54:51
lecture locked Prozessualer Tatbegriff und Rechtskraft
74:01
lecture locked Abschluss der Ermittlungen
69:15
lecture locked Archiv - Die Anklageklausur Teil 1: Aufbau Gutachten
84:17
lecture locked Archiv - Die Anklageklausur Teil 2: Aufbau Gutachten, Prozessualer Tatbegriff, Exkurs Konkurrenzen
79:48
lecture locked Archiv - Die Anklageklausur Teil 3: Aufbau Gutachten, Prozessualer Tatbegriff, Exkurs Sachverhaltsungewissheiten
85:42
lecture locked Archiv - Die Anklageklausur Teil 4: Aufbau Gutachten
61:38
Quiz zum Kurs „Strafprozess - Die Anklageklausur“
play symbol Vorschau - Rechtsschutz im Ermittlungsverfahren und Haftrecht
05:00
play symbol Rechtsschutz im Ermittlungsverfahren und Haftrecht
83:32
play symbol Archiv - Rechtsschutz im Ermittlungsverfahren und Haftrecht
130:51
Quiz zum Kurs „Strafprozess - Rechtsschutz im Ermittlungsverfahren und Haftrecht“
play symbol Vorschau - Zwischenverfahren und Eröffnungsbeschluss
04:50
play symbol Zwischenverfahren und Eröffnungsbeschluss
45:14
play symbol Archiv - Zwischenverfahren und Eröffnungsbeschluss
47:06
Quiz zum Kurs „Strafprozess - Zwischenverfahren und Eröffnungsbeschluss“
play symbol Ablauf und Anwesenheitspflichten
57:45
lecture locked Anwesenheitspflichten II und Verlesung der Anklage
56:54
lecture locked Beweisaufnahme, Befund- und Zusatztatsachen
75:00
lecture locked Amtsaufklärungspflicht und Beweisantragsrecht
82:25
lecture locked Beweiswürdigung und Verstöße
67:53
lecture locked Urteilsaufbau und Verurteilung
65:10
lecture locked Feststellungen und Beweiswürdigung
57:59
lecture locked Strafzumessung
78:33
lecture locked Archiv - Die Hauptverhandlung und Urteilsaufbau Teil 1: Verletzung von Anwesenheitspflichten
77:42
lecture locked Archiv - Die Hauptverhandlung und Urteilsaufbau Teil 2: Verletzung von Anwesenheitspflichten, Vernehmung des Angeklagten, Grundlagen zur Beweisaufnahme
75:23
lecture locked Archiv - Die Hauptverhandlung und Urteilsaufbau Teil 3: Beweisaufnahme
63:56
lecture locked Archiv - Die Hauptverhandlung und Urteilsaufbau Teil 4: Amtsaufklärungspflicht, Aufklärungsrüge, Beweisantragsrecht, Freie richterliche Beweiswürdigung, Hinweispflicht
118:18
lecture locked Archiv - Die Hauptverhandlung und Urteilsaufbau Teil 5: Urteilsaufbau
52:25
Quiz zum Kurs „Strafprozess - Hauptverhandlung und Urteilsaufbau“
play symbol Zulässigkeit der Revision
106:37
lecture locked Verfahrenshindernisse und Verfahrensrüge
90:23
lecture locked Absolute Revisionsgründe
77:06
lecture locked Relative Revisionsgründe und Zusammenfassung von Verfahrensfehlern
109:42
lecture locked Archiv - Revisionsrecht Teil 1: Aufbau Gutachten, Zulässigkeit der Revision
91:10
lecture locked Archiv - Revisionsrecht Teil 2: Aufbau Gutachten, Zulässigkeit der Revision, Begründetheit der Revision
92:22
lecture locked Archiv - Revisionsrecht Teil 3: Absolute Revisionsgründe (§ 338), Wiederholung Zulässigkeit und Begründetheit
88:05
lecture locked Archiv - Revisionsrecht Teil 4: Absolute Revisionsgründe (§ 338), Relative Revisionsgründe, Sachrüge, Entscheidungsmöglichkeiten
90:32
Quiz zum Kurs „Strafprozess - Revision und Revisionsgutachten“
Quiz zum Kurs „Strafprozessrecht 2. Staatsexamen“

Details

  • Enthaltene Vorträge: 58
  • Laufzeit: 65:20 h
  • Enthaltene Quizfragen: 429
  • Enthaltene Lernmaterialien: 101
Online Strafprozessrecht für das 2. Staatsexamen lernen

Mit dem Online-Kurs Strafprozessrecht sind Sie optimal auf das 2. Staatsexamen vorbereitet. Der Dozent, Rechtsanwalt Wolfgang Bohnen, vermittelt Ihnen das Wissen im Strafprozessrecht detailliert und präzise. Beginnend bei dem Ermittlungsverfahren und den dafür relevanten Themen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei oder Lauschnangriffe, geht er über zum Themengebiet Anklageklausur. Hier werden A- und B-Gutachten sowie der Abschluss der Ermittlungen behandelt. Zum Strafprozessrecht für das 2. Staatsexamen gehören ebenso Vorlesungen zum Rechtsschutz im Ermittlungsverfahren und Haftrecht oder Zwischenverfahren und Eröffnungsbeschluss dazu. Der Kurs Strafprozessrecht 2. Staatsexamen endet mit den Themen Hauptverhandlung und Urteilsaufbau sowie Revision und Revisionsgutachten.

Juristische Inhalte wie Strafprozessrecht 2. Staatsexamen mit cleverer Technik wiedergegeben

Wenn Sie Inhalte zum Strafprozessrecht für das 2. Staatsexamen suchen, sind Sie hier genau richtig. Unser Angebot kann Ihnen folgendes im Bereich Strafprozessrecht vermitteln: Anklage-, Urteils- und Revisionsklausur, Verstöße gegen Eingriffsmaßnahmen, Beweisverbote, Prozessstation, Entscheidungsmöglichkeiten, der Aufbau einer Anklageschrift, prozessuale Tatbegriff unter Einbeziehung der Konkurrenzenlehre und die Sachverhaltsungewissheiten. Zudem finden Sie im Kurs Strafprozessrecht 2. Staatsexamen Erläuterungen zu den Rechtsbegriffen Eingriffe, Haftrecht, Erlass eines Haftbefehls, Verweisungs- und Eröffnungskompetenzen, Eröffnungsbeschluss, Verfahrensvoraussetzung, wesentlichen Vorschriften, die das Gericht zu beachten hat, Auswirkung von Verfahrensfehlern, Beweisantragsrecht, Ablehnungsgründe, Aufklärungspflicht und die Aufklärungsrüge, Urteilsaufbau, Aufbau eines revisionsrechtlichen Gutachtens, Erfolgsaussichten einer Revision, Detailvoraussetzen der Zulässigkeit, Begründetheit des Rechtsmittels, die absoluten Revisionsgründe sowie Sachrüge und die Entscheidungsmöglichkeiten über das Rechtsmittel. Diese Inhalte zum zweiten Staatsexamen werden in einem Zwei-Fenster-Player abgespielt, somit ist es möglich, den Dozenten und die Folien und Skripte zum Strafprozessrecht, welche es immer noch zusätzlich zum Download gibt, gleichzeitig zu sehen. Auch können Sie sich persönliche Lernnotizen machen und im Forum um die Mithilfe Ihrer Kommilitonen und Dozenten bitten. Der Lernerfolg für das zweite Staatsexamen im Strafprozessrecht ist somit garantiert.


Diese Kurse könnten Sie interessieren


Dozenten des Kurses Strafprozessrecht 2. Staatsexamen

RA Wolfgang Bohnen

RA Wolfgang Bohnen

Der Rechtsanwalt Wolfgang Bohnen ist seit mehr als 25 Jahren als Strafverteidiger und Dozent im Straf- und Strafprozessrecht tätig.
Seine Repetitorien zeichnen sich aus durch seine lebendige, strukturierte und nachhaltige Vermittlung der Lerninhalte im Straf- und Strafprozessrecht.

Rezensionen

(403)

4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
269
4 Sterne
68
3 Sterne
32
2 Sterne
15
1  Stern
19
 
Der Chef in Sachen StPO-Vorbereitung
von Christoph G. am 20. September 2016 für Strafprozessrecht 2. Staatsexamen

Was habe ich nicht während des Refs an Geld verbrannt... Lokaler Repetitor, Bücher, Kaiser (wobei die Seminare auch gut waren). Leider habe ich das Rep von Herrn Bohnen als letztes gefunden. Nachdem ich alle seine Kurse durchgearbeitet (!) und nicht bloß angehört habe, muss ich sagen: Er ist der Chef. Der Kerl hat Ahnung und bringt es gut rüber. Anfangs fand ich seine Art etwas "direkt", dann habe ich sie lieben gelernt. Seitdem ich seinen Kurs durchgearbeitet habe, schreibe ich meine Übungsklausuren in Strafrecht (BaWü) fast alle zweitstellig oder knapp darunter. Davor bin ich immer im ausreichend herumgedümpelt und hatte keine Übersicht über die Materie. Es hätte mir viel Frust erspart, wenn ich schon zur Strafstation auf seinen Kurs gestoßen wäre. Vielen Dank!

 
Ermittlungsverfahren Strafrecht
von Markus B. am 29. August 2013 für Strafprozess - Das Ermittlungsverfahren

Der Kurs war wirklich gut, Herr Bohnen kombiniert Wissensvermittlung mit Unterhaltung auf höchstem Niveau. Danke für die Teilhabe!

 
Inhaltlich kann man die StPO meines Erachtens kaum besser vermitteln
von Sebastian J. am 06. Juni 2013 für Strafprozessrecht 2. Staatsexamen

Inhaltlich kann man die StPO meines Erachtens kaum besser vermitteln. Herr Bohnen versteht es sehr gut die teils schwierigen strafprozessualen Themen mit Beispielen verständlich zu machen. Was mir im Kurs etwas zu kurz gekommen ist, ist eine Interaktivität. Zwar ist dies nun teilweise mit Zwischenfragen integriert worden, reicht meiner Auffassung aber noch nicht aus, um die Lehrinhalte in das Langzeitgedächtnis zu bringen. Außerdem würde die Verlinkung zu angesprochenen Urteilen noch sehr hilfreich sein. Die Videoqualität ist ausreichend gut. Allenfalls an der Kameraposition bzw. an der Art und Weise, wie der Dozent aufgenommen wird, könnte man noch etwas verändern. Insgesamt bleibe ich aber bei dem Gesamtergebnis "sehr gut" und bleibe damit bewusst über den üblichen juristischen Bewertungen,um die Leistung von Herrn Bohnen herauszuheben.

 
Inhalt
von Stefan P. am 14. Februar 2013 für Strafprozess - Revision und Revisionsgutachten

Inhalt: Der Kurs trennt zwischen Zulässigkeit und Begründetheit der Revision, was dem allgemeinen Ansatz der Stoffvermittlung entspricht. In der Zulässigkeit wird eine Abgrenzung zu Berufung vorgenommen und diese auch mehrfach wiederholt. Obgleich ich eine Wiederholung sonst sehr schätze, kommt es in der Klausur nur sehr selten auf diese Unterscheidung an. Dagegen kommen einige in der Klausur sehr häufig einfließende Zustellung und Fristprobleme etwas kurz. Die Begründetheit wird eingehend sehr gut dargestellt und dann im Detail erläutert. Die Stofftiefe ist dabei ausreichend um einen guten Überblick zu bekommen und darauf aufbauend selbst vertiefen und Üben zu können. Der Stoffinhalt bedient damit nicht vollständig die Anforderungen an einer Klausur. Zudem gehört zur Klausur im RevisionsR nicht einzig das RevisionsR. Vielmehr bietet die revisionsrechtliche Klausur die Möglichkeit strafprozessuale Probleme einzubauen. Etwa Beweisverwertungsverbote. Das kann jedoch der Kurs nicht leisten. Hierzu muss auf eigene Kenntnisse zurückgegriffen werden oder diese zusätzlich erlernt werden. Zu weitreichend sind die Inhalte über die Darstellung der Revisionsbegründung in der Revisionsbegründungsschrift. Das ist für die Praxis zwar sehr relevant, für das Revisionsgutachten in der Klausur jedoch gar nicht. Einzig fürs Verständnis hätte eine kurze Darstellung genügt. Zu oft wird jedoch auf die Darstellung verwiesen. Dies ist wahrscheinlich dem praxisnahen Dozenten, als Rechtsanwalt, geschuldet. Stoffvermittlung: Der Dozent wiederholt sich, bzw. sind die Videomittschnitte so angelegt, dass der Inhalt des vorhergehenden Videos kurz wiederholt wird. Obgleich jeder Kunde für sich durch nochmaliges gucken des Videos wiederholen könnte, ist die Wiederholung eine gute Lernmethode. Denn es wird zusammengefasst, bzw. mit anderen Worten wiederholt. Das schult aus meiner Sicht und gibt einem selbst das Gefühl bereits bestimmte Inhalte verstanden zu haben. Der klare Bezug zu Klausur fehlt allerdings. Dieses muss jedoch, wie stets in der Juristerei, sich jeder durch lösen und schreiben einer Klausur selbst aneignen. Das kann kein Online-Kurs und auch keine Vorlesung leisten. Insgesamt bietet der Kurs nicht nur einen guten Einstieg in das Revisionsrecht, sondern auch eine gute Möglichkeit nach einiger Zeit den Kurs zu wiederholen. Das Verständnis für das Revisionsrecht wird dabei geschult. Die Videoqualität ist völlig ausreichend. Die Darstellung der jeweiligen Überschrift und des Problems in Stichworten im Videofester ist eines der besten Ansätze für das Online-Lernen. Der Zuhörer bleibt ständig beim Thema und kann es in die vorangegangenen Themen einordnen.

393 Rezensionen ohne Text

Alle 10 Rezensionen mit Text anzeigen