Change Management: Persönlichkeitsmodelle von Melanie Harps-Pötter

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Change Management: Persönlichkeitsmodelle“ von Melanie Harps-Pötter ist Bestandteil des Kurses „Mitarbeiter für Change begeistern“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • DISG
  • Riemann-Thomann-Kreuz
  • MBTI
  • Big 5
  • Reiss-Profil
  • BIP
  • Barnum-Effekt und Zusammenfassung

Quiz zum Vortrag

  1. dominant, initiativ, stetig, gewissenhaft.
  2. dominant, individuell, stetig, gewöhnlich.
  3. dauerhaft, individuell, selbstbeherrscht, gewöhnlich
  4. dauerhaft, initiativ, stetig, gewöhnlich.
  1. der zugewandt helfende Typ
  2. der distanzierte Typ.
  3. der überschwänglich schwungvolle Typ.
  4. der emotional kreative Typ.
  1. 16
  2. 4
  3. 8
  4. 32
  1. lexikalischer Ansatz
  2. randomisiertes Verfahren
  3. Interview-Verfahren
  4. Ausschluss-Verfahren
  1. Es findet oft bei Sporttrainern Anwendung.
  2. Es umfasst 16 Lebensmotive.
  3. Die Wissenschaftlichkeit ist unumstritten.
  4. Es verfolgt den lexikalischen Ansatz.
  1. Die klare Zielsetzung der Passungsprüfung Persönlichkeit zur beruflichen Position.
  2. Die Aktualität der Forschung und Weiterentwicklung.
  3. Die Dauer der Durchführung.
  4. Die Art der Antwortskala.
  1. dass der Leser des eigenen Persönlichkeitsprofils sich darin wiederfindet
  2. dass der Test weit verbreitet und anerkannt wird
  3. dass der Leser des eigenen Persönlichkeitsprofils sehr kritisch beschrieben werden kann
  4. dass der Test online nur vom Getesteten abgerufen werden kann

Dozent des Vortrages Change Management: Persönlichkeitsmodelle

 Melanie Harps-Pötter

Melanie Harps-Pötter

Melanie Harps-Pötter ist Change-Managerin und Business-Coach aus Hamburg. Ihre Qualifikationen reichen von einem Abschluss als Diplom-Ingenieurin über ein IHK-Zertifikat im Bereich GmbH-Geschäftsführung und Management bis hin zu einem Master of Arts im Bereich Business Coaching und Change Management. Aufgrund Ihrer Erfahrungen im Bereich der GmbH Geschäftsführung, der Abteilungsleitung, im Business-Development sowie im Qualitäts- und Projektmanagment ist sie der richtige Ansprechpartner für die Themen Change-Management, Business-Coaching und Moderation.

Melanie Harps-Pötter und Rüdiger Pötter agieren als Business Coachs, Modera-toren, Projektmanager und Change Manager mit einschlägiger Berufserfahrung als Führungskräfte in verschiedenen Branchen, Unternehmensgrößen und Unternehmensstrukturen unter dem LOGO PREchange.

2011 veröffentlichte Melanie Harps-Pötter ihr Buch "Selbstgesteuertes lernen und emotionale Intelligenz-- Welche Bedeutung haben selbstgesteuertes Lernen und emotionale Intelligenz für Coaching- und Moderationsprozesse?" (GRIN-Verlag).

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... von verhaltensauffälligen Kindern und Strafgefangenen •4 Typausprägungen (DISG) •Grundlage: Fragebogen mit Selbsteinschätzung: was trifft ...

  • ... Verspielt, Emotional Stetig Passiv, Geduldig, Loyal, Mitfühlend, Verbindlich, Voraussagbar, Teamfähig Gewissenhaft Perfektionistisch, ...

  • ... durch Farbunterstützung -Beliebige Persönlichkeitstypen -Keine wissenschaftliche Überprüfung -Geringe ...

  • ... als 100 Fragen) mit Selbsteinschätzung „Wie hoch ist meine Risikobereitschaft“ Skala 1-6 •Ergebnis: ...

  • ... Wechsel Dauer Distanz Nähe Innovation Wert Aufgabenorientierung Menschenorientierung + - Konfliktfähig Entwicklungsfähig Eigenständig Sonderling ...

  • ... eingesetzt -Beliebige Grundausrichtungen -Keine wissenschaftliche Überprüfung ...

  • ... Jung (1875-1961) entwickelte Persönlichkeitstypen •Katherine Briggs erweiterte auf 16 Typen •Grundlage: Fragebogen ...

  • ... Thinking ? Feeling F J Judging ? Perceiving ...

  • ... Handwerker SJ: Wächter NT: Vernunftmenschen NF: Idealisten ESTP Macher ESTJ Anführer ENTJ Lenker ENFJ Lehrer ISTP Bastler ...

  • ... angezweifelt -Geringe Weiterentwicklung seit Anfang 1970 -Selbsteinschätzung mit durchschaubarer ...

  • ... (1875-1961) entwickelte Persönlichkeitstypen •Ergänzt durch lexikalischen Ansatz von R.B. Cattell (1905-1998) •In den 1980er Weiterentwicklung durch Paul T. ...

  • ... Extrakt: 4.500 Begriffe zur Person 171 ...

  • ... Dimensionen Neurotizismus (Negative Emotionalität) Extraversion Offenheit ...

  • ... Depression Befangenheit Impulsivität Verletzlichkeit Melanie Harps-Pötter ...

  • ... Dimensionen Offenheit Phantasie Ästhetik Gefühle Handlungen ...

  • ... heit Entgegenkommen Gutherzigkeit Melanie Harps-Pötter ...

  • ... Dimensionen Gewissenhaftigkeit Kompetenz Ordnungsliebe Pflicht- ...

  • ... und Manipulationsmöglichkeiten -Cattell hat die Kürzung von 16 auf 5 ...

  • ... Motivation des Menschen •Liste von 400 Items auf 16 Lebensmotive verdichtet •Grundlage: ...

  • ... motiviert? +Lt. Prof. Dr. Reiss wissenschaftlich begründet -Genau diese Wissenschaftlichkeit wird in ...

  • ... (Ruhr-Universität Bochum) •Fokus: beruflicher Kontext •Ziel: Passung von Persönlichkeit zu Position •Basis: ...

  • ... •Personalentwicklung, Training, Coaching, Self-Assessment •Teamentwicklungsprozesse •Ergänzend bei Feedback- und ...

  • ... +Ist bereits in Version 5 +Wird derzeit immer ...

  • ... Feedback •87% gaben an gut / sehr gut ...

  • ... Alltag auszubrechen ist sehr groß. Wie ...