Teilgebiete und Methoden der VWL von Dipl.-Kfm. / Dipl.-Volksw. Rolf Stahlberger

(1)

Über den Vortrag

Der Vortrag „Teilgebiete und Methoden der VWL“ von Dipl.-Kfm. / Dipl.-Volksw. Rolf Stahlberger ist Bestandteil des Kurses „Grundlagen der Volkswirtschaftslehre“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Grundlegendes
  • Güter und Bedürfnisse
  • Teilgebiete der VWL
  • Methoden der VWL

Quiz zum Vortrag

  1. ...dass mit einem gegebenen Mitteleinsatz der maximale Nutzen erzielt werden soll.
  2. ...dass mit einem geringstmöglichen Mitteleinsatz der maximale Nutzen erzielt werden soll.
  3. ...dass mit einem gegebenen Mitteleinsatz ein gegebener Nutzen erzielt werden soll.
  4. Keine der Antwortmöglichkeiten ist richtig.
  1. Güter dienen der Bedürfnisbefriedigung von Menschen.
  2. Güter sind ausschließlich in Form von physisch greifbaren Produkten vor.
  3. Güter sind Gegenstände, von deren Nutzung keiner ausgeschlossen werden kann.
  4. Investitionsgüter sind solche Güter, die nur zum Konsum gedacht sind.
  1. Die Wirtschaftssubjekte können sich nur auf das Inland beziehen.
  2. Ein Wirtschaftssubjekt kann sowohl Teil des Unternehmenssektors als auch des Haushaltsektors sein.
  3. Der Staat ist ein Wirtschaftssubjekt.
  4. Auf einem Markt entstehen Tauschbeziehungen zwischen Wirtschaftssubjekten.
  1. Sollte der Staat die Mehrwertsteuer erhöhen?
  2. Sollte der Staat die Investition in Bildung erhöhen?
  3. Wie entwickelt sich die Arbeitslosenrate?
  4. Wird mehr Strom verbraucht, wenn der Preis sinkt?
  1. Welche Folgen hat die Änderung einer ökonomischen Größe für eine andere ökonomische Größen.
  2. Welche Folgen hat die Änderung vieler ökonomischer Größen für eine andere ökonomische Größen.
  3. Welche Folgen hat die Änderung einer ökonomischer Größen für viele andere ökonomische Größen.
  4. Welche Folgen hat die Änderung vieler ökonomischer Größen für viele andere ökonomische Größen.
  1. Es werden alle ökonomischen Größen mit einbezogen.
  2. Es werden Aspekte aus dem gesamtwirtschaftlichen Kontext entnommen.
  3. Es wird der Faktor Zeit immer berücksichtigt.
  4. Es wird der Faktor Zeit immer außer Acht gelassen.

Dozent des Vortrages Teilgebiete und Methoden der VWL

Dipl.-Kfm. / Dipl.-Volksw. Rolf Stahlberger

Dipl.-Kfm. / Dipl.-Volksw. Rolf Stahlberger

Rolf Stahlberger hat Mathematik, Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre in Karlsruhe und Hagen studiert. Er hat langjährige Erfahrung als Dozent und Mentor in Vor-Ort Seminaren sowie Webinaren. Schwerpunkte seiner Forschung liegen bei Operations Research und dem Wirtschaftsingenieurwesen.

Weitere Informationen unter www.mathepress.de und www.fernstudium-guide.de

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0

Quizübersicht
falsch
richtig
offen
Kapitel dieses Vortrages