Mehrdimensionale Analysis von Dipl.-Kfm. / Dipl.-Volksw. Rolf Stahlberger

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Mehrdimensionale Analysis“ von Dipl.-Kfm. / Dipl.-Volksw. Rolf Stahlberger ist Bestandteil des Kurses „Analysis für Wirtschaftsmathematik II“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Grundlagen
  • Übungsaufgaben

Quiz zum Vortrag

  1. Eine Funktion, die mehrere unabhängige Variablen aufweist
  2. Eine Funktion mit zwei Mengen, wobei jedem Element der einen Menge genau ein Element der anderen Menge zugeordnet wird
  3. Eine Funktion, die keine Wertemenge besitzt
  4. Eine Funktion, die nur eine abhängige Variable aufweist
  1. f'''(x)=2/x
  2. f'''(x)=2x⋅ln(5x)+x
  3. f'''(x)=[2⋅ln(5x)+2x⋅5⋅1/(5x)]+1
  4. f'''(x)=2x⋅5
  1. Kettenregel
  2. Quotientenregel
  3. Summenregel
  4. Produktregel
  5. Potenzregel

Dozent des Vortrages Mehrdimensionale Analysis

Dipl.-Kfm. / Dipl.-Volksw. Rolf Stahlberger

Dipl.-Kfm. / Dipl.-Volksw. Rolf Stahlberger

Rolf Stahlberger hat Mathematik, Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre in Karlsruhe und Hagen studiert. Er hat langjährige Erfahrung als Dozent und Mentor in Vor-Ort Seminaren sowie Webinaren. Schwerpunkte seiner Forschung liegen bei Operations Research und dem Wirtschaftsingenieurwesen.

Weitere Informationen unter www.mathepress.de und www.fernstudium-guide.de

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... ist es nicht plausibel anzunehmen, dass ein Unternehmen über nur einen Produktionsfaktor mit der Menge x verfügt. Unter einer multivarianten Funktion versteht man eine Funktion, die mehrere unabhängige Variable aufweist. Wir schreiben dann, wenn n unabhängige Variablen gegeben sind. Genauso wie Funktionen mit nur einer unabhängigen Variablen können auch bei multivarianten Funktionen auf Minima, Maxima, Nullstellen, Krümmungsverhalten, Beschränktheit und Monotonie hin untersucht werden. Außerdem lassen sich häufig auch multivariante Funktionen ableiten. Dann spricht man von ...

... 2. und 3. Ableitung. Lösung: Wir werden mit der Produktregel und der Kettenregel zu arbeiten haben (keine Alternative!) ...

... Bestimmen Sie für die Funktion die 1. und 2. Ableitung. Lösung: Wir werden der Kettenregel und Summenregel zu arbeiten haben. ...

... arbeiten haben. Dazu nutzen wir zuerst eine einfache (aber wichtige) Regel: Setzen wir für y nun 2x ein. ...

... Die zweite Alternative besteht in der Verwendung der Quotientenregel (warum?). Bitte überprüfen ...