Unternehmensentwicklung von Melanie Harps-Pötter

(1)

Über den Vortrag

In diesem Vortrag werden die folgenden Fragen beantwortet:
Was ist eine Organisation und aus welchen Teilsystemen besteht sie?
Wie entwickelt sich ein Unternehmen ab der Gründung und welche Anzeichen für dessen Entwicklung gibt es?

Der Vortrag „Unternehmensentwicklung“ von Melanie Harps-Pötter ist Bestandteil des Kurses „Change Management - Organisation“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einführung
  • Definition Organisation
  • Definition Unternehmensentwicklung
  • Aspekte der Unternehmensentwicklung
  • Ziele der Unternehmensentwicklung
  • - Teilsysteme
  • Phasen der Organisationsanpassung
  • Basisprozesse der Unternehmensentwicklung

Quiz zum Vortrag

  1. Institutional – Das Unternehmen ist eine Organisation.
  2. Instrumental – Das Unternehmen hat eine Organisation.
  3. Funktional – Das Unternehmen wird organisiert.
  4. Optimal – Das Unternehmen wurde optimiert.
  1. Institutioneller Aspekt – Gegenstand der Unternehmensentwicklung.
  2. Inhaltlicher Aspekt – das Ziel der Unternehmensentwicklung.
  3. Prozessaspekt – das Vorgehen in der Unternehmensentwicklung.
  4. Optimierungsaspekt – die optimale Unternehmensentwicklung.
  1. Unternehmensentwicklung an sich ist kein Unternehmensziel.
  2. Das Unternehmensziel an sich ist langfristige Existenz.
  3. Wachstum ist ein immerwährendes Unternehmensziel.
  4. Das Unternehmensziel der Zukunft ist die Balance zwischen Umwelt- und Sozialverträglichkeit.
  1. Strategie
  2. Strukturen
  3. Kultur
  4. Umwelt
  1. Umweltanalyse -> Finden der idealen Organisation -> Organisationsanalyse -> Veränderung.
  2. Umweltanalyse -> Organisationsanalyse -> Finden der idealen Organisation -> Veränderung.
  3. Finden der idealen Organisation -> Organisationsanalyse -> Veränderung.
  4. Umweltanalyse -> Organisationsanalyse -> Veränderung -> Umweltanalyse.
  1. Entwurf des Unternehmensentwicklungs-Prozess.
  2. Ausstattung mit Ressourcen.
  3. Änderung der Beziehungen.
  4. Lernen in Pilotprojekten.

Dozent des Vortrages Unternehmensentwicklung

 Melanie Harps-Pötter

Melanie Harps-Pötter

Melanie Harps-Pötter ist Change-Managerin und Business-Coach aus Hamburg. Ihre Qualifikationen reichen von einem Abschluss als Diplom-Ingenieurin über ein IHK-Zertifikat im Bereich GmbH-Geschäftsführung und Management bis hin zu einem Master of Arts im Bereich Business Coaching und Change Management. Aufgrund Ihrer Erfahrungen im Bereich der GmbH Geschäftsführung, der Abteilungsleitung, im Business-Development sowie im Qualitäts- und Projektmanagment ist sie der richtige Ansprechpartner für die Themen Change-Management, Business-Coaching und Moderation.

Melanie Harps-Pötter und Rüdiger Pötter agieren als Business Coachs, Modera-toren, Projektmanager und Change Manager mit einschlägiger Berufserfahrung als Führungskräfte in verschiedenen Branchen, Unternehmensgrößen und Unternehmensstrukturen unter dem LOGO PREchange.

2011 veröffentlichte Melanie Harps-Pötter ihr Buch "Selbstgesteuertes lernen und emotionale Intelligenz-- Welche Bedeutung haben selbstgesteuertes Lernen und emotionale Intelligenz für Coaching- und Moderationsprozesse?" (GRIN-Verlag).

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... interpersonaler Arbeitsteilung - Gesamtes organisiertes Gebilde - Synonym für Unternehmen - Gebilde, ...

... Kompetenzverteilung - Abwicklung der Prozesse - Organisationsstruktur - Mittel zur Betriebsführung ...

... alle Aktivitäten erfasst, die mit organisatorischen Regelungen ...

... Organisation und der einzelnen Organisationseinheiten im ...

... sich entwickeln? Gegenstand der Unternehmensentwicklung ...

... der Veränderung - Eingesetzte Instrumente und Methoden - Engagement ...

... Die Dynamik in der Unternehmensentwicklung ...

... Nutzen für die Anspruchsgruppen ...

... bestimmte Leistungen nicht mehr intern zu erzeugen, sondern auf dem Markt einzukaufen, dann ...

... Hinterhuber (vereinfacht): Die Eigenkapitalrendite (EBIT : Eigenkapital) darf nicht unter den ...

... Landflächen – Kapazität der Aufnahme von Schadstoffen –… ...

... Umgang mit natürlichen Ressourcen - Vermeidung von Emissionen ...

... und Lernen im Unternehmen verankern ...

... frühzeitig wahrzunehmen - Bereitschaft und Fähigkeit auf diese Veränderungen zu reagieren (= Wandlungsbereitschaft) - ...

... 6.01 Unternehmensentwicklung - Normative Ebene - Strategische ...

... innen: Produkte / Kompetenzen - Mögliche Entwicklungsziele: Verbesserung der Strategie – Erkennen von ...

... Neue Werte: Zusammenarbeit und Innovation – Geändertes Verhalten der Mitarbeiter – Erneuertes Erscheinungsbild ...

... Anpassung - Nach innen: Effizienz / Stabilität / Routine - Mögliche Entwicklungsziele: Veränderung der ...

... Wettbewerbsaufsicht, Subventionen, Handelshemmnisse, Stabilität – Economic: Inflation, Zinsen, Wechselkurse, Konjunktur ...

... auf PESTLE (STELEP) – Legal: Gesetzgebung, Steuerrichtlinien ...

... unter den bestehenden Wettbewerbern - 2. Bedrohung durch neue Anbieter - 3. Verhandlungsstärke ...

... IST zu SOLL ergibt den Änderungsbedarf ...

... (i.e.S.) Informations- und Kommunikationsprozess - Umsetzungsprozesse - Prozesse des Managements ...

... Standards = Willensbildung der Organisation ...

... Abläufe benötigen Änderungen der Beziehungen, Einstellungen, Rollenbilder ...

... rechtzeitig antizipiert über vielfältige Lernsituationen (z.B. Pilotprojekte) = Empowerment ...

... Entwicklungsprozess ihrer Organisation aktiv beteiligen - Andere über die Vorhaben, ...

... vielschichtige Prozess einer Unternehmensentwicklung muss entworfen, geplant, mit Ressourcen ...

Quizübersicht
falsch
richtig
offen
Kapitel dieses Vortrages