Wie wirke ich souverän? von Michael Moesslang

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Wie wirke ich souverän?“ von Michael Moesslang ist Bestandteil des Kurses „Imageaufbau - Professionell authentisches Juwel statt grauer Kiesel“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Die Körpersprache
  • Die Stimme
  • Die Kleidung

Quiz zum Vortrag

  1. Die Füße stehen schulterbreit außeinander.
  2. Die Füße sind parallel zueinander.
  3. Zwischen die Füße passen 1,5 Füße.
  4. Zwischen die Füße passt ein Fuß.
  1. Die Füße sind vor dem Stuhl.
  2. Der Oberkörper ist aufrecht.
  3. Die Hände liegen asymetrisch.
  4. Die Hände liegen im Schritt.
  1. Machen Sie keine Wegwerfbewegung.
  2. Fassen Sie sich möglichst nicht ins Gesicht.
  3. Zeigen Sie mit der offenen Hand.
  4. Benutzen Sie den ausgetreckten Finger.
  1. Die Fußspitzen
  2. Das Brustbein
  3. Den Blick
  4. Die Halsschlagader
  1. Halten Sie Blickkontakt und lächeln Sie.
  2. Legen Sie Schals ab und vermeiden Sie zu hohe Kragen.
  3. Zeigen Sie Stirn, das wirkt intelligent.
  4. Runzeln Sie die Stirn, das wirkt kompetent nachdenklich.
  1. Er sollte fest und selbstbewusst sein.
  2. Sie können Ihre Hand nach oben drehen.
  3. Es ist möglich den anderen an sich heranzuziehen.
  4. Verwenden Sie anschließende Dominanzgesten.
  1. Verwenden Sie keine abschwächenden Begriffe.
  2. Sprechen Sie in einer möglichst tiefen Tonfrequenz.
  3. Nutzen Sie kein ähm.
  4. Benutzen Sie "Ich versuche ..." um Ihr Handlungsziel anzuzeigen.

Dozent des Vortrages Wie wirke ich souverän?

 Michael Moesslang

Michael Moesslang

Michael Moesslang, „der Hitchcock der Präsentation“, nimmt seine Zuhörer mit auf eine Reise, in der Präsentationen, Vorträge und Kommunikation spannend und lebendig werden. Der Dipl. Kommunikationswirt BAW, Top 100 Speaker, 5 Sterne Redner, Erfolgs-Autor und Lehrbeauftragter – z. B. St. Galler Business School, European Business School der Hochschule Reutlingen – ist der Experte für „PreSensation®“.

In weit über 1.000 Vorträgen und Präsentationen motivierte er mit seinen mitreißenden Keynotes. Seine gelebte und professionelle Authentizität überzeugt. Er fordert die Teilnehmer auf, die Bühnen mit Persönlichkeit zu erobern. Er kämpft gegen Langeweile und mangelnde Effizienz in Präsentationen. Und er ist überzeugt, dass es der Mensch und seine Leidenschaft ist, der mehr erreicht als bloße Argumente. Seine Philosophie ist, dass jeder einzelne durch die eigene persönliche Wirkung und Selbstsicherheit im Auftreten zum positiven Botschafter für sein Unternehmen wird.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... 5. Souveränität: Wer weiß, was er will, strahlt das auch aus. Charisma entsteht durch eine gewisse Souveränität und Dankbarkeit für das, was ist. Das Gesetz der Resonanz besagt: „Worauf du deine Aufmerksamkeit richtest, das verstärkt sich!“ Wenn Sie also Ihre Aufmerksamkeit auf Unsicherheit, Mangel, Unzufriedenheit etc. legen, leidet Ihre Ausstrahlung. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit dagegen auf Ihre Stärken, Erfolge, Liebe und Vertrauen, werden Sie genau das ausstrahlen. Jeder Mensch hat Situationen, in denen er sich nicht so wohlfühlt. Unruhe, Nervosität, Aufregung oder gar Lampenfieber sind die Folge. Einerseits wachsen Sie genau dadurch, dass Sie sich diesen Situationen stellen, sich so einen neuen Erfahrungsschatz zulegen und sicherer werden. Andererseits gibt es ...