Wirkstoffe mit Einfluss auf das vegetative Nervensystem von PD Dr. Claudia Dellas

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Wirkstoffe mit Einfluss auf das vegetative Nervensystem“ von PD Dr. Claudia Dellas ist Bestandteil des Kurses „Pharmakologie“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einleitung
  • Peripheres Nervensystem
  • Parasympathisches Nervensystem
  • Parasympathomimetika
  • > Indikationen
  • > Unerwünschte Wirkungen
  • Alkylphosphatvergiftung
  • Alzheimer Demenz
  • Parasympatholytika
  • Atropinvergiftung
  • Dranginkontinenz
  • Sympathisches Nervensystem
  • Sympathomimetika
  • Direkte Sympathomimetika: α- und β-Mimetika
  • >α- und β-Mimetika: Wirkungen und Indikationen
  • > α-Mimetika
  • > β-Mimetika
  • >Nebenwirkungen
  • Indirekte Sympathomimetika
  • ADHS
  • Sympatholytika
  • > α-Blocker
  • > β-Blocker
  • Antisympathotonika

Quiz zum Vortrag

  1. Acetylcholinesterasehemmung
  2. Muskarinrezeptorantagonismus
  3. Nikotinrezeptorantagonismus
  4. MAO-Hemmung
  5. β-Mimetika
  1. Miosis
  2. Mundtrockenheit
  3. Harnverhalt
  4. Tachykardie
  5. Obstipation
  1. Agonismus an peripheren β1-Rezeptoren (β-Mimetika)
  2. Agonismus an zentralen α2-Rezeptoren (Antisympathotonika)
  3. Antagonismus an α1-Rezeptoren (selektive α1-Blocker)
  4. Antagonismus an β-Rezeptoren (β-Blocker)
  5. Antagonismus an peripheren β1-Rezeptoren (β-Mimetika)
  1. Dobutamin – M. Parkinson
  2. Scopolamin – Kinetose
  3. Propranolol – Migräneprophylaxe
  4. Salbutamol – Asthma
  5. Donepezil – Glaukomtherapie

Dozent des Vortrages Wirkstoffe mit Einfluss auf das vegetative Nervensystem

PD Dr. Claudia Dellas

PD Dr. Claudia Dellas

Claudia Dellas studierte Humanmedizin an der Georg-August-Universität in Göttingen und entwickelte bereits während ihres Studiums ein besonderes Interesse für das Fach Pharmakologie und promovierte in der Abteilung für Molekulare Pharmakologie. Mittlerweile hat sie sich im Fach Innere Medizin habilitiert und arbeitet als Internistin und Kardiologin am Herzzentrum der Universitätsmedizin Göttingen. Sie ist Autorin mehrerer Lehrbücher für Medizinstudenten im Fach Pharmakologie. Dazu gehören auch Bücher, die der konkreten Vorbereitung auf das schriftliche Staatsexamen dienen.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... –Direkt: Muskarinrezeptoragonisten –Indirekt: Acetylcholinesterasehemmer •nicht-veresternd •carbamylierend ...

  • ... Dunkeln durch Miosis und Nahakkommodation, gesteigerte Tränensekretion •Übelkeit, Erbrechen, Diarrhö, ...

  • ... ZNS: Sprachstörung, Verwirrtheit, Krämpfe –Todesursache: zentrale Atemlähmung •Therapie –Atropin –Oxime ...

  • ... der Acetylcholinkonzentration durch zentral wirksame Acetylcholinesterasehemmer: Galantamin, Donepezil, ...

  • ... Zusatz zu Lokalanästhetika –Oxymetazolin/Xylometazolin ...

  • ... Herzinsuffizienz, Nebenwirkungen wie unselektive Substanzen ...

  • ... hypertensive Krise (i.v.) –Besonderheit: selektiver 1-Blocker + Serotoninrezeptoragonist(Subtyp 5-HT1A) •Carvedilol: Hypertonie ...

  • ... Herzfrequenz und Erregungsleitung (1) •Verminderung des kardialen Sauerstoff-Bedarfs ...

  • ... Indikationen •Clonidin: Hypertonie (2. Wahl), hypertensiveKrise (i.v.), Entzugstherapie, Glaukom (Augentropfen), Adjuvanzbei neuropathischen ...