Endokrinologie - Diabetes (Komplikationen, Langzeitschäden) von Prof. Dr. Johannes Schulze

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Endokrinologie - Diabetes (Komplikationen, Langzeitschäden)“ von Prof. Dr. Johannes Schulze ist Bestandteil des Kurses „Crashkurs Hammerexamen“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Komplikationen
  • - Ketoazidose
  • - Hyperosmolarität
  • Langzeitschäden
  • - Makroangiopathie
  • - Herz & Niere
  • - Neuropathie
  • - Auge

Dozent des Vortrages Endokrinologie - Diabetes (Komplikationen, Langzeitschäden)

Prof. Dr. Johannes Schulze

Prof. Dr. Johannes Schulze

Prof. Dr. Johannes Schulze ist Arzt für Pharmakologie und Toxikologie. Er lehrt am Fachbereich Medizin der Goethe-Universität Pathophysiologie und Umweltmedizin.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... Hypoglykämie meist bei D.m. Typ I, schnelle Entwicklung. Labor: BZ hoch (>= 300 mg/dl) Hyponatriämie (bei normaler Osmolalität – 100 mg/dl Glukose = 10 mmol/l NaCl) respiratorisch teilkompensierte ...

... keine massiv gesteigerte Glukoneogenese, daher nur geringe Lipolyse (Nutzung der Ketonkörper durch Herz und Hirn). Langsame Entwicklung der Hyperglykämie-Symptome ...

... Glukoselösung = freies Wasser). Hoher Flüssigkeitsmangel (bis 10 L) – Substitution über Tage. K+-Substitution nach Serumspiegel (erhöht durch Insulin, Diuretikagabe, nicht durch Azidose), Insulin i. v. nach Blutzucker ...

... Sklerose großer Gefäße (Aorta, Carotis, Beinarterien), RR-Anstieg, Sklerose kleiner Gefäße (Niere, Herz, Retina) ...

... fugax), Karotiden, Ap. Iliakalarterien, pAVK, Therapie, Diabeteseinstellung. Ggf. Stent, Endarteriektomie, Bypass; RR-Normalisierung (AT1-Hemmer, ACE-Hemmer, ß-Blocker), Lipidsenkung (Statine), auf ...

... Durch zusätzliche autonome Neuropathie stummer Infarkt (im EKG Zeichen eines ...

... keine; möglich renaler Hypertonus, möglich renale Ödeme, möglich Pyelonephritis (durch Immunsuppression). Therapie: Blutdruckkontrolle (ACE-Hemmer, AT1-Blocker, Reserve Dihydropyrimidin-Ca-Antagonisten, Blutzuckerkontrolle. Proteinurie vermeiden (Kontrolle der Proteinzufuhr, ACE-Hemmer), Screening auf Protein ...

... Späte motorische Ausfälle: Polyradikulopathie, Mononeuropathie (CIII-Fasern), Reflexabschwächung. Autonome Neuropathie, gestörte RR-Kontrolle, Herzfrequenzanpassung (Schellong-Test), Gastroparese, Blase (Restharn, erektile Imipotenz), Hyperhidrose, Anhidrose. Diagnose (u. a.) NLG vermindert (Demyelinisierung); Therapie B6, B12, ...

... nach etwa 10 Jahren D.m.-Dauer. Symptome: Schlängelung der Arterien, Blutungen, Lipidablagerungen (harte Exsudate), Degenerationen (entzündliche Ödeme, weiche Exsudate). Glaskörper-Gefäße. Glaukom, Therapie nicht spezifisch, ...