Tatbestandsirrtum: Irrtum über den Kausalverlauf und über Regelbeispiele von Dr. jur. Dennis Federico Otte

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Tatbestandsirrtum: Irrtum über den Kausalverlauf und über Regelbeispiele“ von Dr. jur. Dennis Federico Otte ist Bestandteil des Kurses „Irrtumslehre“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Irrtum über den Kausalverlauf
  • Irrtum über die Regelbeispiele
  • Fallbeispiel: Tödlicher Irrtum
  • Falllösung: Tödlicher Irrtum

Quiz zum Vortrag

  1. ob die Abweichung des vorgestellten vom tatsächlich eingetretenen Kausalverlauf als wesentlich gelten kann.
  2. ob der Täter die Abweichung des vorgestellten vom tatsächlich eingetretenen Kausalverlauf hätte vermeiden können.
  1. der Vorsatz ausgeschlossen.
  2. die schuldhafte Begehung verneint.
  3. die Strafe gemildert.
  1. Die Regeln über den Tatbestandsirrtum nach § 16 I StGB gelten analog.
  2. Der Irrtum über Regelbeispiele ist unbeachtlich. Denn es handelt sich gerade nicht um Tatbestandsmerkmale.
  3. Beim Irrtum über Regelbeispiele wird § 17 StGB analog angewendet.

Dozent des Vortrages Tatbestandsirrtum: Irrtum über den Kausalverlauf und über Regelbeispiele

Dr. jur. Dennis Federico Otte

Dr. jur. Dennis Federico Otte

Dr. jur. Dennis Federico Otte hat sein Studium der Rechtswissenschaft in Mailand, Konstanz, Berlin und Bologna absolviert. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Hoffmann-Holland für Strafrecht und Kriminologie der FU Berlin unterrichtet er, neben seiner Promotion im Strafprozessrecht, regelmäßig Studenten und bereitet diese gezielt auf das Staatsexamen vor. Als freiberuflicher Mitarbeiter beim GJPA Berlin-Brandenburg erarbeitet er zudem Prüfungsaufgaben für das Strafrecht. Seit 2016 ist Dr. iur Otte zudem als Rechtsreferendar im Bezirk des Kammergerichts Berlin tätig.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0