ZPO Ref: Juristisches Lernen, Teil 1 von Dr. Rainer Oberheim

(1)

Über den Vortrag

Der Vortrag „ZPO Ref: Juristisches Lernen, Teil 1“ von Dr. Rainer Oberheim ist Bestandteil des Kurses „Juristisches Lernen“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • I. Übersicht
  • II. Einzelaspekte
  • 1. Aufnehmen
  • a) Lernstoff

Quiz zum Vortrag

  1. Nach der Aktualität des Themas in der veröffentlichten Rechtsprechung
  2. Nach den Hinweisen der Ausbilder und AG-Leiter
  3. Nach den eigenen Vorlieben und Stärken
  4. Nach dem Stoffkatalog der einschlägigen Prüfungsordnung
  1. Das Aufnehmen von Lernstoff
  2. Die Wiedergabe von Lernstoff
  3. Das Behalten von Lernstoff
  4. Das Vergessen von Lernstoff
  1. Im materiellen Recht im allgemeinen Teil des BGB, im Schuldrecht und im Sachenrecht; im Prozessrecht die Regelungen der ZPO (die Verfahren der 1. Instanz, Eilverfahren und Zwangsvollstreckungsverfahren)
  2. Im materiellen Recht im allgemeinen Teil des BGB, im Schuldrecht und im Sachenrecht; im Prozessrecht die Regelungen des GVG
  3. Im materiellen Recht im allgemeinen Teil des BGB, im Schuldrecht und im Sachenrecht; im Prozessrecht die Regelungen der ZPO (Rechtsmittelrecht)
  4. Im materiellen Recht im allgemeinen Teil des BGB und Wettbewerbsrecht; im Prozessrecht die Regelungen der ZPO (die Verfahren der 1. Instanz, Eilverfahren und Zwangsvollstreckungsverfahren)
  1. Das erste Staatsexamen ist eine Verständnisprüfung.
  2. Das zweite Staatsexamen ist eine Berufszugangsprüfung.
  3. Das erste Staatsexamen ist eine Berufszugangsprüfung.
  4. Das zweite Staatsexamen ist eine Verständnisprüfung.

Dozent des Vortrages ZPO Ref: Juristisches Lernen, Teil 1

Dr. Rainer Oberheim

Dr. Rainer Oberheim

Dr. Rainer Oberheim, Vorsitzender Richter des 3. Senats am OLG Frankfurt, ist als ehemaliges Mitglied des Prüfungsamtes und Mitherausgeber der JA, bestens mit den Examensanforderungen vertraut. Er ist Verfasser eines ZPO Lehrbuches, das von den meisten Referendaren begeistert studiert und von vielen AG Leitern empfohlen wird.

Dr. Oberheim hat hervorragende Vermittlungserfolge im Zivilprozessrecht durch seine strukturelle Darstellung in den drei Schritten: Grund- Aufbau- und Vertiefungsprogramm.


Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... Lernmaterial Sensorisches Gedächtnis Kurzzeitgedächtnis Langzeitgedächtnis Subjektive ...

... Zivilrecht Bürgerliches Recht Sonderprivatrecht Nebengesetze BGB Sonstiges Wirtschaftsrecht Sachenrecht Schuldrecht Allgemeiner Teil Wettbewerbsrecht ...

... Stufenklage Klageänderung Veräußerung Streitsache Aufrechnung Widerklage Verspätung Selbst. Beweisverfahren Beweiserleichterungen ...

... 10% Aufnehmen Lernstoff Lernbedingungen Lernformen Lernmaterial Der Mensch lernt, indem er liest 10% 20% ...

... Nicht bloß passiv, sondern aktiv = gedankliche Bearbeitung durch, Trennung Wichtiges von Unwichtigem, Nachvollziehen Struktur Vortrag ...

... Deswegen im Kurs: Optisch: Schaubilder sieht Richtiges Anschauen Nicht bloß passiv, sondern aktiv = gedankliche Bearbeitung durch, Nachvollziehen Struktur, Anknüpfung Gesehenes an Gehörtes, Trennung Wichtiges von Unwichtigem Dr. ...

... Der Mensch lernt, indem er schreibt Deswegen im Kurs: ...

... indem er liest Deswegen im Kurs: Schriftlich: Kursunterlagen Richtiges Lesen Methoden: SQ3R (Robinson 1946) PQ4R (Thomas 1972) MURDER (Danserau 1979) Ü K S (Oberheim 2012) Drei-Schritt-Methode: 1. Überblick verschaffen Einleitung/Gliederung/Zusammenfassung Kursorisches ...

... Behalten Sensorisches Gedächtnis Kurzzeitgedächtnis Stunden Tage Wochen Monate Jahre ...

... Jahre Merken Sie sich alle Gegenstände! An welche Gegenstände können ...

... 30% 20% 10% Aufnehmen Wiedergeben Behalten Sensorisches Gedächtnis Kurzzeitgedächtnis ...

... 10 Wiedergeben Subjektive / Objektive Bedingungen Beispielsfall: Darf die Zeugenaussage eines streitgenössischen Nebenintervenient als Beweis ...

... Sensorisches Gedächtnis Kurzzeitgedächtnis Langzeitgedächtnis Subjektive / Objektive Bedingungen ...

Quizübersicht
falsch
richtig
offen
Kapitel dieses Vortrages