Folgen Teil 18 von Dipl.-Kfm. / Dipl.-Volksw. Rolf Stahlberger

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Folgen Teil 18“ von Dipl.-Kfm. / Dipl.-Volksw. Rolf Stahlberger ist Bestandteil des Kurses „Grundlagen Mathematik“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Definition deiner Folge
  • die arithmetische Folge
  • die geometrische Folge
  • Monotonie von Folgen
  • Beschränktheit von Folgen

Quiz zum Vortrag

  1. Wenn die Definitionsmenge X genau gleich der Menge der natürlichen Zahlen ist
  2. Wenn eine Menge A diejenigen Elemente enthält, die nicht in B enthalten sind
  3. Wenn ein Element der Zielmenge einem, mehreren, aber auch keinem Element der Definitionsmenge zugeordnet sein kann
  4. Wenn jedem x-Wert auch ein y-Wert zugeordnet werden kann
  1. Wenn die Differenz von zwei aufeinander folgenden Gliedern konstant ist
  2. Wenn die Summe von zwei aufeinander folgenden Gliedern konstant ist
  3. Wenn das Produkt von zwei aufeinander folgenden Gliedern konstant ist
  4. Wenn der Quotient von zwei aufeinander folgenden Gliedern konstant ist
  1. Wenn der Quotient von zwei aufeinander folgenden Gliedern konstant ist
  2. Wenn das Produkt von zwei aufeinander folgenden Gliedern konstant ist
  3. Wenn die Summe von zwei aufeinander folgenden Gliedern konstant ist
  4. Wenn die Differenz von zwei aufeinander folgenden Gliedern konstant ist
  1. Wenn xn < xn+1
  2. Wenn xn > xn+1
  3. Wenn xn ≥ xn+1
  4. Wenn xn ≤ xn+1
  5. Wenn xn = xn+1
  1. Wenn xn ≥ xn+1
  2. Wenn xn < xn+1
  3. Wenn xn > xn+1
  4. Wenn xn = xn+1
  5. Wenn xn ≤ xn+1
  1. Wenn es eine Zahl b gibt, sodass alle Glieder xn kleiner oder gleich b sind
  2. Wenn es eine Zahl b gibt, sodass alle Glieder xn größer oder gleich b sind
  3. Wenn es eine Zahl b gibt, sodass alle Glieder xn kleiner oder gleich 0 sind
  4. Wenn es eine Zahl b gibt, sodass alle Glieder xn größer oder gleich 0 sind
  5. Wenn es eine Zahl b gibt, sodass alle Glieder xn größer oder gleich 1 sind

Dozent des Vortrages Folgen Teil 18

Dipl.-Kfm. / Dipl.-Volksw. Rolf Stahlberger

Dipl.-Kfm. / Dipl.-Volksw. Rolf Stahlberger

Rolf Stahlberger hat Mathematik, Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre in Karlsruhe und Hagen studiert. Er hat langjährige Erfahrung als Dozent und Mentor in Vor-Ort Seminaren sowie Webinaren. Schwerpunkte seiner Forschung liegen bei Operations Research und dem Wirtschaftsingenieurwesen.

Weitere Informationen unter www.mathepress.de und www.fernstudium-guide.de

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0

1 Kundenrezension ohne Beschreibung


1 Rezensionen ohne Text


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... der Entnahme, des Nachdrucks, der Vervielfältigung, Veröffentlichung oder sonstiger Verwertung ist untersagt ...

... die 3. Zahl nennen wir x3, usw. Die n-te Zahl nennen wir xn. Die Zahl die bei x steht, nennt man Index. x1 heißt das erste Glied der Folge, x2 das zweite Glied, usw. z.B.: 1, 2, 3, ...

... 2n 3n+4 Bestimmen Sie das 3. Folgenglied der Folge 3 ...

... gegeben): xn+1 = xn + d explizite Darstellung: xn = x1 + (n ? 1) * d Herleitung für Interessierte: Beispiel: 2; 6; 10; 14 ;18 ...> +4 +4 +4 +4 Das n-te Folgeglied einer arithmetischen Folge wird errechnet, indem die Differenz d zum ersten Folgeglied (n - 1)-mal hinzuaddiert wird. Man ...

... n-te Folgeglied einer geometrischen Folge wird errechnet, indem zum ersten Folgeglied (n - 1)-mal der Quotient q hinzumultipliziert wird. xn = 2 * 2n ...

... streng monoton wachsend, wenn für alle n aus gilt: xn ...

... ist, dass die Folge streng monoton wächst! Zu zeigen ist: x n

... 1, 2, 3, ... b heisst obere Schranke. x1x2x3x4x5...xn ...bb ist obere Schranke Definition: Eine Folge xn heißt nach unten beschränkt, wenn es eine Zahl c gibt, sodass alle Glieder xn größer oder gleich c ...

... 1/2 nach unten beschränkt ist, muss gelten: für alle n = 1, 2, 3, ... Nun kann man unmittelbar ansetzen: Diese Bedingung ist für alle natürlichen Zahlen erfüllt, da alle ...