31. Offene Volkswirtschaft – Totalmodell von Diplom-Volkswirt Axel Hillmann

(7)

video locked

Über den Vortrag

In diesem Modul wird das (keynesianische) Totalmodell einer offenen Volkswirtschaft analysiert. Nach Vorstellung der Modellgleichungen erfahren Sie vermittels zweier einfacher Merksätze, wie dieses komplexe Modell mit einem schnellen formalen Lösungsverfahren bearbeitet werden kann. Die BP-Kurve als Graph für das Devisenmarktgleichgewicht komplettiert die Darstellung dieses Modells. Für eine Geldmengenerhöhung wird das vereinfachte Lösungsverfahren beispielhaft dargestellt.

In den Übungsaufgaben 2 bis 4 zum Totalmodell einer offenen Volkswirtschaft können Sie das vereinfachte Lösungsverfahren für verschiedene exogene Variablenänderungen selbst anwenden. Die Aufgabe 1 befasst sich mit der BP-Kurve.

Bitte beachten Sie, dass ich auch ein Buch - VWL-Fibel Makroökonomie - zu diesem Makrokurs herausgebe, in dem Sie neben dem zu vermittelnden Stoff die Lösungen zu allen Klausuraufgaben seit 1996 finden.

Der Vortrag „31. Offene Volkswirtschaft – Totalmodell“ von Diplom-Volkswirt Axel Hillmann ist Bestandteil des Kurses „Makroökonomie D: Offene Volkswirtschaft“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Modell
  • Merksätze
  • Lösungsverfahren
  • BP-Kurve
  • Geldmengenerhöhung
  • Uebungsaufgabe 1 (BP-Kurve)
  • Uebungsaufgabe 2 (Staatsausgaben steigen)
  • Uebungsaufgabe 3 (Auslandseinkommen steigt)
  • Uebungsaufgabe 4 (AuslandsPreisniveau steigt)

Quiz zum Vortrag

  1. Änderungen des Volkseinkommen im Rest der Welt wirken sich gleichgerichtet auf das inländische Volkseinkommen aus.
  2. Wenn die inländische Geldmenge sinkt, steigt der Inlandszins, worauf das inländische Volkseinkommen sinkt.
  3. Wenn die inländischen Staatsausgaben sinken, sinken stets Zins und Einkommen im Inland.
  4. Wenn das ausländische Preisniveau sinkt, bleibt das inländische Einkommen konstant.
  5. Keine der anderen Aussagen ist falsch.
  1. Je größer die marginale Sparquote ist, umso steiler verläuft die IS–Kurve.
  2. Die IS–Kurve ist umso flacher, je größer der betragsmäßige Wert von NXy ist.
  3. Wenn q steigt, verschiebt sich IS–Kurve nach links.
  4. Für Ii = 0 verläuft die IS–Kurve parallel zur Y–Achse.
  5. Keine der anderen Aussagen ist richtig.
  1. Keine der anderen Aussagen ist richtig.
  2. Wenn Y steigt, verschiebt sich BP–Kurve nach rechts.
  3. Wenn q steigt, verschiebt sich BP–Kurve nach links.
  4. Wenn ia steigt, verschiebt sich BP–Kurve nach unten.
  5. Wenn i steigt, verschiebt sich BP–Kurve nach oben.

Dozent des Vortrages 31. Offene Volkswirtschaft – Totalmodell

Diplom-Volkswirt Axel Hillmann

Diplom-Volkswirt Axel Hillmann

Diplom-Sozialpädagoge (Universität Bremen)

Diplom-Volkswirt (FernUniversität Hagen)

seit 1997 freiberuflicher Autor und Dozent für VWL

1998-2010 VWL-Mentor am Studienzentrum Hamburg (Universität Hamburg)

www.axel-hillmann.de | www.vwl-repetitorium.de www.facebook.com/Repetitorium.Axel.Hillmann


Kundenrezensionen

(7)
3,9 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1  Stern
1

7 Kundenrezensionen ohne Beschreibung


7 Rezensionen ohne Text


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... HillmannIn diesem Modul: D Modell einer offenen ...

... Volkswirtschaft Teil 1: Totalmodell Teil 2: ...

... zum offenen Modell: a) „Berechnen Sie bitte die Wirkung einer Erhöhung der ...

... den realen Wechselkurs q!“ b) „Zeigen Sie bitte die Wirkung einer Senkung des ...

... Wirkung einer Erhöhung des Auslandspreisniveaus, dPa > 0, auf den ...