XML-Grundlagen - Aufbau einer XML-Datei von Dipl.-Ing. (FH) Martin Kraetke

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „XML-Grundlagen - Aufbau einer XML-Datei“ von Dipl.-Ing. (FH) Martin Kraetke ist Bestandteil des Kurses „XML Tutorial für Anfänger“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Grundgerüst einer XML-Datei
  • Elemente
  • Attribute
  • Entitäten
  • Processing Instructions
  • Parsed Character Data
  • (Unparsed) Character Data
  • Kommentare
  • Wohlgeformtheit

Quiz zum Vortrag

  1. ... genau einmal vorhanden sein.
  2. ... weggelassen werden.
  3. ... mehr als einmal vorhanden sein.
  4. ... null bis unendlich oft vorhanden sein.
  1. Baumartiger Struktur
  2. Verwendung von Tags
  3. Netzartige Struktur
  4. Gitterförmige Struktur
  1. inhalt
  2. inhalt
  1. Bei einem Element müssen öffnendes und schließendes Tag in der gleichen Schreibweise sein.
  2. Bei einem Element kann das schließende Tag in einer anderen Schreibweise sein, wenn dies in der XML-Deklaration vorher angegeben wurde
  3. Öffnendes und schließendes Tag müssen immer klein geschrieben werden.
  4. Öffnendes und schließendes Tag müssen immer groß geschrieben werden.
  1. Es dürfen nicht Attribute mit dem gleichen Namen in einem Element enthalten sein.
  2. Attribute mit dem gleichen Namen dürfen in unterschiedlichen Elementen vorhanden sein.
  3. Bei Attributen sind einfache und doppelte Hochkommata erlaubt.
  4. Es dürfen nicht Attribute mit dem gleichen Attributwert in einem Element enthalten sein.
  5. Bei Attributen sind nur doppelte Hochkommata erlaubt.
  1. Die Zeichen werden schon als Steuerzeichen zur Unterscheidung von Elementen, Attributen und Entitäten verwendet.
  2. Wenn eines der fünf Zeichen im verwendeten Zeichensatz nicht zur Verfügung steht, kann stattdessen die Entität eingesetzt werden.
  1. Sie sind dazu gedacht, ausführbare Befehle für andere Anwendungen zu enthalten.
  2. Sie sind zur Angabe von Elementnamen vorgesehen.
  3. Sie sind notwendig, damit ein XML-Parser ein XML-Dokument verarbeiten kann.
  1. PCDATA wird im Gegensatz zu CDATA vom XML-Parser verarbeitet.
  2. CDATA kann im Gegensatz zu PCDATA Steuerzeichen, wie "<" und "&" enthalten.
  3. PCDATA wird im Gegensatz zu CDATA vom XML-Parser ignoriert.
  4. CDATA darf gegenüber PCDATA keine in XML vordefinierten Steuerzeichen enthalten.
  1. Wenn ein XML-Dokument nicht wohlgeformt ist, ist es kein XML-Dokument.
  2. Es kann von einem XML-Parser nicht verarbeitet werden.
  3. Wohlgeformte XML-Dokumente sind besser von Menschen lesbar, als nicht wohlgeformte XML-Dokumente.

Dozent des Vortrages XML-Grundlagen - Aufbau einer XML-Datei

Dipl.-Ing. (FH) Martin Kraetke

Dipl.-Ing. (FH) Martin Kraetke

Martin Kraetke, Jahrgang 1982 ist Lead Content Engineer bei le-tex. Er berät dort Verlage bei XML-basierten Satz- und EPUB-Workflows und entwickelt XML-Softwarelösungen mit XSLT und XProc. Zudem diesen und anderen Themen hält er Vorträge auf Konferenzen und Tagungen und bietet Schulungen für XML-Einsteiger an. Vorher arbeitete er an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) als Lehrkraft für die Module Verlagsherstellung und Mediengestaltung und als freier Hersteller. An der HTWK studierte er Buch- und Medienproduktion und schrieb beim Springer-Verlag in Heidelberg seine Diplomarbeit zum Thema "Electronic Supplementary Material" bei wissenschaftlichen Publikationen.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... definiert Syntax für andere Auszeichnungssprachen. XML-basierte Auszeichnungssprachen teilen dieselbe Syntax, z.B. Tags in Spitzklammern

... Wurzelelement. XML-Dokumente sind baumartig ...

... Ein Element besteht immer aus einem öffnenden und schließenden Tag. ...

... Hochkommataumschlossen sein. Es ist nicht erlaubt, die gleichen Attributnamen mehrfach in einem Element zu verwenden.

... erlauben es, im XML Anweisungen zu hinterlegen, die später von Anwendungen ausgeführt werden können. Hier erfolgt in LaTeX ein Umbruch: Und weiter gehts …

... Es dürfen nicht mehrere Attribute mit gleichem Namen in einem Element existieren. ...