Stakeholder-Analyse im Change Management von Melanie Harps-Pötter

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Stakeholder-Analyse im Change Management“ von Melanie Harps-Pötter ist Bestandteil des Kurses „Grundlagen Change Management“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Definition Stakeholder
  • Ziele der Stakeholder-Analyse
  • Elemente der Stakeholder-Analyse
  • Darstellungsformen
  • Ablauf
  • Praxisbeispiel
  • Zusammenfassung

Quiz zum Vortrag

  1. Er könnte ein begründetes Interesse daran haben die Einführung des Tools fehlerhaft durchzuführen, um sich Folgeaufträge zur Behebung dieser Fehler zu sichern.
  2. Er ist von der Benutzung des Tools selbst nicht betroffen und hat deshalb kein Eigeninteresse an der Funktion des Tools.
  3. Er ist für die Programmierung des Tools bereits im Voraus bezahlt worden und steht dem Gelingen des Projekts deshalb gleichgültig gegenüber.
  4. Er ist von seinem Charakter her anders als die Mitarbeiter im Unternehmen und gehört deshalb zu den gefährlichen Bremsern.
  1. ist eine Person, die ein bestimmtes Interesse an einem Projekt hat.
  2. kann Förderer oder Gegner in einem Projekt sein
  3. hat immer eine negative Betroffenheit.
  4. ist für ein Projekt nicht relevant.
  1. sollte möglichst zu Beginn eines Vorhabens erfolgen.
  2. ist ein Tool für das Projektende.
  3. sollte immer in tabellarischer Form dargestellt werden.
  4. wird allein durch den Projektleiter erstellt.
  1. ist die Identifikation der Stakeholder.
  2. ist eine kreative Phase.
  3. ist die Betroffenheitsanalyse (Grad der Betroffenheit festlegen).
  4. sollte allein oder in Stillarbeit durchgeführt werden.
  1. kann negativ oder positiv sein.
  2. ist immer negativ.
  3. ist immer positiv.
  4. ist irrelevant.
  1. größer sind die Synergien.
  2. geringer werden die zu erwartenden Widerstände
  3. größer werden die Konflikte.
  4. größer werden die zu erwartenden Widerstände.
  1. von „Analysten“ getroffene Annahmen
  2. Die Analysten versuchen „in den Schuhen der Stakeholder zu gehen“.
  3. Studien über das gesamte Projektumfeld
  4. Auswertungen der vorhergegangenen Projekte

Dozent des Vortrages Stakeholder-Analyse im Change Management

 Melanie Harps-Pötter

Melanie Harps-Pötter

Melanie Harps-Pötter ist Change-Managerin und Business-Coach aus Hamburg. Ihre Qualifikationen reichen von einem Abschluss als Diplom-Ingenieurin über ein IHK-Zertifikat im Bereich GmbH-Geschäftsführung und Management bis hin zu einem Master of Arts im Bereich Business Coaching und Change Management. Aufgrund Ihrer Erfahrungen im Bereich der GmbH Geschäftsführung, der Abteilungsleitung, im Business-Development sowie im Qualitäts- und Projektmanagment ist sie der richtige Ansprechpartner für die Themen Change-Management, Business-Coaching und Moderation.

Melanie Harps-Pötter und Rüdiger Pötter agieren als Business Coachs, Modera-toren, Projektmanager und Change Manager mit einschlägiger Berufserfahrung als Führungskräfte in verschiedenen Branchen, Unternehmensgrößen und Unternehmensstrukturen unter dem LOGO PREchange.

2011 veröffentlichte Melanie Harps-Pötter ihr Buch "Selbstgesteuertes lernen und emotionale Intelligenz-- Welche Bedeutung haben selbstgesteuertes Lernen und emotionale Intelligenz für Coaching- und Moderationsprozesse?" (GRIN-Verlag).

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... alle Personen, die ein Interesse am Projekt haben ...

  • ... Art der Betroffenheit; Grad der Betroffenheit ...

  • ... Betroffenheitsaspekte Priorisierung ...