Der Faktor Emotionale Intelligenz im Change Management von Melanie Harps-Pötter

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Der Faktor Emotionale Intelligenz im Change Management“ von Melanie Harps-Pötter ist Bestandteil des Kurses „Individuen im Change Management“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Historischer Hintergrund
  • Definitionen
  • Selbstwahrnehmung und -regulierung
  • Motivation und Empathie
  • Soziale Fähigkeit
  • Zusammenfassung

Quiz zum Vortrag

  1. Als Metafähigkeit, von der es abhängt, wie gut wir unsere sonstigen Fähigkeiten, darun-ter auch den reinen Intellekt, zu nutzen verstehen.
  2. Als Metafähigkeit, von der es abhängt, wie gut wir unsere handwerklichen Fähigkeiten sowie die logische Intelligenz, zu nutzen verstehen.
  3. Als Kunst, unsere musischen und kreativen Fähigkeiten anderen nahe zu bringen.
  4. Emotionale Intelligenz ist gleich soziale Kompetenz.
  1. Als eine auf emotionaler Intelligenz beruhende erlernte Fähigkeit, die herausragende Arbeitsleistungen zur Folge hat.
  2. Als eine auf emotionaler Intelligenz beruhende angeborene Fähigkeit, die herausragen-de Arbeitsleistungen zur Folge hat.
  3. Als eine auf emotionaler Intelligenz beruhende angeborene Fähigkeit, die keinen Ein-fluss auf die Arbeitsleistungen hat.
  4. Emotionale Kompetenz ist gleich soziale Intelligenz.
  1. Diese Emotionen sind kulturübergreifend anhand des Gesichtsausdruckes von Menschen erkennbar.
  2. Alle Emotionen lassen sich diesen Kernemotionen zuordnen.
  3. Kernemotionen bilden die Basis für die emotionale Intelligenz.
  4. Kernemotionen sind therapierbar.
  1. Motivation
  2. Empathie
  3. Selbstregulierung
  4. Trauer
  1. Leistungsdrang
  2. Initiative
  3. Optimismus
  4. Glück
  1. Einfluss
  2. Kommunikation
  3. Bindungen aufbauen
  4. Selbstkontrolle

Dozent des Vortrages Der Faktor Emotionale Intelligenz im Change Management

 Melanie Harps-Pötter

Melanie Harps-Pötter

Melanie Harps-Pötter ist Change-Managerin und Business-Coach aus Hamburg. Ihre Qualifikationen reichen von einem Abschluss als Diplom-Ingenieurin über ein IHK-Zertifikat im Bereich GmbH-Geschäftsführung und Management bis hin zu einem Master of Arts im Bereich Business Coaching und Change Management. Aufgrund Ihrer Erfahrungen im Bereich der GmbH Geschäftsführung, der Abteilungsleitung, im Business-Development sowie im Qualitäts- und Projektmanagment ist sie der richtige Ansprechpartner für die Themen Change-Management, Business-Coaching und Moderation.

Melanie Harps-Pötter und Rüdiger Pötter agieren als Business Coachs, Modera-toren, Projektmanager und Change Manager mit einschlägiger Berufserfahrung als Führungskräfte in verschiedenen Branchen, Unternehmensgrößen und Unternehmensstrukturen unter dem LOGO PREchange.

2011 veröffentlichte Melanie Harps-Pötter ihr Buch "Selbstgesteuertes lernen und emotionale Intelligenz-- Welche Bedeutung haben selbstgesteuertes Lernen und emotionale Intelligenz für Coaching- und Moderationsprozesse?" (GRIN-Verlag).

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... Mathematisch; Sprachlich; Technisch; Musisch; Personal; Interpersonal ...

  • ... 1980er: Aufteilung in 5 Ebenen durch Peter Salovey ...

  • ... Beunruhigung oder Störung der Seele ...

  • ... Handlungsbereitschaften; Emotionale Intelligenz ...

  • ... der es abhängt, wie gut wir unsere sonstigen Fähigkeiten ...

  • ... Zorn; Wut; Hass; Verdrossenheit; Entrüstung; Trauer; Leid; Melancholie ...

  • ... Selbstwahrnehmung; Selbstregulierung; Motivation; Empathie ...

  • ... Die eigenen inneren Zustände erkennen: Selbstwahrnehmung; Die eigenen inneren Zustände handhaben ...

  • ... Zutreffende Selbsteinschätzung; Positives Selbstwertgefühl ...

  • ... Selbstkontrolle; Aufrichtigkeit und Integrität ...

  • ... Chancen ergreifen; Initiative; Beharrlichkeit trotz Hindernissen oder Rückschlägen ...

  • ... Andere verstehen; Entwicklungsbedürfnisse erfassen, Fähigkeiten fördern (14) Andere entwickeln; Bedürfnisse des Kunden vorwegnehmen ...

  • ... verhandeln und beilegen können (20) Konfliktbewältigung; Einzelne und Gruppen anleiten, inspirieren und lenken ...

  • ... initiieren und steuern (22) Katalysator des Wandels; Nützliche Beziehungen pflegen (23) Bindungen aufbauen ...

  • ... Schauen Sie auf Ihre Stärken und Ihre Verbesserungspotentiale. Suchen Sie sich einen zu verbessernden ...