Umsetzung: Effektivitätsprinzipien von Sebastian Quirmbach

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Umsetzung: Effektivitätsprinzipien“ von Sebastian Quirmbach ist Bestandteil des Kurses „Selbstführung - Ausgeglichen zum Erfolg“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einführung
  • Sechs Effektivitätsprinzipien
  • Zeitintelligenz
  • Zusammenfassung

Quiz zum Vortrag

  1. Sammeln, Durcharbeiten, Handeln
  2. Sammeln, Entscheiden, Delegieren
  3. Sammeln, Bearbeiten, Ablegen
  4. Sammeln, Durcharbeiten, Entscheiden
  1. Jeder Gegenstand etc. sollte einen festen Platz haben.
  2. Es beinhaltet die Umsetzung des Clean-Desk-Prinzips.
  3. Jeder Input braucht einen festen Eingangsort.
  4. Es beinhaltet die Umsetzung des Open-Book-Prinzips.
  5. Auf Ihrem Schreibtisch sollten immer 2 Stapel liegen, einer für Berufliches, der andere für Privates.
  1. System, Organisieren, Vereinfachen
  2. Verbessern, Durchhalten, Anerkennen
  3. Denken, Planen, Handeln
  4. System, Ordnen, Verstehen
  1. Sie können die Zeit nutzen, in der Sie sowieso nur sitzen und warten (z.B.: eine Zugfahrt für eine Besprechung).
  2. Sie können Gespräche (z.B. am Telefon) bereits am Anfang zeitlich eingrenzen.
  3. Sie können statt kompletten Büchern auch Zusammenfassungen lesen und dabei ähnlich viel lernen.
  4. Erwiesenermaßen können Sie alle Aufgaben auch ca. doppelt so schnell ausführen, wenn Sie sich nur richtig konzentrieren.
  5. Machen Sie nie zwei Dinge gleichzeitig.

Dozent des Vortrages Umsetzung: Effektivitätsprinzipien

 Sebastian Quirmbach

Sebastian Quirmbach

Sebastian Quirmbach ist internationaler Trainer und Coach für Führungskräfte. Er hat in mehr als 10 Ländern Seminare und Vorträge für Unternehmen, Universitäten und Ministerien gehalten. Er verfügt über ein hohes Maß an Einfühlvermögen, Methodenkenntnis und Erfahrung, das er innovativ und individuell zur Persönlichkeits- und Teamentwicklung seiner Klienten einsetzt.

Als Jongleur, Magier und Musiker stand Sebastian Quirmbach bereits im Alter von 14 Jahren vor großem Publikum. Nach dem Musikstudium in Los Angeles baute er ein internationales Franchisesystem von Musikschulen auf. Mit seiner Rückkehr nach Europa begann er 2004 seine Laufbahn als Trainer, Berater und Coach. Inhaltlicher Schwerpunkt seiner Arbeit ist von Beginn an die Entwicklung von strategischen und operativen Führungskompetenzen. Zu seinen Kunden gehören unter anderem ein in Deutschland marktführendes Anwaltsbüro, ein Privatklinikverbund in der Schweiz sowie Hochschulen in Spanien, Deutschland und Kolumbien.

Neben seiner Karriere führt er seine Ausbildung stetig fort: Bachelor of Arts in Europäischer Betriebswirtschaftslehre an der Europäischen Fernhochschule Hamburg / Ausbildung als Coach an der IESE Business School, Barcelona / NLP Ausbildung bei Richard Bandler, London / Master in psychologischer Intervention an der Universidad de Valencia bei John McWhirter / Master of Arts in Business Coaching und Change Management an der Europäischen Fernhochschule in Hamburg.

Sebastian Quirmbach ist fasziniert von den Mechanismen und Strategien, die einzelne Menschen und ganze Teams zum Erfolg bringen. Diese Faszination zusammen mit umfassendem Wissen und Erfahrung machen jedes Seminar, jeden Workshop und jedes Coaching zu einem echten Change-Prozess.


Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... und zweitens habe ich mir anhand der Anfangsbuchstaben eine Eselsbrücke gebaut, mit der ich immer schnell eine innere Checkliste aller relevanten Bereiche im Kopf habe. Meine Eselsbrücke ist das Akronym Stefi K. Mopps. ...

... Folgende Projekte, Ideen, Aufgaben, Verpflichtungen werde ich absagen, weil Sie nicht (mehr) für mich stimmig sind. ...

... Selbstkenntnis: ICH. 6. Selbstkenntnis: Temperament, Charakter, Persönlichkeit. 7. Entscheidungen: Rad des Lebens und Zukunftstagebuch. 8. Entscheidungen: Entscheiden = Konkret festlegen. 9. Entscheidungen: Komfort und Ziele. 10. Plan: Rubikon und Pyramiden. ...

... der Effektivität. Teil 3: Prokrastination - jetzt oder ...

... Eingangsorte: Email, Postkorb, ...

... Gedanken notieren. Viertens: Das einfache, vertrauenswürdige System. Möglichst einfache Listen. ...

... an seinem Platz. Jeder Input muss an ...

... Ihren Schreibtisch. Fassen Sie jedes Papier und jeden Gegenstand nur einmal an. ...

... und Ziele auf das Wesentliche reduzieren. ...

... Sagen Sie (innerlich) alles ab, was nicht (mehr) stimmig ist. ...

... Teil 1: Grundlagen des Zeitmanagements. ...

... Telefonate mit Zeitansage. ...