Wasser- und Natriumhaushalt von Nicolas Paul

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Wasser- und Natriumhaushalt“ von Nicolas Paul ist Bestandteil des Kurses „Nierenfunktion und Wasser- & Elektrolythaushalt “. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Wasser- und Natriumhaushalt
  • Kontrollmechanismen
  • Natriumhaushalt - Salzmangel
  • Salzüberschuss
  • Zusammenfassung Wasser- und Natriumhaushalt

Quiz zum Vortrag

  1. Perspiratio Sensibilis
  2. Obligater Harn
  3. Perspiratio Insensibilis
  4. Flüssigkeit über den Kot
  5. Abatmung von Flüssigkeit
  1. Bei hypoosmolarem Plasma geben sensible Osmosensoren ein Signal, welches zur Ausschüttung von ADH führt.
  2. Hypovolämie ist ein Trigger, weniger Aldosteron auszuschütten, um das Volumen zu normalisieren.
  3. Sehr sensible Volumenrezeptoren geben ein Signal bei Hypovolämie, welches zur Ausschüttung von ADH führt.
  4. Bei Hypoosmolarität bewirken Osmorezeptoren eine erhöhte Ausschüttung von Aldosteron.
  5. Die Barorezeptoren des Körpers bewirken eine Ausschüttung von ANP bei Hypovolämie.
  1. Bei einem Salzmangel bewirkt eine vermehrte Ausschüttung von ANP eine Erhöhung der GFR.
  2. Bei einem Salzmangel wird Renin vermehrt ausgeschüttet.
  3. Angiotensin II erzeugt bei Salzmangel ein Durstgefühl.
  4. Bei Salzüberschuss wird vermehrt ANP ausgeschüttet.
  5. Bei Salzmangel wird vermehrt Aldosteron gebildet.

Dozent des Vortrages Wasser- und Natriumhaushalt

 Nicolas Paul

Nicolas Paul

Nicolas Paul hat die Vorklinik selbst vor nicht sehr langer Zeit durchlaufen und mit einem hervorragenden Physikum in allen vorklinischen Fächern abgeschlossen. 
Dadurch weiß er bestens, worauf es beim Lernen für das Examen ankommt. Parallel studiert er Gesundheitsökonomie im Master und promoviert am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0