Psychologische Paradigmen im 20. Jh.: Konstruktivismus von Dr. Gerlind Pracht

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Psychologische Paradigmen im 20. Jh.: Konstruktivismus“ von Dr. Gerlind Pracht ist Bestandteil des Kurses „Einführung in die Psychologie“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Zentrale Fragen und Richtungen
  • Der Personale Konstruktivismus
  • Der Radikale Konstruktivismus
  • Der Soziale Konstruktivismus
  • Forschungsmethoden, Würdigung und Kritik

Quiz zum Vortrag

  1. Wie entsteht Wirklichkeit?
  2. Wie funktioniert der Geist?
  3. Was ist Wahrscheinlichkeit?
  4. Wie entsteht Denken?
  5. Worauf beruht Persönlichkeit?
  1. Autopoietische Systeme sind instabil und reproduzieren sich selbst.
  2. Der radikale Konstruktivismus besitzt eine stark naturwissenschaftliche Orientierung.
  3. Wahrnehmung wird als subjektive Konstruktion beschrieben, die die Wirklichkeit nicht widerspiegelt.
  4. Zentraler Bestandteil des radikalen Konstruktivismus ist das Autopoiese-Konzept.
  5. Verhalten soll nach dem radikalen Konstruktivismus sinnvoll sein.
  1. „Wirklichkeit muss passen, nicht stimmen.“ ist eine Grundposition des radikalen Konstruktivismus.
  2. Das Autopoiese-Konzept stammt aus dem Personalen Konstruktivismus.
  3. Der konstruktive Alternativismus wird vom sozialen Konstruktivismus vertreten.
  4. Die „Theorie personaler Konstrukte“ ist ein zentrales Konzept des sozialen Konstruktivismus.
  5. „Sprache schafft Wirklichkeit.“ ist eine Annahme des personalen Konstruktivismus.

Dozent des Vortrages Psychologische Paradigmen im 20. Jh.: Konstruktivismus

Dr. Gerlind Pracht

Dr. Gerlind Pracht

Dr. Gerlind Pracht ist Arbeits- und Organisationspsychologin aus Minden. Als Orthoptistin besitzt sie eine mehr als 10-jährige Berufserfahrung. Die Mutter zweier Kinder studierte Psychologie, an der FernUniversität Hagen mit den Nebenfächern Erziehungs- und Rechtswissenschaft und schloss dieses erfolgreich mit dem Magister Artium ab. Aktuell arbeitet sie in der virtuellen Fernlehre an der FernUniversität Hagen im Bachelorstudiengang B. Sc. Psychologie. Freiberuflich liegt ihr Tätigkeitsspektrum im Bereich (Online)Coaching, Training, Beratung und Moderation sowie Betriebliches Gesundheitsmanagement und Führung. Die Themen ‚Stressbewältigung für verschiedene Zielgruppen‘ und ‚Entwicklung von Stressmanagement-Training und Online-Coaching‘ sind ihre ausgewiesenen Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte. Gerlind Pracht ist Mitglied im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP). Weiter Informationen finden Sie hier: http://www.gerlind-pracht.de

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... Strömungen im 20 Jh.: Konstruktivismus - zentrale Fragen und Richtungen, beeinflusst durch Kognitivismus ...

... Anwendung der Theorie personaler Konstrukte (George Kelly) auf sich selbst und andere Theorien. Sie beinhaltet eine andere Perspektive ...

... der Mensch sich selbst / die Welt Menschen stellen eigene Hypothesen über sich und Welt auf, überprüfen Sie. Realität entsteht durch ihre Bewertung und ...

... Förster, Vertreter: Maturana & Varela - zentral ist Autopoiese-Konzept - Verbreitung anfangs in Psychotherapie (Systemische Theorien) - Gegenposition zum (naiven) Realismus: Wahrnehmen/Erkennen als subjektive Konstruktionen, die das ...

... Radikaler Konstruktivismus: Wie konstruiert der Mensch sich selbst / die Welt - Selbstorganisation: Schaffen eigenständiger Ordnung innerhalb eines selbstreferentiellen ...

... sich selbst, sind operational in sich geschlossen - sind stabil, haben Beharrungstendenz - autonom gegenüber ihrer Umwelt, nicht aber isoliert: brauchen Umweltkontakte für eigene Existenz - selegieren ...

... Wissen über die Welt und sich selbst innerhalb sozialer Austausch- und Aushandlungsprozesse konstruiert - Axiom: Wissen über uns selbst und die Welt wird innerhalb sozialer ...

... sozialen Handelns: neue Tatsachen durch Sprache geschaffen, konstituiert die Sicht auf sich und die Welt - Post-Empirismus: kritisch, relativistische Position zu empirischen Methoden, Verhaltensaussagen nur ...

... 20 Jh. Konstruktivismus Forschungsmethoden - Personaler Konstruktivismus: Repertory Grid Technik, (Charakterskizze) - Radikaler Konstruktivismus: mathematische Modelle ...

... können, betrifft auch das Gehirn - Sozialer Konstruktivismus: Relativismus als selbst-destruktive Waffe: keine absolute Wahrheit von Aussagen impliziert, dass das auch ...

... ersch.). Weinheim: Beltz. Lück, H. E. (2009). Geschichte der Psychologie. Strömungen, Schulen, Entwicklungen, Auflage: 4., überarb., u. erw. Aufl. Stuttgart: Kohlhammer. Schönpflug, W. (2004). ...