HNO - häufige Krankheiten von Prof. Dr. Johannes Schulze

(1)

video locked

Über den Vortrag

Zusammenfassung relevanter Kriterien (Pathophysiologie, Diagnostik, Therapie, Abgrenzung) für häufige Erkrankungen des Ohres und der Nase. Der Schwerpunkt liegt auf nicht-stationären Krankheitsbildern wie Otitis oder Sinusitis.

Der Vortrag „HNO - häufige Krankheiten“ von Prof. Dr. Johannes Schulze ist Bestandteil des Kurses „Crashkurs Hammerexamen“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Otitis media acuta
  • Otitis media acuta - Formen
  • Otitis media acuta Komplikationen
  • Otitis media chronica mesotympanalis
  • Otitis media chronica epitympanalis = Cholesteatom
  • Otosklerose
  • Hörsturz; Meniere; Drehschwindel
  • Morbus Meniere
  • Neuronitis vestibularis
  • benigner paroxysmaler Lagerungsschwindel
  • Felsenbeinfrakturen; Tumoren
  • Tumoren des Mittelohres
  • Nasenatmungsbehinderung; Sinusitis
  • Sinusitis
  • Tonsillitis

Dozent des Vortrages HNO - häufige Krankheiten

Prof. Dr. Johannes Schulze

Prof. Dr. Johannes Schulze

Prof. Dr. Johannes Schulze ist Arzt für Pharmakologie und Toxikologie. Er lehrt am Fachbereich Medizin der Goethe-Universität Pathophysiologie und Umweltmedizin.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... Streptokokken, Pneumokokken, Hämophilus, Staphylokokken, E. coli = Rachenflora. Diagnostik: typische Symptome (lokaler Infekt, Schmerz…) ...

... Verlauf: Säuglingsmastoiditis – starke Allgemeinsymptome, Dyspepsie; Erreger aus Säuglingsspezifischer Flora ...

... der Knochen): Begleitmastoiditis (Druckschmerz) - Bezold-Mastoiditis (Sternocleidomastoideus-Ansatz) - Subperiostalabszess, Petrositis, Schläfenbeinosteomyelitis, Zygomatizitis. Diagnostik: Audiometrie ...

... Schallleitungsstörung nachweisen (Mittelohr). Otorrhoe: Keine knöcherne Beteiligung. Otoskopie: Zentraler Trommelfelldefekt (Pars tensa); bei Trommelfell-Perforation in Parstensa, nie ...

... Histologisch nicht maligne, keine Präkanzerose, nicht entartend. Kein primärer bakterieller Infekt, sekundär bei Retention möglich. Klinik: fötides Sekret, Schalleitungsstörung. Knöcherne Destruktionen ...

... 4 kHz (C5)-Senke bei Lärmschwerhörigkeit]. Diagnostik: Schallleitungsstörung, Stapedius-Reflex nicht auslösbar, Gelle-Versuch pathologisch ...

... Schallempfindungsstörung, Tinnitus, positives Recruitment, Schwindel. (Ausschlussdiagnose). Therapie ...

... Dauer eines Anfalls Minuten bis Stunden, rezidivierend. Diagnostik: Tieftonschwerhörigkeit ...

... zur gesunden, Erholungsnystagmus zur kranken Seite. Therapie: Durchblutungsförderung. Dauer: einige Wochen - benigner paroxysmaler Lagerungsschwindel, kurzer Drehschwindel bei ...

... aus Nase. Symptome: Schwindel, Erbrechen, Taubheit (Nerv betroffen), Nystagmus zur gesunden Seite. Fazialisparese (50%, Sofort ...

... Bulbus venae, Plexus tympanicus, N. petrosus minor), gefäßreich (av-Anastomosen), Ausdehnung ins Mittelohr, mit Knochendestruktion ...

... spät Hirndruck. Diagnostik: Audiometrie, ERA, MRT, CT, Rö. Therapie: OP. Malignome: ...

... Follikulitis, Furunkel, Schleimhautschwellung (Wegener, Mukoviszidose), Trauma, Fremdkörper, Z.n. Intubation, sekundär: Synechien, ...

... Fensterung. Als Komplikation - dentogene Kieferhöhlenentzündung, Foetor ex ore. Chronische, infektiös durch Belüftungsstörung (Polypen). Sympt.: schmerzlos oder Druckgefühl; wässriges Sekret. D.: CT, Ther.: Op, ...

... follicularis, Eiterstippchen; A. lacunaris: Eiterflecken, Pneumokokken-Angina Beläge. Diag.: Inspektion, Ther.: Ruhe, Halswickel, AB (v.a. bei Komplikationen), Kompl.: ...

... agranulozytotica, Frühzeichen, keine OP!, AB-Abdeckung, Grunderkrankung behandeln. Soor-Angina: Candida, abwischbare Beläge. Scharlach-Angina: Strep A ...