Das Herz: Topographie, Kreislauf & Gefäße von Dr. Kirstin Obst-Pernberg

(11)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Das Herz: Topographie, Kreislauf & Gefäße“ von Dr. Kirstin Obst-Pernberg ist Bestandteil des Kurses „Anatomie I“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Cavitas thoracis
  • Das Herz
  • Die Herzentwicklung
  • Unterteilung der Atrien / Fetaler Kreislauf
  • Aufbau von Gefäßen / Arteriolen
  • Versch. Endothelien / Aortenabgänge
  • Leitungsbahnen / Venen des hinteren Mediastinums

Quiz zum Vortrag

  1. Arcus aortae
  2. Aorta ascendens
  3. Aorta descendens
  4. Sinus coronarius
  5. Valva aortae
  1. Nn. splanchnici
  2. Thymus
  3. Ösophagus
  4. N. phrenicus
  5. N. laryngeus recurrens
  1. Mediastinum inferius anterius
  2. Mediastinum inferius medium
  3. Mediastinum inferius posterius
  4. Mediastinum superius
  5. Recessus costomediastinalis
  1. Medistinum inferius medium
  2. Mediastinum inferius posterius
  3. Mediastinum inferius anterius
  4. Mediastinum superius
  5. Recessus costodiaphragmaticus
  1. Im mittleren Mediastinum verläuft die A pericardiacophrenica zusammen mit dem N phrenicus.
  2. Im vorderen unteren Mediastinum liegt die Thymusdrüse.
  3. Im oberen Mediastinum verläuft der kaudale Teil der V. cava superior.
  4. Im hinteren unteren Mediastinum verläuft der N. vagus.
  5. Im mittleren unteren Mediastinum verläuft der Grenzstrang.
  1. Die Nn. phrenici verlaufen im unteren mittleren Mediastinum.
  2. Der Ösophagus verläuft im unteren mittleren Mediastinum.
  3. Der Thymus liegt im vorderen unteren Mediastinum.
  4. Die A. pericardiacophrenica verläuft im oberen und im unteren hinteren Mediastinum.
  5. Die Nn. splanchnici verlaufen im unteren mittleren Mediastinum.
  1. Atrium dextrum
  2. Ventriculus dexter
  3. Aorta ascendens
  4. V. azygos
  5. Truncus pulmonalis
  1. Zelladhärens zum Schutz vor Zug- und Scherkräften
  2. Nährstoffaustausch zwischen benachbarten Zellen
  3. Beschleunigung der Erregungsleitung in Herzmuskelzellen
  4. Verbindung von zwei Synapsen
  5. Ort der inneren Atmung (Oxidative Energiegewinnung)
  1. Periarterielle Lymphozytenscheide
  2. Hassall-Körperchen
  3. Altersabhängige Involution
  4. T-Lymphozyten und Makrophagen
  5. Pseudolobuli
  1. Trigonum pericardiacum
  2. 4. ICR medioclavicular rechts
  3. 2. ICR medioclavicular rechts
  4. Jugulum
  5. Erb-Punkt
  1. ...dem Epicard.
  2. ...dem Endokard.
  3. ...dem Myokard.
  4. ...dem Sinus pericardii.
  5. ...dem Recessus costomedistinalis.
  1. Bei einem Verschluss des Ramus interventricularis ant beim Linksversorgungstyp droht ein Vorderwandinfarkt.
  2. Bei einem Verschluss des Ramus interventricularis posterior beim Linksversorgungstyp droht ein Vorderwandinfarkt.
  3. Bei einem Verschluss des Ramus circumflexus beim Linksversorgungstyp droht ein Vorderwandinfarkt.
  4. Bei einem Verschluss der A. coronarii dextra beim Linksversorgungstyp droht ein Vorderwandinfarkt.
  5. Bei einem Verschluss des Ramus circumflexus beim Rechtsversorgungstyp droht ein Hinterwandinfarkt.
  1. A. coronaria dextra
  2. R. interventricularis posterior
  3. R. interventricularis anterior
  4. A. coronaria sinistra
  5. R. circumflexus
  1. Viel Glykogen, viele Mitochondrien, Gap Junctions
  2. Viel Glykogen, wenige Mitochondrien, Gap junctions
  3. Viel Glykogen, viele Mitochondrien, keine Gap Junctions
  4. Wenig Glykogen, viele Mitochondrien, Gap Junctions
  5. Wenig Glykogen, wenige Mitochondrien, keine Gap Junctions
  1. Foramen ovale
  2. Foramen primum
  3. Foramen secundum
  4. Foramen tertium
  5. Septum interventriculare
  1. Thymusdrüse
  2. Glandulae parathyroideae
  3. Adenohypophyse
  4. Aorta ascendens
  5. Ösophagus, Pars cervicalis
  1. Sinus venosus sinister
  2. Sinus venosus dexter
  3. Bulbus cordis
  4. Truncus arteriosus
  5. Conus arteriosus
  1. Ventrikelseptumdefekt
  2. Vorhofseptumdefekt
  3. Fallot-Tetralogie
  4. Persistierender Ductus Botalli
  5. Transposition der großen Arterien
  1. Umleitung mütterlichen Blutes an der fetalen Leber vorbei zum Herzen
  2. Venöse Drainage der fetalen Leber
  3. Sauerstoffanreicherung des sauerstoffarmen Blutes
  4. Verbindung von fetaler Leber und Herz
  5. Blutdruckregulation des Fetus
  1. Isthmus aortae
  2. Sinus aorticus
  3. Aorta descendens
  4. Conus arteriosus
  5. Glomus caroticum
  1. A. subclavia
  2. A. pericardiacophrenica
  3. A. femoralis
  4. A. thyroidea superior
  5. A. coronaria sinistra
  1. Sie bestehen aus parallel einschichtig angeordneten Endothelzellen.
  2. Sie besitzen keine Perizyten.
  3. Sie beginnen blind im Gewebe.
  4. Sie besitzen keine Basallamina.
  5. Sie sind durch Ankerfilamente im Interstitium stabilisiert.
  1. A. umbilicalis
  2. A. iliaca interna
  3. Aorta abdominalis
  4. A. epigastrica inferior
  5. Truncus coeliacus
  1. Muskulatur
  2. Peritubulär in der Niere
  3. Endokrines Pankreas
  4. Darmschleimhaut
  5. Nasenschleimhaut
  1. Adventitia größerer Gefäße
  2. Lunge
  3. Pericardium fibrosum
  4. Herzmuskulatur
  5. Ösophagus, Pars thoracica
  1. Herzmuskel
  2. Leber
  3. Milz
  4. Knochenmark
  5. Endokrine Organe
  1. V. cava inferior
  2. V. cava superior
  3. V. hemiazygos
  4. V. mesenterica superior
  5. V. splenica
  1. Angulus venosus sinister
  2. Angulus venosus dexter
  3. V. cava superior
  4. V. jugularis interna
  5. V. cava inferior
  1. Die V. hemiazygos mündet in die V. cava inferior.
  2. Die V. hemiazygos enstpringt aus Aa. lumbales ascendentes kranial des Zwerchfells.
  3. Die V. hemiazygos verläuft links der Wirbelsäule.
  4. Die V. hemiazygos kann eine Fortsetzung nach kranial besitzen, die sog. V. hemiazygos accessoria.
  5. Die V. hemiazygos nimmt das Blut der Vv. bronchiales auf.
  1. N. phrenicus
  2. N. vagus
  3. N. laryngeus recurrens
  4. Nn. splanchnici
  5. N. thoracicus longus
  1. ...Pleura mediastinalis.
  2. ...Pleura costalis.
  3. ...Pleura diaphragmatica.
  4. ...V. azygos.
  5. ...V. subclavia.
  1. Der N. splanchnicus major führt postganglionäre sympathische Fasern.
  2. Der N. splanchnicus major verläuft im medialen Lumbalspalt des Diaphragma.
  3. Der Plexus coeliacus liegt am ersten großen Arterienast der Aorta abdominalis.
  4. Der N. splanchnicus major kreuzt in seine Verlauf die Ganglia coeliaca.
  5. Der N. splanchnicus major innerviert einen großen Teil der Baucheingeweide.

Dozent des Vortrages Das Herz: Topographie, Kreislauf & Gefäße

Dr. Kirstin Obst-Pernberg

Dr. Kirstin Obst-Pernberg

Dr. rer. nat. Kirstin Obst-Pernberg ist Wissenschaftliche Mitarbeitern am Institut für Anatomie im Universitätsklinikum Essen. Sie promovierte am Lehrstuhl für Allgemeine Zoologie und Neurobiologie an der Ruhr-Universität Bochum.


Kundenrezensionen

(11)
3,5 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1  Stern
2

11 Kundenrezensionen ohne Beschreibung


11 Rezensionen ohne Text


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... Respirationsorgane zusammengestellt von Dr. Kirstin Obst-Pernberg ...

... Mediastinum vorderes Vasa thoracica int (subpleural), Nll parasternales mittleres Organ: Herz mit Herzbeutel Gefäße: Aorta asc, Truncus pulmonalis, V. cava sup und inf, V azygos, Vv pulmonales, A/V pericardiacophrenica Nerven: Nn phrenici ...

... Projektion der Klappen auf den Brustkorb (s. Tabelle ...

... verwachsen Epicard mit Herzmuskulatur verwachsen Myocard des linken Ventrikels ist ...

... zw re und li Vv pulmonales ...

... Beginn der Septumaktivierung R-Zacke: Aktivierung der Ventrikel S-Zacke: ...

... aus Gangl cervicale sup/med und stellatum ...

... RC-Verschluss: Hinterwandinfarkt Rechtsversorgungstyp geringeres Risiko schwerer ...

... Vv umbilicales Dorsale Aorten, Aortenbögen, Aa ...

... primitivum 4 Ventriculus primitivum 5 Sinus venosus 6 V umbilicalis ...

... zweite Falte bildet das Septum secundum. Der Blutstrom aus den Vv cardinales (blau Körperkreislauf Embryo) V. cava sup wird in den rechten Vorhof ...

... der Großhirnrinde (Ratte). 1 Erythrozyt im Kapillarlumen; 2 Zytoplasma der Endothelzelle mit Mitochondrien; 3 Astrozytenfortsätze an der kräftigen Basallamina . Vergr. 20000fach. ...

... (= Transcytosevesikel: Gehirn, Muskulatur Fenestriertes mit Diaphragma: ...