Anamese von Dr. med. Rolland Rosniatowski

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Anamese“ von Dr. med. Rolland Rosniatowski ist Bestandteil des Kurses „Medizinische Fachsprache in Deutschland“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Grundlagen, Bestandteile und Dokumentation
  • Beispielszene
  • Sprachübungen

Quiz zum Vortrag

  1. Sie stellen dem Patienten eine offene Frage (Patient kann seine Geschichte frei erzählen)
  2. Sie stellen dem Patienten eine dichotome Frage (Patient kann nur mit Ja und Nein antworten)
  3. Sie beginnen mit der Sozialanamnese
  4. Sie stellen dem Patienten eine Katalogfrage (der Patient kann zwischen vorgegebenen Antwortmöglichkeiten wählen)
  5. Sie stellen dem Patienten eine Suggestivfrage (der Patient wird in gewünschter Weise antworten)
  1. aktuelle Symptome
  2. Beruf
  3. Psyche
  4. Familienamnese
  5. allgemeine Lebenssituation
  1. frühere Anamnese
  2. aktuelle Anamnese
  3. Fremdanamnese
  4. Sozialanamnese
  5. Medikamentenanamnese
  1. aktuelle Anamnese
  2. Familienanamnese
  3. Sozialanamnese
  4. Sexualanamnese
  5. frühere Anamnese

Dozent des Vortrages Anamese

Dr. med. Rolland Rosniatowski

Dr. med. Rolland Rosniatowski

Dr. Rolland Rosniatowski ist seit über 18 Jahren als Facharzt für Allgemeine Chirurgie und Viszeralchirurgie tätig. Von 2007 bis Juni 2012 leitete er als Chefarzt die Klinik für Viszeralmedizin im Gemeinschaftsklinikum Koblenz-Mayen. Aus eigener Erfahrung weiß Dr. Rosniatowski nur allzu gut, wie schwer es ist, qualifizierte Mediziner aus dem Ausland in den deutschen Arbeitsalltag zu integrieren. Daher gründete der Chirurg im Februar 2011 die Externe Krankenhaus Akademie, welche ein durchdachtes und zeitsparendes Programm zur Qualifizierung ausländischer Ärzte im deutschen Gesundheitswesen entwickelt hat, welches bundesweit große Beachtung erhalten hat.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... medizinische Vorgeschichte des Patienten - In diesem Kapitel lernen Sie den Aufbau und Ablauf ...

... im Raum ist? Stellen Sie dann etwas Privatsphäre her: Benutzen Sie einen Vorhang oder Paravent. Bei Kindern bleibt die Mutter oder der Vater der Patienten meistens im Raum. Bei ...

... den ungefähren Ablauf der Anamnese und der klinischen Untersuchung. Lassen Sie den Patienten erst einmal frei seine Geschichte erzählen. Unterbrechen ...

... 4. Medikamente: a) Dauermedikation b) Bedarfsmedikation 5. Allergien und Unverträglichkeiten 6. Systemüberblick 7. Sozial- und Familienanamnese ...

... und Vorstellung. Begrüßungswort oder Begrüßungssatz. Stellen Sie sich mit Namen ...

... Es ist wichtig, die Charakteristik des Leitsymptoms herauszufinden b) Andere Symptome: Oft bestehen andere Symptome, die zusammen mit dem Leitsymptom ...

... Anamnese Charakteristik des Leitsymptoms Genaue Lokalisation Ausstrahlung Charakter ...

... des Patienten - sie geben wichtige Hinweise auf Vorerkrankungen. Ältere Patienten vergessen manchmal frühere Erkrankungen. Sollten Sie ...

... wichtigen Voroperationen sollten Sie erfassen. Wenn Operationen mit den aktuellen Beschwerden in Verbindung stehen? Klären ...

... Liste oder einen Medikamentenplan. Erfragen Sie bitte den genauen Namen, den Grund ...

... Bedarfsmedikation: Bedarfsmedikamente sind die Mittel, die ein Patient nicht regelmäßig ...

... Pflaster und Verbandsstoffe Jodhaltige Desinfektionsmittel Nahrungsmittel Metalle Unverträglichkeiten ...

... der Anamnese haben Sie bereits eine Vermutung, um welche Erkrankung es sich handeln könnte. Mit welchem Organsystem ...

... Behinderungen b) Beruf: Was macht der Patient beruflich? Ist der Beruf anstrengend oder gefährlich? ...

... Ängste, Sorgen und seelischen Belastungen d) Lebensführung: Reisen, Sexualverhalten (wenn es relevant ist ), Alkohol , Nikotin, Drogen e) allg. ...

... des Patienten gemacht. Dies ist der Fall bei kleinen Kindern, alten Patienten mit Demenz, Patienten mit einer geistigen Behinderung oder einer Bewusstseinsstörung, bei Sprachproblemen mit internationalen Patienten ...

... dokumentiert. Dieser wird entweder mit der Hand ausgefüllt oder liegt als Formular in digitaler Form vor, was am Computer ausgefüllt wird. Dokumentieren Sie sorgfältig alle Informationen, die Sie vom Patienten ...

... den Krankheiten herausfinden kann, aber gewiss besser und eindeutiger durch Fragen. Wenn das Ergebnis mit den Symptomen übereinstimmt, ist es leichter, den gegenwärtigen Zustand zu beurteilen. Zu wissen, wie man fragt, scheint mir ...

... Guten Tag, ich heiße Michael Müller, ich bin der Stationsarzt. Guten Abend, ...

... von 1- 10? Sind die Schmerzen stechend oder dumpf? Sind die Schmerzen dauerhaft oder nur manchmal? Seit wann haben Sie ...

... Anamnese b. andere Symptome: Haben Sie noch andere ...

... Leiden Sie unter Asthma oder Bronchitis? Ich sehe hier, dass Sie regelmäßig Schmerzmittel nehmen – warum nehmen Sie ...

... Voroperationen: Sind Sie schon einmal operiert worden? Welche Voroperationen gibt es? ...

... Sie das Medikament? Welche Dosis nehmen Sie? Haben Sie einen Medikamentenplan? ...

... Gibt es Medikamente, die Sie bei Bedarf nehmen? Nehmen Sie ein Medikament, ...

... reagiert? Sie sagen, dass Sie eine Penicillin-Allergie haben. Was ist damals genau passiert? Hatten Sie ...

... Haben Ihre Geschwister besondere Erkrankungen? Ist Ihr Bruder deswegen auch schon untersucht worden? Was machen Sie beruflich? Haben Sie Kontakt mit giftigen Stoffen? ...

... Jahren? Haben Sie früher geraucht? Nehmen Sie andere Drogen? Und ganz am Ende: Habe ich irgendetwas vergessen zu fragen? Gibt es ...