Von den Besten lernen von Dr. Norbert Ueberschaer

(1)

Über den Vortrag

Der Vortrag „Von den Besten lernen“ von Dr. Norbert Ueberschaer ist Bestandteil des Kurses „Benchmarking“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einführung und Allgemeines
  • Motto
  • Begriffsklärung Benchmarking
  • Sinn, Zweck, Grundlagen, Ziele

Quiz zum Vortrag

  1. Benchmarking unterstützt einen ständigen Lernprozess, wenn der Wille im Unternehmen besteht, Dinge zu bewegen und sich stetig zu verbessern.
  2. Nur ein Idiot glaubt, aus den eigenen Erfahrungen zu lernen. Ich ziehe es vor, aus den Erfahrungen anderer zu lernen, um von vornherein eigene Fehler zu vermeiden. (Otto von Bismarck)
  3. Ständige Veränderungen sind für die Mitarbeiter eine Zumutung und werden von Ihnen abgelehnt.
  4. Was wir schon 30 Jahre so machen, kann nicht verkehrt sein!
  5. Es lässt uns niemals ein anderer abschauen. Wir wollen das ja auch nicht!
  1. Man sollte auf der Suche nach kontinuierlichen Leistungssteigerungen die Leistungsführer auch in fremden Branchen suchen.
  2. Die besten Vergleichszahlen liefern die Verbände.
  3. Wir erfahren von unseren Wettbewerbern über Verbandsinformationen, Meetings, Foren und Messen. Das reicht, um zu wissen, wo wir stehen.
  4. Hauptsache, man kennt die eigenen Leistungslücken.
  1. Benchmarking erfordert Zeitaufwand für Planung, Analyse, Integration und Umstellung in Teamarbeit.
  2. Benchmarking kann man ständig nebenbei durch Beobachtungen der Medien machen.
  3. Benchmarking ist lediglich der Vergleich mit eigenen Controlling-Kennzahlen in der Branche.
  4. Statt Benchmarking genügt es, die Wettbewerber im Auge zu behalten.
  1. Das alleinige Vertrauen auf unternehmensinterne Erkenntnisse reicht selten aus. Wir müssen neue, systematische Wege der Findung von Verbesserungensideen, der Motivation und der Befähigung der Mitarbeiter gehen.
  2. Benchmarking kostet viel zu viel und bringt wenig.
  3. Benchmarking ist neu-modischer, theoretischer Kram.
  4. Benchmarking ist nur etwas für Global Player.

Dozent des Vortrages Von den Besten lernen

Dr. Norbert Ueberschaer

Dr. Norbert Ueberschaer

Geschäftsführer der Unternehmensberatung Ueberschaer&Partner, Germering bei München, viele Jahre Mitglied im BDU.

16 Jahre Berufs- und Führungserfahrung, danach (seit 1986) Unternehmens-berater, Trainer und Prozessbegleiter bei der Entwicklung von Strategie- und Organisations-Konzepten, sowie von Controlling/Kostenmanagement, Marketing und Total Quality Management (EFQM), insbesondere in mittelständischen Unternehmen. Seminarleiter bei einer Reihe von Seminarveranstaltern. Auch eigene Seminare sowohl  inhouse, als auch offene Seminare. Seit Mai 2003: Rating Advisor (Uni Augsburg) .

In einer Vielzahl von Projekten wurde auch im Themenbereich „Sozialkompetenz“ die Strukturierung und Verbesserung der Team- und Gruppenarbeit erfolgreich durchgeführt, ebenso viele Trainings zum Thema Führung, Konflikt-Bewältigung, Projektmanagement und Kommunikations-Verbesserungen, u.a. . Näheres auf der Internetseite.

Unser Motto: „Wir sind ein Team von Beratern und Trainern mit betriebswirtschaft-licher und sozialer Kompetenz und begleiten prozessorientiert bei den laufenden Veränderungen in den Unternehmen. Wir steigern den Erfolg in der Weiterbildung durch umfassendes, interaktives Mitwirken der Teilnehmer in den Seminaren, mit Diskussionen, Kleingruppenarbeit, Teilnehmer–Referaten und Transfer-Aufgaben. Wir sind überzeugt, dass Veränderungsprozesse zunehmend sowohl betriebswirtschaftliche, als auch soziale Kompetenz bei den Beteiligten erfordern.“


Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0

1 Kundenrezension ohne Beschreibung


1 Rezensionen ohne Text

Quizübersicht
falsch
richtig
offen
Kapitel dieses Vortrages