Das Preiswert-Argument von Ulf Sniegocki

(1)

Über den Vortrag

Der Vortrag „Das Preiswert-Argument“ von Ulf Sniegocki ist Bestandteil des Kurses „Schlagfertigkeit bei der Preis- und Honorarverhandlung“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Die zwei Speerspitzen
  • Standards für Speerspitze 1
  • Standards für Speerspitze 2
  • Der universelle Nachsatz
  • Die "Ikea" Antwort
  • Die Spezialisierung
  • Die Niesche in der Niesche

Quiz zum Vortrag

  1. Man ist sich sicher, dass das Gegenüber ernsthaftes Interesse an dem Produkt / der Dienstleistung hat.
  2. Man schätzt ab, bis wohin man dem Gegenüber preislich maximal entgegengehen sollte.
  3. Man schätzt ab, ab wo man dem Gegenüber preislich minimal entgegengehen sollte.
  4. Man stellt sich auf eine Preisverhandlung ein.
  1. Der Preis ist nicht verhandelbar. Aber ich helfe Ihnen gerne, den billigsten (Fachmann auf diesem Gebiet in Ihrer Stadt) zu finden.
  2. Natürlich können wir im Preis runtergehen. Auf welchen Leistungsumfang wollen Sie denn verzichten?
  3. Das ist preiswert. Das ist seinen Preis wert.
  4. Beim Preis mache ich keinen Kompromiss. Ich verzichte gerne auf diesen Auftrag.
  5. Wenn Sie nicht bereit sind, meinen angemessenen Preis zu bezahlen, können Sie sich gerne einen anderen (Fachmann auf diesem Gebiet) suchen.
  1. Loslassen zu können
  2. Hartnäckig zu sein
  3. Freundlich zu sein
  4. Diskutieren zu können
  1. Die Leistung der unterschiedlichen Anbieter ist nicht in allen Fachbereichen messbar miteinander zu vergleichen.
  2. Man kann sich nicht sicher sein, ob diese direkte Konkurrenz möglicherweise ein Bluff ist.
  3. Den Konkurrenten mies zu machen, ist ein wirksames Mittel, den potentiellen Kunden für sich zu gewinnen.
  4. Man kann mutmaßen, dass der geringere Preis des Konkurrenten auf schlechtere Qualität hinweist.
  1. Bildhafter Vergleich
  2. Falsche Lösung
  3. Übertriebene Zustimmung
  4. Weiterführen einer Veräppelung
  5. Absurder Nutzen
  1. Sie wollen das beste Ergebnis.
  2. Sie wollen effektive Arbeit.
  3. Sie wollen das preiswerteste Produkt / Dienstleistung.
  4. Sie wollen eine Win-Win-Situation.

Dozent des Vortrages Das Preiswert-Argument

 Ulf Sniegocki

Ulf Sniegocki

Auf dem Gebiet der Kommunikation und Rhetorik macht Ulf Sniegocki so schnell keiner was vor. Das „Redegenie“, wie er von Kollegen genannt wird, schloss 2009 seine Trainerausbildung ab und arbeitet seitdem als selbständiger Trainer und Berater für Rhetorik, Schlagfertigkeit und Präsentation. Er steht an der Seite von Menschen, die im Beruf und Privatleben erfolgreicher werden wollen. Dabei loben die Seminar-Teilnehmer die Praxisnähe der Fortbildungen von Ulf Sniegocki. Als geschäftsführender Gesellschafter eines Medizinprodukte-Handels kam er zu der Erkenntnis, dass nicht nur gute Produkte oder Dienstleistungen, sondern überzeugendes Auftreten und zielgerichtete Kommunikation der Grundstein für erfolgreiche Geschäftsbeziehungen sind. Für Ulf Sniegocki war das der Punkt, sein Unternehmen zu verkaufen und fortan seiner Berufung als Trainer nachzugehen. Weitere Informationen unter www.redegenie.de

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0
 
Top Vortrag auch für Salesprofis
von Neuer N. am 23. Juli 2014 für Das Preiswert-Argument

Einfach und gut verständlich vorgetragen - nachvollziehbar - spannend, kurzatmig und plakativ. Absolut empfehlenswert!


Quizübersicht
falsch
richtig
offen
Kapitel dieses Vortrages