Willenserklärungen für andere Personen: Stellvertretung von Prof. Dr. John Montag

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Willenserklärungen für andere Personen: Stellvertretung“ von Prof. Dr. John Montag ist Bestandteil des Kurses „Zivilrecht Grundlagen und BGB Allgemeiner Teil“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • 1. Handeln im fremden Namen
  • 2. Bargeschäft des täglichen Lebens
  • 3. Versteigerungsfall
  • 4. Stellvertretung im sachenrecht

Quiz zum Vortrag

  1. Erklärungsbote sein.
  2. Stellvertreter sein.
  3. Empfangsbote sein.
  4. vertreten werden.
  1. der Rechtserwerb bei Bargeschäften des täglichen Lebens.
  2. der Rechtserwerb bei Kreditgeschäften.
  3. der Rechtserwerb bei Geschäften zwischen engen Vertrauten.
  4. die Schenkung.
  1. Man verzichtet kraft Verkehrssitte darauf, zu erfahren, wer Einlieferer und wer Erwerber ist.
  2. Man verzichtet kraft Verkehrssitte darauf, zu erfahren, wie hoch der Verkaufspreis ist.
  3. Man verzichtet kraft Verkehrssitte darauf, zu erfahren, wer Auktionator ist.
  4. Man verzichtet kraft Rechtsschein darauf, zu erfahren, wer Einlieferer und wer Erwerber ist.
  1. §§ 433, 164 I BGB für den Kaufvertrag.
  2. §§ 929, 185 I BGB für die Übereignung des Laptops.
  3. § 362 BGB im Rahmen der Erfüllung.
  4. §§ 929, 164 I BGB für die Übereignung des Geldes.
  5. §§ 929, 164 I BGB für die Übereignung des Laptops.

Dozent des Vortrages Willenserklärungen für andere Personen: Stellvertretung

Prof. Dr. John Montag

Prof. Dr. John Montag

Rechtsanwalt Prof. Dr. John Montag, Berufsrepetitor, Lehrbeauftragter für Wirtschaftsrecht, Dozent für Zivilrecht und Autor zahlreicher Lernprogramme für Wirtschaftsjuristen und Verfasser des Lernbuch Zivilrecht. Prof. Dr. Montag versteht es wie kein Zweiter, das Zivilrecht lernbar darzustellen.

Versprochen, Zivilrecht wird Sie begeistern.


Kundenrezensionen

(1)

5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0