Grundlagen: Stadien der vorsätzlichen Deliktsverwirklichung, Strafgrund von Dr. iur Dennis Federico Otte

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Grundlagen: Stadien der vorsätzlichen Deliktsverwirklichung, Strafgrund“ von Dr. iur Dennis Federico Otte ist Bestandteil des Kurses „Der Versuch“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Stadien der vorsätzlichen Deliktsverwirklichung, Strafgrund
  • Strafbarkeit in den jeweiligen Stadien
  • Kennzeichnung des Deliktstypus Versuch
  • Keine Strafbarkeit wegen Vollendung des Delikts
  • Strafbarkeit des Versuchs

Quiz zum Vortrag

  1. Grundsätzlich nicht. Allerdings bestehen z.T. spezielle gesetzliche Ausnahmen.
  2. Handlungen im Vorbereitungsstadium sind strafbar wenn es sich um die Vorbereitung zu einem Verbrechen handelt.
  3. Handlungen im Vorbereitungsstadium sind niemals strafbar.
  1. Der Versuch eines Vergehens ist nur strafbar, wenn dies im Gesetz ausdrücklich angeordnet ist.
  2. Der Versuch eines Verbrechens ist stets strafbar.
  3. Der Versuch eines Vergehens ist stets strafbar.
  4. Ob der Versuch einer Tat unter Strafe steht, hängt vom Ermessen des Richters ab.
  1. Es gibt den Versuch mit untauglichen Tatmitteln.
  2. Es gibt den Versuch des untauglichen Tatsubjekts.
  3. Es gibt das Wahndelikt.
  4. Es gibt den Versuch am untauglichen Tatobjekt.
  1. Es gibt die subjektive Theorie.
  2. Es gibt die objektive Theorie.
  3. Keine der vorstehenden Theorien wird heute mehr vertreten.
  4. Es gibt die gemischt subjektiv-objektive Theorie.

Dozent des Vortrages Grundlagen: Stadien der vorsätzlichen Deliktsverwirklichung, Strafgrund

Dr. iur Dennis Federico Otte

Dr. iur Dennis Federico Otte

Dr. iur Dennis Federico Otte hat sein Studium der Rechtswissenschaft in Mailand, Konstanz, Berlin und Bologna absolviert. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Hoffmann-Holland für Strafrecht und Kriminologie der FU Berlin unterrichtet er, neben seiner Promotion im Strafprozessrecht, regelmäßig Studenten und bereitet diese gezielt auf das Staatsexamen vor. Als freiberuflicher Mitarbeiter beim GJPA Berlin-Brandenburg erarbeitet er zudem Prüfungsaufgaben für das Strafrecht. Seit 2016 ist Dr. iur Otte zudem als Rechtsreferendar im Bezirk des Kammergerichts Berlin tätig.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0