Schwerer Raub (§ 250 II StGB) von RA Stefan Koslowski

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Schwerer Raub (§ 250 II StGB)“ von RA Stefan Koslowski ist Bestandteil des Kurses „Eigentumsdelikte“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Schwerer Raub § 250 II StGB
  • Fallbeispiel: Ungeladene Pistole
  • Definition: Bandenbegriff
  • Schwere körperliche Misshandlung
  • Fallbeispiel: Gefährliches Schuhwerk
  • Fallbeispiel: Lösung

Quiz zum Vortrag

  1. Entscheident ist, ob bei der Anwendung zur Verwirklichung des in Aussicht gestellten Übels erhebliche Verletzungen hervorrufen werden würden.
  2. Die Gefährlichkeit beurteilt sich wie bei § 250 I Nr. 1 a StGB nach der objektiven oder subjektiven Theorie.
  1. Der Täter selbst oder ein Beteiligter an der Tatausführung.
  2. Erforderlich ist nur, dass sich Waffen im Bandenbesitz befinden.
  3. Die Waffe muss örtlich im Zusammenhang mit der Bande stehen.
  1. die körperliche Misshandlung mit schweren Folgen für die Gesundheit oder mit erheblichen Schmerzen verbunden ist.
  2. der Eintritt einer schweren Folge i.S.d. § 226 StGB oder einer schweren Gesundheitsschädigung i.S.d. § 239 Abs. 3 Nr. 2 StGB möglich ist.
  1. es zur Nötigungshandlung eingesetzt wird.
  2. es zur Wegnahme eingesetzt wird.

Dozent des Vortrages Schwerer Raub (§ 250 II StGB)

RA Stefan Koslowski

RA Stefan Koslowski

Stefan Koslowski hat in Berlin Rechtswissenschaften studiert und bereits im Studium den Schwerpunkt auf das Strafrecht gelegt. Beide juristischen Prüfungen bestand er mit Prädikat. Er bringt als Strafverteidiger die notwendige Kompetenz und Erfahrung mit, die strafrechtlichen Materien kompetent darzustellen. Seine Erfahrung als Korrekturassistent an verschiedenen Universitäten lässt er immer wieder in die Vorträge einfließen, um typische Fehlerquellen und Fallen aufzuzeigen und zu zeigen, wie man es besser macht. Die Ausbildung junger Juristen ist für Stefan Koslowski eine Herzensangelegenheit. Sein durch Studium und Praxis erworbenes Wissen gibt er gerne an Studierende weiter, online und auch als Dozent an der Akademie Kraatz in Berlin.


Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0