Grundlagen und Aufbau der schweren Körperverletzung von RA Stefan Koslowski

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Grundlagen und Aufbau der schweren Körperverletzung“ von RA Stefan Koslowski ist Bestandteil des Kurses „Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Die schwere Körperverletzung - Grundlagen und Aufbau
  • Der Unmittelbarkeitszusammenhang
  • Fallbeispiel: Der verschossene Elfmeter
  • Lösung Fallbeispiel

Quiz zum Vortrag

  1. Erfolgsqualifikation
  2. Qualifikation
  3. Sonderdelikt
  4. Fahrlässigkeitsdelikt
  1. Leichtfertigkeit
  2. Eintritt der schweren Folge
  3. Kausalität
  4. Unmittelbarkeitszusammehang
  1. e.A.: Teilweise wird vertreten, dass wegen der Bedeutung für den Gesamtorganismus auch innere Organe umfasst sein müssen.
  2. h.M.: Organe fallen nicht darunter, da dies sonst die Grenze der Wortlautauslegung überschreite.
  3. e.A.: Innere Organe fallen unter den Wortlaut, da der Begriff des "wichtigen Gliedes" aufgrund der Gefährlichkeit der Taten sehr weit auszulegen ist.
  1. e.A.: Das Merkmal der Wichtigkeit ist aus der Perspektive des Betroffenen zu betrachten.
  2. e.A.: Ein generell Maßstab ist anzusetzen. Nicht körperliche Aspekte sind außer Acht zu lassen.
  3. e.A.: Es kommt auf eine finanzielle Komponente an. Wenn das Glied für die Berufsausübung wichtig ist, soll es unter § 226 I Nr. 2 StGB fallen, sonst nicht.
  1. Straferhöhung
  2. Strafmilderung
  3. Tatbestandsausschluss
  4. spezieller Rechtfertigungsgrund
  1. Legalitätstheorie
  2. Handlung maßgebend
  3. Gesamtbetrachtungslehre
  4. Schuldtherorie

Dozent des Vortrages Grundlagen und Aufbau der schweren Körperverletzung

RA Stefan Koslowski

RA Stefan Koslowski

Stefan Koslowski hat in Berlin Rechtswissenschaften studiert und bereits im Studium den Schwerpunkt auf das Strafrecht gelegt. Beide juristischen Prüfungen bestand er mit Prädikat. Er bringt als Strafverteidiger die notwendige Kompetenz und Erfahrung mit, die strafrechtlichen Materien kompetent darzustellen. Seine Erfahrung als Korrekturassistent an verschiedenen Universitäten lässt er immer wieder in die Vorträge einfließen, um typische Fehlerquellen und Fallen aufzuzeigen und zu zeigen, wie man es besser macht. Die Ausbildung junger Juristen ist für Stefan Koslowski eine Herzensangelegenheit. Sein durch Studium und Praxis erworbenes Wissen gibt er gerne an Studierende weiter, online und auch als Dozent an der Akademie Kraatz in Berlin.


Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0