DESERTEC: Strom aus der Wüste von Prof. Dr. Michael Düren

(1)

Über den Vortrag

Der Vortrag „DESERTEC: Strom aus der Wüste“ von Prof. Dr. Michael Düren ist Bestandteil des Kurses „Die Welt im Wandel - Wege in die Nachhaltigkeit“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Bevölkerungswachstum und Energieverbrauch
  • Mögliche Lösungen des Energieproblems
  • Solarkraftwerke
  • Sicherheit ?

Der Vortrag ist Teil der Reihe „Die Welt im Wandel: Wege in die Nachhaltigkeit“ und wird zusammen von Spielraum UmweltBildung e.V. (www.sub-marburg.de) und Phlink e.V. (www.phlink.de/gruenercampus) in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung organisiert.


Dozent des Vortrages DESERTEC: Strom aus der Wüste

Prof. Dr. Michael Düren

Prof. Dr. Michael Düren

Prof. Dr. Michael Düren wurde 1957 geboren und studierte Physik an der RWTH Aachen und promovierte über nukleare Effekte auf Quarks im Atomkern in einem Experiment am CERN in Genf. Seine Habilitation erlangte er über das HERMES-Experiment am DESY in Hamburg 1996. 2001 wurde er nach Gießen berufen. Er ist Mitglied im Arbeitskreis Energie der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und gehört zu den Initiatoren der SEPA-Gruppe. Er koordiniert das Akademische Netzwerk der DESERTEC-Stiftung.

Er führt Studien zur Spinstruktur der Quarks im Proton durch, entwickelt Cherenkov-Teilchendetektoren und führt verschiedene Experimente und Arbeitsgruppen.


Kundenrezensionen

(1)

5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0

Kapitel dieses Vortrages