Der interne Zinsfuß von Dipl.-Kfm. / Dipl.-Volksw. Rolf Stahlberger

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Der interne Zinsfuß“ von Dipl.-Kfm. / Dipl.-Volksw. Rolf Stahlberger ist Bestandteil des Kurses „Investition“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Der interne Zinsfuß
  • Aufgabe

Quiz zum Vortrag

  1. Indem man nach dem Zins sucht, bei dem der Kapitalwert gleich Null ist.
  2. Indem man nach dem Zins sucht, bei dem die Laufzeit gleich Null ist.
  3. Indem man nach dem Zins sucht, bei dem der Endwert gleich Null ist.
  4. Indem man nach dem Zins sucht, bei dem der Barwert gleich Null ist.
  1. Es gibt nur einen Vorzeichenwechsel zwischen Ausgaben und Einnahmen
  2. Es gibt mehrere Vorzeichenwechsel zwischen Ausgaben und Einnahmen
  3. Einnahmen und Ausgaben stehen in einem fest definierten Verhältnis zueinander
  4. Einnahmen und Ausgaben stehen in keinem fest definierten Verhältnis zueinander
  1. ...muss nicht eindeutig bestimmt sein.
  2. ...ist immer eindeutig bestimmt.
  3. ...eignet sich zur Auswahl eines Investitionsprojektes.
  4. ...kann immer berechnet werden.
  1. ...muss entweder der Kapital- oder Endwert positiv sein, damit die Investition lohnenswert ist.
  2. ...sind Soll- und Habenzins nicht gleich groß.
  3. ...sind Investitions- und Konsumentscheidungen voneinander abhängig.
  4. ...sind subjektive Einflüsse relevant.
  1. Unabhängig vom Kapitalmarktzins, sollte immer das Projekt mit größerem internen Zinsfuß durchgeführt werden.
  2. Es sollte immer das Investitionsprojekt mit dem größeren Kapitalwert durchgeführt werden.
  3. Der interne Zinsfuß entspricht mathematisch den Nullstellen der Kapitalwertfunktion.
  4. Die Kapitalwertfunktion eine Normalinvestition hat maximal eine Nullstelle.

Dozent des Vortrages Der interne Zinsfuß

Dipl.-Kfm. / Dipl.-Volksw. Rolf Stahlberger

Dipl.-Kfm. / Dipl.-Volksw. Rolf Stahlberger

Rolf Stahlberger hat Mathematik, Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre in Karlsruhe und Hagen studiert. Er hat langjährige Erfahrung als Dozent und Mentor in Vor-Ort Seminaren sowie Webinaren. Schwerpunkte seiner Forschung liegen bei Operations Research und dem Wirtschaftsingenieurwesen.

Weitere Informationen unter www.mathepress.de und www.fernstudium-guide.de

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... Nullstellen der Kapitalwertfunktion. Problematisch ist die Berechnung des internen Zinsfußes bei mehr als 3 Einzahlungen. Hier können teils keine oder gar mehrere interne Zinsfüße existieren. Zudem macht es ökonomisch Sinn, nur interne Zinsfüße zu akzeptieren, die kleiner als 100% sind, denn mehr als das eingesetzte Kapital kann man nicht bei einer Investition verlieren. Wir fordern daher: Bei Normalinvestitionen liegt nur ein Vorzeichenwechsel innerhalb der ...

... positiv ist. Bei allen Zinssätzen oberhalb von 40% ist es jedoch nicht vorteilhaft, das Projekt durchzuführen. Beträgt der Zinssatz exakt 40%, so ist es dem Investor freigestellt zu investieren oder zu unterlassen - das Endvermögen wird gleich sein. Hier handelt es sich um eine Normalinvestition, denn es gibt nur einen Vorzeichenwechsel. Beispiel: ...

... ± 1, 21 1, 2091= 1,1 ±0, 03 q 1= 1, 07 =(1 +r 1) r 1 = 0, 07 =7% q 2= 1,13 =(1 +r 2) r 2 = 0,13 =13% C>0 C

... 1= 0100 1+ r 1 =90 100 90 =1 + r 1 - r 1 =100 90 1 = 11, 11% C 2=920+10001 + r 2( ) 1= 01000 1+ r 2 =9201000 920 =1 + r 2r2 =1000 920 1 = 8, 69% Laut internem Zins würde man also die erste Investition durchführen, da hier der interne Zins mit 11,11% größer ist als bei der ...

... Formel! c) Beurteilen Sie unter Verwendung der Kapitalwertmethode, ob die Investition mit folgender Zahlungsreihe g t = (– 10.000, 15.000) bei einem Marktzins von 10% p.a. vorteilhaft ist) Berechnen ...

... Kredite aufgenommen werden. - zum einheitlichen Zins können beliebig hohe Geldanlagen getätigt werden. d.h. Soll- und Habenzins sind gleich groß! Dadurch kann ein einzelnes Wirtschaftssubjekt Entscheidungen über seinen optimalen Konsumplan und Investitionsplan unabhängig von den Entscheidungen anderer Teilnehmer treffen. Subjektive Einflüsse spielen keine ...

... Also: nach 3 Jahren führt eine Geldanlage von 40.000 € zu einem Anlagebetrag von 53.240 € bei einem Zins von 10% p.a. Vierte Phase - Kontrollphase: Proberechnung: Vermögen = Anlagebetrag (1 +Zins ) Jahre Vermögen = Anlagebetrag =c=(1 +Zins ) Jahre log1+ Zins= Jahre 53.240=40.000(1,1) Jahre 53.240 40.000 ...

... vorteilhaft ist! Erste Phase - Analysephase: Bestimme den Kapitalwert für die Zahlungsreihe g t = (–10.000, 15.000) bei einem Marktzins von 10% p.a. Zweite Phase - Allgemeine Lösungsphase: Für den Kapitalwert gilt: Dieser muss nichtnegativ sein, sonst ist das Projekt zu unterlassen. Dritte Phase - Spezifische ...

... liegt also bei 50%. C= 0= Z in0 1+r( )0+ Z in1 1+r( )1 C= 0=10.000 1+r( )0+15.000 1+r( )1= 10.000+15.000 1+r( )1 0 =10.0001+15.000 1 +r( ) ?10.000 =15.000 1 +r( ) 10.000 1+r( )= 15.000 1 +r( ) 1 ...

... interne Zinsfuß liegt also bei 50%. Vierte Phase - Kontrollphase: Berechnen wir den Kapitalwert für den Zinssatz 50%: C=0=10.000 1+r( )0+15.000 1+r( )1= 10.000+15.000 1+r( )1 0 =10.0001+15.000 1 +r( ) 10.000 =15.000 1 +r( ) 10.000 ...

... bei 10%. a) Berechnen Sie den Kapitalwert der Investition. Ist die Investition vorteilhaft? b) Berechnen Sie den Endwert der Investition! c) Berechnen Sie die ...

... mit jährlichen Rückflüssen von 20.000€ pro Jahr zu rechnen. Der Zins liege bei 10%. a) Berechnen Sie den Kapitalwert der Investition. Ist die Investition vorteilhaft? Erste Phase - Analysephase: Bestimme den Kapitalwert für die Zahlungsreihe g t = (85.000, 20.000, 20.000, ....) ...

... - Spezifische Lösungsphase: Einsetzen liefert: Der Kapitalwert ist positiv, das Projekt sollte durchgeführt werden. Vierte Phase - Kontrollphase: Positiver Kapitalwert ist plausibel, da Ausgabe von 85.000€ und Einnahmen von 10 mal 20.000€ = ...

... jährlichen Rückflüssen von 20.000€ pro Jahr zu rechnen. Der Zins liege bei 10%. b) Berechnen Sie den Endwert der Investition! Erste Phase - Analysephase: Bestimme den Endwert für die Zahlungsreihe gt = (–85.000, 20.000, 20.000, ....) bei einem Marktzins von 10% p.a. Zweite ...

... Für die Annuität gilt in Relation zum Kapitalwert: Dritte Phase - Spezifische Lösungsphase: Einsetzen in die obige Formel liefert: Vierte Phase - Kontrollphase: Berechnen wir den Kapitalwert für die Annuität: Annuität=C RBF (n ,i) Annuität=C RBF (n ,i) =37892 q n 1 iqn =37892 1,1 ...