Python: Namensräume und Gültigkeitsbereiche von Dr. Mike Müller

(1)

video locked

Über den Vortrag

Namensräume in Python erlauben bei richtiger Anwendung robuste Programm zu schreiben. Sie lernen was es mit der LGB-Regel und deren Erweiterung bei Vorhandensein von verschachtelten Funktionen, der LEGB-Regel, auf sich hat und warum Sie diese unbedingt kennen müssen. Beispiele zeigen Ihnen wie Sie global und nonlocal nutzen können und wann deren Anwendung nicht vorteilhaft ist.

Der Vortrag „Python: Namensräume und Gültigkeitsbereiche“ von Dr. Mike Müller ist Bestandteil des Kurses „Python Tutorial“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Mit Namensräumen arbeiten (Modul: builtin)
  • Globale Definition
  • Funktionen innerhalb von anderen Funktionen definieren

Quiz zum Vortrag

  1. Python sucht in der folgender Reihenfolge in Namensräumen nach Namen von Objekten: Lokal / Local Einschließend / Enclosing Global Eingebaut / Builtin
  2. Lokale Namen werden nur verwendet wenn weder globale noch einbaute zur Verfügung stehen.
  3. Lokale Namen sind im globalen Namensraum nur gültig, wenn kein einschließender Namensraum vorhanden ist.
  4. Python sucht in der folgender Reihenfolge in Namensräumen nach Namen von Objekten: Eingebaut / Builtin Global Einschließend / Enclosing Lokal / Local
  5. Globale Namen sind in lokalen Namensräumen nicht verfügbar, wenn einbaute Namen existieren.
  1. das Ändern von Objekten des einschließenden Namensraums aus dem lokalen Namensraum heraus
  2. das Ändern von Objekten des lokalen Namensraums aus dem einschließenden Namensraum heraus
  3. das Ändern von Objekten des globalen Namensraums aus dem lokalen Namensraum heraus
  4. das Ändern von Objekten des eingebauten Namensraums aus dem lokalen Namensraum heraus
  5. das Ändern von Objekten des globalen Namensraums aus dem einschließenden Namensraum heraus

Dozent des Vortrages Python: Namensräume und Gültigkeitsbereiche

Dr. Mike Müller

Dr. Mike Müller

Dr. Mike Müller lernte die Programmiersprache Python im Jahr 1999 während seiner Tätigkeit an einem Forschungsinstitut kennen und nutzt sie seitdem bevorzugt. Er gab im Jahr 2004 seinen ersten Python-Kurs und ist seit 2006 Trainer der Python Academy und seit 2010 Geschäftsführer des Unternehmens. Dr. Mike Müller hat Python tausenden Kursteilnehmern - Programmiereinsteigern genauso wie Experten in anderen Programmiersprachen - erfolgreich beigebracht. Seit vielen Jahren gibt er regelmäßig Tutorials auf der PyCon, der großen Python Konferenz in den USA.

Auch auf der EuroPython, PyCon DE, PyCon AsiaPacific, PyCon Polen und PyCon Irland war er bereits als Tutor und Dozent tätig. Über 100 Vorträge zu wissenschaftlichen und Python-Themen runden seine Vortragstätigkeit ab. Auch in der Python-Community ist Dr. Mike Müller aktiv. Er ist 1. Vorsitzender des Vorstands des Python Software Verband e.V. und Mitglied der Python Software Foundation. Er ist Chairman der EuroPython 2014 und leitete die PyCon DE 2011 und 2012, die ersten beiden PyCon Konferenzen in Deutschland. Weiterhin war er Chairman der Konferenzen EuroSciPy 2008 und 2009.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0