Zielorientiert planen von Dipl.-Betriebsw. (BA) Hans-Peter Stiemer

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Zielorientiert planen“ von Dipl.-Betriebsw. (BA) Hans-Peter Stiemer ist Bestandteil des Kurses „Die Grundlagen des Controlling“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einleitung
  • Planungsdimensionen
  • ROI - Kennzahlensystem

Quiz zum Vortrag

  1. Return on Investment
  2. Return on Inclusions
  3. Replace on Inception
  4. Recognition of Internship
  1. Sich zukünftige Ziele zu setzen, die erreicht werden sollen
  2. Grundvoraussetzung fürs Controlling
  3. Sie besteht aus Ist- und Sollzuständen.
  4. Sie ist mittelfristig.
  1. Der Vergleich mit anderen Unternehmen und/oder Produkten in qualitativer und quantitativer Hinsicht.
  2. Das Marketing nach äußeren Kriterien.
  3. Die Fokussierung auf den internen Markt und interne Unternehmensprozesse.
  4. Die Platzierung von Phantomprodukten um deren Absatz zu testen.
  1. Klein- und mittelständische Unternehmen
  2. Klein- und mittelständische Umstände
  3. Klein- und marktbezogene Unternehmen
  4. Kein- und marginalisierte Unterkategorien

Dozent des Vortrages Zielorientiert planen

Dipl.-Betriebsw. (BA) Hans-Peter Stiemer

Dipl.-Betriebsw. (BA) Hans-Peter Stiemer

Hans-Peter Stiemer verfügt über langjährige praktische Managementerfahrung in leitender Funktion im Controlling- und Logistiksektor. Er arbeitete während seiner Angestelltenzeit u. a. in Führungspositionen bei namhaften international tätigen Unternehmen der Mineralölindustrie und dem größten deutschen Sportartikelhersteller.

Im Jahr 1994 gründete er in Tübingen die STIEMER - Unternehmensberatung + Trainingsportal für Einkauf & Controlling. Das Angebot umfasst zu 70% Beratungs- und zu 30% Trainingsleistungen in den Ressorts Controlling, Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik.

Zusammen mit seinem deutschlandweit verfügbaren Expertennetzwerk führt er seit Ende der 80er-Jahre erfolgreich offene und interne Seminare u. a. für verschiedene namhafte Fortbildungsinstitutionen im In- und Ausland durch. Hans-Peter Stiemer ist darüber hinaus auch Fachbuchautor und hat diverse Publikationen zu den oben genannten Themengebieten veröffentlicht.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... diese Ziele in kurz bis mittelfristige (operative) und langfristige (strategische) zu differenzieren ...

... Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung. Fragestellung: Wie war es? Controlling verwendet ebenfalls diese Dreiteilung des Rechnungswesens, erweitert sie jedoch um ...

... Aus Motivationsgründen sollte sich die Geschäftsleitung lediglich auf die Formulierung eines oder mehrerer (erreichbarer) Hauptunternehmensziele (z.B. ROI ...

... Die Aufgaben des Controllers wären die Moderation, Kommunikation, Koordination bzw. die Zusammenfassung der Teilplan ...

... permanente Sicherung der Existenz des Unternehmens - Analyse bzw. Prognose der positiven und negativen Unternehmenspotenziale – Erzielung eines ...

... = Umsatz ./. Gesamtvermögen Umsatzrendite = (Betriebsergebnis x 100%): ...

... Kennzahlensystem ermöglicht in idealer Weise, ausgehend von der Umsatzrendite und dem Kapitalumschlag, abteilungsspezifische Unterziele zu definieren ...