Kostenbegriffe von Dipl.-Math. Dipl.-Kfm. Daniel Lambert

(5)

Über den Vortrag

Der Vortrag „Kostenbegriffe“ von Dipl.-Math. Dipl.-Kfm. Daniel Lambert ist Bestandteil des Kurses „Kostenrechnung“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Begriffe: Auszahlungen, Ausgaben, Aufwendungen, Kosten
  • Kostenartenrechnung
Wir reden über Begrifflichkeiten der Kostenrechnung (Auszahlungen, Ausgaben, Aufwendungen und Kosten). Hiernach geht es um die Kostenartenrechnung, also die Systematisierung von Kosten.

Quiz zum Vortrag

  1. ...den Verbrauch von Güter und Dienstleistungen.
  2. ...den Wert aller verbrauchten Dienstleistungen und Güter.
  3. ...den Zugang von Gütern und Dienstleistungen.
  4. ...den Abgang von liquiden Mitteln und Sichteinlagen.
  1. Ist sie nicht periodenrichtig, handelt es sich um eine neutrale Aufwendung.
  2. Ein Katastrophenschaden ist ein Beispiel für eine außerordentliche Aufwendung.
  3. Ist sie periodenrichtig, außerordentlich und betriebszweckbezogen handelt es sich um Grundkosten.
  4. Eine Spekulationsverlust ist ein Beispiel für eine neutrale Aufwendung.
  1. Er liegt in den Zeitabständen.
  2. Er liegt in den Lagerbewegungen.
  3. Er liegt in den Kontobewegungen.
  4. Er liegt in den Warenbewegungen.
  1. ...eine Kostenverursachung.
  2. ...eine Aufwendung.
  3. ...eine Auszahlung.
  4. ...eine Ausgabe.
  1. Nach der Kostenhöhe.
  2. Die Art der Verrechnung.
  3. Die Art der Zurechnbarkeit.
  4. Nach dem Bezug.
  1. Sekundäre Kosten fallen bei außerbetrieblichen Leistungen an.
  2. Einzelkosten sind bestimmte Produkten und Dienstleistungen direkt zurechenbar.
  3. Pagatorische Kosten entstehen im Zusammenhang mit einer Zahlung.
  4. Gemeinkosten entstehen z.B. durch die Verwaltungskosten.
  1. Kalkulatorische Kosten
  2. Pagatorische Kosten
  3. Sekundäre Kosten
  4. Gemeinkosten

Dozent des Vortrages Kostenbegriffe

Dipl.-Math. Dipl.-Kfm. Daniel Lambert

Dipl.-Math. Dipl.-Kfm. Daniel Lambert

Ausbildung

1990 – 1996: Studium der Mathematik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Abschluss: Diplom-Mathematiker
1992 – 1998: Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Abschluss: Diplom-Kaufmann

Beruflicher Werdegang

seit 1994: Anbieter von Repetitorien für BWL-Studenten an den Universitäten Düsseldorf, Duisburg, Essen, Bochum, Dortmund, Aachen, Osnabrück, Münster, FU Berlin, Köln
seit 1998: Anbieter von Examenskursen für Auszubildende des kaufmännischen Bereichs
seit 2006: Anbieter von Vorbereitungskursen für angehende Bilanzbuchhalter
seit 2007: Anbieter von Examenskursen für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer
seit 2008: Anbieter von Prüfungskursen für CFA® (Chartered Financial Analyst)


Kundenrezensionen

(5)
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1  Stern
0

5 Kundenrezensionen ohne Beschreibung


5 Rezensionen ohne Text

Quizübersicht
falsch
richtig
offen
Kapitel dieses Vortrages