Was soll ich schreiben? von Markus Reiter

(1)

Über den Vortrag

Das erste Problem für Autoren wissenschaftlicher Arbeiten: Wie finde ich ein Thema, wie grenze ich es ein und wie plane ich meinen Schreibprozess? Antworten auf diese Fragen liefert dieser Vortrag.

Der Vortrag „Was soll ich schreiben?“ von Markus Reiter ist Bestandteil des Kurses „Wissenschaftliches Schreiben“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Überblick: Was soll ich schreiben?
  • Ein Thema finden
  • Eine These formulieren
  • Den Schreibprozess planen

Quiz zum Vortrag

  1. Thesen zu belegen bzw. zu widerlegen
  2. Thesen zu erfinden
  3. Möglichst viele Thesen zusammenzutragen
  4. Alle genannten Antwortmöglichkeiten sind zutreffend.
  1. Sie erfordert einen hohen Zeitaufwand.
  2. Sie bietet sich besonders in geisteswissenschaftlichen Fächern an.
  3. Sie verlangt vom Autor, viel Mühe in die Lektüre der Fachliteratur zu stecken.
  4. Sie erfordert weniger Originalität als eine empirische Arbeit.
  5. Sie kann eigentlich nie schiefgehen.
  1. Unter dem Buszuruf versteht man die zentrale These der wissenschaftlichen Arbeit, an der man sich immer wieder orientieren sollte.
  2. Unter dem Buszuruf versteht man den ersten Satz der wissenschaftlichen Arbeit.
  3. Der Buszuruf hat nichts mit der Thesenformulierung einer wissenschaftlichen Arbeit zu tun.
  4. Unter dem Buszuruf versteht man eine untergeordnete These der wissenschaftlichen Arbeit.
  1. Eine Arbeitshypothese formulieren
  2. Eine Hypothesenarbeit formulieren
  3. Ein Arbeitsthema formulieren
  4. Eine Themaarbeit formulieren
  1. Ich teile den Schreibprozesse in drei gleiche Teile: für Recherche, Gleiderung und Exzerpte und für das Schreiben und Korrigieren.
  2. Ich sehe ausreichend Zeit dafür vor, die Arbeit zu Schluss noch einmal gründlich zu lesen.
  3. Ich recherchiere bis kurz vor Abgabe, um möglichst viel Literatur im Verzeichnis aufführen zu können.
  4. Mein dichter Zeitplan reicht bis kurz vor Abgabe, um die Zeit so gut wie möglich auszunutzen.

Dozent des Vortrages Was soll ich schreiben?

 Markus Reiter

Markus Reiter

Markus Reiter ist Schreibtrainer für Redaktionen und Unternehmen sowie Experte für Relaunches von Zeitungen und Zeitschriften. Er hat knapp ein Dutzend Zeitungen und Zeitschriften bei ihrer Neupositionierung beraten.

Er absolvierte ein Studium der Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Geschichte an den Universitäten Bamberg, Edinburgh und der FU Berlin mit Abschluss Diplom-Politologe. Nach einem Tageszeitungs-Volontariat war er freier Mitarbeiter u. a. für das Deutsche Allgemeine Sonntagsblatt, die Neue Zeit und die Berliner Morgenpost. Später arbeitete er als PR-Berater für Politiker in europäischen Projekten, als Reporter und stellvertretender Chefredakteur von Reader's Digest Deutschland und Feuilletonredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Von Januar 2003 bis September 2006 war Markus Reiter Chefredakteur und Mitglied der Geschäftsleitung der WortFreunde Kommunikation.

Er arbeitet als Dozent in der Aus- und Weiterbildung von Journalisten an mehreren Journalisten-Akademien, darunter der Akademie der Bayerischen Presse, der Akademie des Deutschen Buchhandels, bei der Arbeitsgemeinschaft Journalistische Berufsbildung (JBB) der südwestdeutschen Zeitungsverleger und des DJV, beim Südwestdeutschen Zeitschriftenverleger-Verband und vielen anderen.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... ich schreiben? 2. Wie grenze ich ein Thema ein? Wie ...

... über eine ausreichende, aber nicht unübersehbare Fülle an wissenschaftlicher ...

... These formulieren. 5. Formulieren Sie eine Arbeitshypothese. Orientieren Sie sich ...

... Recherche, ein Drittel Gliederung und Exzerpte, ein Drittel Schreiben und ...

Quizübersicht
falsch
richtig
offen
Kapitel dieses Vortrages