Word 2013 – Seitenlayout von Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke

Über den Vortrag

Der Vortrag „Word 2013 – Seitenlayout“ von Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke ist Bestandteil des Kurses „Auf der Überholspur - Ihre Karriere-Flatrate“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Das Seitenlayout
  • Umbrüche
  • Editieren des Textes
  • Der Speicherprozess

Quiz zum Vortrag

  1. Unter anderem Seitenränder, Papierformat, Ausrichtung, Seiten- und Abschnittswechsel
  2. Unter anderem Schriftgröße, Schriftfarbe, Absatzabstände
  3. Unter anderem Druckertyp, Anzahl der Exemplare, Druckreihenfolge
  1. Markieren, hinein klicken und bei gedrückter linker Maustaste zum Einfügeort schieben.
  2. Hinein klicken und bei gedrückter linker Maustaste zum Einfügeort schieben.
  3. Dreimal hinein klicken und bei gedrückter ALT-Taste zum Einfügeort schieben.
  1. Markieren, hinein klicken und bei gedrückter linker Maustaste und gedrückter STRG-Taste zum Einfügeort schieben.
  2. Markieren, hinein klicken und bei gedrückter linker Maustaste und gedrückter ALT-Taste zum Einfügeort schieben.
  3. Markieren, hinein klicken und bei gedrückter linker Maustaste und gedrückter Windows-Taste zum Einfügeort schieben.
  1. Man kann darüber die Formatierung des eingefügten Textes festlegen.
  2. Man kann darüber die Rechtschreibung des eingefügten Textes prüfen.
  3. Man kann darüber den eingefügten Text übersetzen.
  1. Klicken Sie im Register Seitenlayout auf die Schaltfläche Ausrichtung.
  2. Klicken Sie im Register Seitenlayout auf die Schaltfläche Format.
  3. Klicken Sie im Register Seitenlayout auf die Schaltfläche Seitenränder.
  1. Man kann damit das Dokument in Abschnitte teilen, in denen die Seiten beispielsweise unterschiedlich ausgerichtet sind.
  2. Man kann damit ausschließlich an bestimmten Stellen im Dokument die Seite wechseln.
  3. Man kann damit lediglich die Seitennumerierung in den Kopf- und Fußzeilen beeinflussen.
  1. Markieren, anklicken und verschieben mit der Maus
  2. Markieren und im Menüband im Register "Start" die Befehle in der Befehlsgruppe "Zwischenablage" verwenden
  3. Markieren und den Text mit Hilfe der Cursor-Tasten der Tastatur an die Zielposition bewegen
  4. Markieren und den Text mit Hilfe der Pos1- und Ende-Tasten der Tastatur an die Zielposition bewegen

Dozent des Vortrages Word 2013 – Seitenlayout

Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke

Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke

Hans-Jörg Munke, geboren 1966, lebt und arbeitet in Hamburg. Er hat sich nach dem Ingenieurstudium der Umwelttechnik und der anschließenden Weiterbildung zum Fachjournalisten der Technikvermittlung verschrieben. Sein vielseitiges Aufgabengebiet reicht vom Verfassen von Gebrauchsanweisungen, technischen Dokumentationen und PR-Materialien über seine Tätigkeit als freier Technikjournalist für die Publikumspresse bis zur Arbeit als IT-Dozent in der Erwachsenenbildung. Seit 2003 bildet die gemeinsam mit seiner Frau Karen Munke, Architektin und Architekturvermittlerin betriebene Agentur "arno65 – agentur für technik- und architekturvermittlung" den Rahmen für das breite Angebotsspektrum.

In seinen Seminaren legt Hans-Jörg Munke großen Wert auf die zielgruppengerechte, verständliche und praxisnahe Vermittlung der Inhalte. Grundlage dafür ist seine Erfahrung in der Projektarbeit der eigenen Agentur. Nach mittlerweile 15 Jahren Lehrtätigkeit blickt Hans-Jörg Munke auf mehr als 1.000 Lehrveranstaltungen mit über 10.000 Teilnehmen aller Qualifikationsstufen und viel positives Feedback zurück.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0

Quizübersicht
falsch
richtig
offen
Kapitel dieses Vortrages