Motivorientierte Intervention anhand eines Praxisfalls von Monika Janzon

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Motivorientierte Intervention anhand eines Praxisfalls“ von Monika Janzon ist Bestandteil des Kurses „Der motivorientierte Ansatz nach Steven Reiss“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Vorstellung
  • Praxisfall

Quiz zum Vortrag

  1. Eine hohe Teamorientierung
  2. Hoch ausgeprägter Idealismus
  3. Eine hohe Familienausprägung
  4. Eine geringe Machtausprägung
  1. Mittels der Sortierung nach den stärksten Abweichungen
  2. Mittels der alphabetischen Sortierung
  3. Nur mit der vorliegenden Sortierung
  4. Mit der Sortierung nach beruflicher Relevanz bzw. geringer Relevanz
  1. Ein autonomer Führungsstil
  2. Ein konsensorientierter Führungsstil
  3. Ein nondirektiver Führungsstil
  4. Ein defektiver Führungsstil
  1. Sie sind am effektivsten, wenn sie auf übereinstimmenden Emotionen aufbauen.
  2. Sie sind nicht nur für zwei bestimmte Menschen gültig, sondern für alle Menschen.
  3. Sie sind einmal vereinbart, immer wirksam.
  4. Sie sind gültig für zwei bestimmte Menschen in einer bestimmten Situation.

Dozent des Vortrages Motivorientierte Intervention anhand eines Praxisfalls

 Monika Janzon

Monika Janzon

Monika Janzon ist Ihr Ansprechpartner und Coach, der Verbindungen zwischen den Persönlichkeiten von Führungskraft und MItarbeiter, Verkäufer und Kunde oder Coach und Coachee schafft. Ihre lebendigen und motivierenden Vorträge und Veranstaltungen zu den Themen Persönlichkeit, Motivation und Führung sind bei den Zuhörern sehr beliebt.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... (fast) erwachsene Kinder. Leiterin Marketing, IT-Branche, fünf Mitarbeiter (Produktmanagement), hat seit acht Monaten einen neuen Vorgesetzten. Praxisfall Barbara hat seit acht Monaten ...

... private Umfeld, Praxisfall Barbara 3. Schritt: Reflektion auf ...

... 0, 8 + 0, 8 + 2, 0 - ...

... Ziel und Zweck: Starke Ausprägung Rache / Kampf,  Starke Ausprägung Rache / Kampf Monika Janzon,  Motivorientiertes Coaching (MoC), 14. Durchschnittliche Ausprägung Macht ...

... wenig Initiative und Committments in ihrer eigenen Führung. Pro: Kämpferisch, flexibel und frei von Kindern und sozialer Verantwortung.Starke Ausprägung: Ziel und Zweck.  Starke Ausprägung: Rache / Kampf, Starke Ausprägung: Anerkennung Lt. ...

... Ausprägung Rache / Kampf. Starke Ausprägung: Anerkennung. Wann und in welchen Situationen kann sie ganz bewusst Signale setzen und wie kann ihr der Kampfgeist und das Streben nach Anerkennung dabei helfen. Starke Ausprägung: Anerkennung / Starke ...

... und Absprachen. Bei wem und in welchen Situationen muss sie beständig sein und wie kann ihr das Streben nach Anerkennung dabei helfen. Reflektion auf die Überforderung in kritischen Führungssituationen aufgrund ihres Strebens nach Lob ...

... und Zweck Starke Ausprägung Rache / Kampf. Starke Ausprägung Anerkennung. Haltung:  wenig soziales Engagement. Wie können andere Motive ihr helfen, das Miteinander besser zu gestalten. Starke Ausprägung: Anerkennung.  Starke Ausprägung:  körperliche Aktivität

... ist für sie „Erfolg“? Fehlerfreiheit / Perfektion in ihrer ...