Das Gedächtnis von Markus Reiter

video locked

Über den Vortrag

Wie uns unser Gedächtnis täuscht, wie es manipuliert werden kann und wie Sie es fit halten können.

Der Vortrag „Das Gedächtnis“ von Markus Reiter ist Bestandteil des Kurses „Schlaue Zellen - Neurowissenschaften “. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Das Spielzeugauto von Eric Kandel
  • Kann man dem Gedächtnis trauen?
  • Gefährliche Gerüchte und Extremfälle des Gedächtnisses
  • Die Arten des Gedächtnisses
  • Tipps für ein fittes Gehirn

Quiz zum Vortrag

  1. Beim Erinnern werden Gedächtnisinhalte neu aufgerufen und dabei verändert.
  2. Erinnerungen lassen sich beeinflussen, zum Beispiel durch Suggestivfragen.
  3. Es ist möglich sich an Sachverhalte zu erinnern, die nie stattgefunden haben.
  4. Wenn wir uns ganz sicher sind, dass wir uns richtig erinnern, ist es auch so.
  1. Darunter versteht man, dass eine wesentliche Information zu einer Erinnerung verloren geht, sodass die Erinnerung falsch wiedergegeben wird.
  2. Darunter versteht man, dass eine Erinnerung von außen beeinflusst wird und dadurch verfälscht wird.
  3. Darunter versteht man, dass die Wahrnehmungen nicht der Realität entsprechen und deshalb Erinnerungen falsch sind.
  4. Darunter versteht man, dass man sich an bestimmte Ereignisse nicht mehr erinnern kann.
  1. Es gibt nur bewusste Erinnerungen.
  2. Es gibt auch unterbewusste Erinnerungen.
  3. Langzeiterinnerungen werden im Hypocampus gespeichert.
  4. Ab einer gewissen Zeit werden Erinnerungen aus dem Hypocampus in andere Hirnregionen überführt.
  1. Es kann in gewissen Grenzen trainiert werden.
  2. Größe und Leistungsfähigkeit sind in erheblichem Maße genetisch festgelegt.
  3. Das Arbeitsgedächtnis korreliert mit der Intelligenz.
  4. Im Arbeitsgedächtnis können in der Regel 10 Informationseinheiten gespeichert werden.
  1. Dort werden Fertigkeiten gespeichert, sodass diese automatisch ablaufen.
  2. Es wird auch als das Fenster zur Vergangenheit bezeichnet.
  3. Es spaltet sich auf in das semantische Gedächtnis und das episodische Gedächtnis.
  4. Dort werden Wissenseinheiten und Erlebnisse gespeichert.
  1. Das Arbeitsgedächtnis lässt sich trainieren, indem man einen Satz liest und ihn sich wortwörtlich einprägt und nach einiger Zeit versucht ihn wortwörtlich wieder zugeben.
  2. Das Arbeitsgedächtnis lässt sich trainieren, indem man Memory spielt.
  3. Informationen lassen sich besser über Merksprüche einprägen.
  4. Informationen lassen sich besser einprägen, wenn man sie verbildlicht.
  5. Gegen das Vergessen hilft es Routinen im Alltag zu etablieren.

Dozent des Vortrages Das Gedächtnis

 Markus Reiter

Markus Reiter

Markus Reiter ist Schreibtrainer für Redaktionen und Unternehmen sowie Experte für Relaunches von Zeitungen und Zeitschriften. Er hat knapp ein Dutzend Zeitungen und Zeitschriften bei ihrer Neupositionierung beraten.

Er absolvierte ein Studium der Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Geschichte an den Universitäten Bamberg, Edinburgh und der FU Berlin mit Abschluss Diplom-Politologe. Nach einem Tageszeitungs-Volontariat war er freier Mitarbeiter u. a. für das Deutsche Allgemeine Sonntagsblatt, die Neue Zeit und die Berliner Morgenpost. Später arbeitete er als PR-Berater für Politiker in europäischen Projekten, als Reporter und stellvertretender Chefredakteur von Reader's Digest Deutschland und Feuilletonredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Von Januar 2003 bis September 2006 war Markus Reiter Chefredakteur und Mitglied der Geschäftsleitung der WortFreunde Kommunikation.

Er arbeitet als Dozent in der Aus- und Weiterbildung von Journalisten an mehreren Journalisten-Akademien, darunter der Akademie der Bayerischen Presse, der Akademie des Deutschen Buchhandels, bei der Arbeitsgemeinschaft Journalistische Berufsbildung (JBB) der südwestdeutschen Zeitungsverleger und des DJV, beim Südwestdeutschen Zeitschriftenverleger-Verband und vielen anderen.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... Gedächtnis trauen? Das Gedächtnis ist keine RAM-Chip. Beim ...

... der seine Stradivari vergaß. Lucio Petrizzi - der Mann, der sein Baby ...

... Arbeitsgedächtnis - das Fenster zur Welt. Die magische Sieben des ...

... (Mnemotechniken). Merksprüche: 3-3-3 bei Issos Keilerei. Bildermethode ...

... So trainieren Sie Ihr Arbeitsgedächtnis: Lesen sie einen Satz ...

... es (Ihnen) wichtig ist. Beispiel: vor einem Urlaub ganz bewusst und ...